30 Kettensägen mit Benzin-, Elektro- und Akku-Antrieb im Test

Das ETM Testmagazin hat 30 Kettensägen für den Privatgebrauch getestet, darunter sowohl Geräte mit Benzin- als auch mit Elektro- und Akku-Antrieb. Im Fokus standen Sicherheit, Wartung und Anwendung der Werkzeuge. Testsieger bei den Benzin-Kettensägen wurde die Stihl MS 251 C (Note „Sehr gut“). Laut Testbericht lassen sich mit der Kettensäge auch größere Holzmengen bearbeiten, „ohne dass einem der Spaß an der Arbeit durch Leistungsschwäche oder Ermüdungserscheinungen vergeht.“

Letzte Aktualisierung am 7.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Platz 2 ging an die Dolmar PS-420 SCDolmar PS-420 SC bei Amazon, die mit „sehr guter“ Arbeit überzeugte und sich dem Test zufolge auch zur Bearbeitung großer Holzmengen oder länger andauernder Sägearbeiten eignet. Allerdings sollte der Sägenführer über eine kräftige Armmuskulatur verfügen. Den 3. Platz belegt die ECHO CS-550 (Note „Gut“). Die Benzin-Kettensäge sei kraftvoll und schaffe auch größere Holzbestände mühelos.

Weitere „gute“ Benzin-Kettensägen im Test waren die Ryobi RCS5150, Stiga SP 52, Einhell BG-PC 5045 und Plantiflor BK 50-45 sowie die Varo POWERPLUS POWXG1018, IKRA Mogatec PCS 5045, LUX TOOLS BKS 46-45, Atika BKS 45 und Güde KS 450 B.

Elektro-Kettensägen im Vergleich: Stihl ist Testsieger

Testsieger im Elektro-Kettensägen-Vergleich wurde die Stihl MSE 200 C (Note „Sehr gut“), mit der sich alle Arten von Hölzern ohne Mühe zersägen lassen. Zudem sei das Werkzeug ein kompetenter und umgänglicher Partner bei der Holzbearbeitung. Silber ging an die ebenfalls „sehr gute“ Dolmar ES-2135 ADolmar ES-2135 A bei Amazon, die mit guter Leistung und Handhabung im Test glänzte. Die Dolmar eigne sich besonders für Arbeiten, die ein höheres Maß an Flexibilität erfordern.

Die Black & Decker GK2240T erreichte aufgrund guter Leistungen Bronze. Die Elektro-Kettensäge sei angenehm zu führen und sowohl für harte als auch weiche Holzarten geeignet. Die Atika KSL 2401/40 landete mit einer „guten“ Gesamtnote auf dem 4. Platz. Die Säge sei kraftvoll und zerkleinere mühelos alle Arten von Hölzern. Ebenfalls „gut“ waren die Varo POWERPLUS POWXG1006, Bosch AKE 40-19 PRO, LUX TOOLS EKS 2400-40, Einhell RG-EC 2240 MG und Stiga SE 2216 Q sowie die Skil 0780.

Akku-Kettensägen mit 18 und 36 Volt im Test

Auch bei den Akku-Kettensägen mit 36 Volt hatten Stihl und Dolmar die Nase vorn. Der Testsieger Stihl MSA 160 C sei so stark, dass er durchaus auch für dicke und harte Hölzer verwendet werden könne. Die zweitplatzierte Dolmar AS-3626 LGE sei leistungsstark, doch nicht allzu ausdauernd. Platz 3 ging an die „gute“ Ryobi RCS36Ryobi RCS36 bei Amazon, gefolgt von der Bosch AKE 30 LI. Bei den Kettensägen mit 18 Volt setzte sich die Black & Decker GKC 1820 L (Note „Gut“) an die Spitze. Der ausführliche Testbericht zu den Kettensägen mit Benzin-, Elektro- und Akkuantrieb findet sich im ETM Testmagazin, Ausgabe 8/2012.