Etwa alle acht bis zehn Jahre wird eine neue Matratze fällig. Die Auswahl fällt angesichts der vielen unterschiedlichen Angebote gar nicht so leicht. Dabei ist eine passende Matratze maßgeblich für einen erholsamen Schlaf. Das falsche Modell im Bett liegen zu haben, kann unangenehme Folgen nach sich ziehen. Am Morgen wachen Sie mit einem verspannten Nacken oder Rückenschmerzen auf und fühlen sich wie gerädert. Doch welche Matratze passt am besten zu Ihnen? Wie unterscheidet sich eine Taschenfederkern-Matratze von einer Schaumstoff- oder einer Latex-Matratze? Welche Vorteile bietet ein Boxspringbett? Was hat es mit den unterschiedlichen Härtegraden auf sich? In unserem Ratgeber finden Sie Antworten.

Die besten Duo-Schaumatratzen im Test von Stiftung Warentest 2/2024

Vorschau
Platz 3
Irisette Smart 2 in 1 Duo 7-Zonen Kaltschaummatratze, Stiftung Warentest Testurteil 1,9 (Ausgabe 02/2024) Duo Härtegrad H3 und H4, 90 x 200 cm, Öko-Tex zertifiziert
Platz 4
Bodyguard bett1 Boxspring Matratze Weich 120x200 mit ca. 28 cm Matratzen-Höhe! (100% Vollschaum, 2in1 Liegehärten Weich & Fester, Oeko-TEX 100, Ergonomiemodule, QXSchaum)
Platz 5
Sun Garden Memovita V880 7-Zonen Viskoschaummatratze 90x200 cm H3 | Oeko Tex 100 zertifiziert | Stiftung Warentest gut Matratze | Bezug abnehmbar und waschbar | feste Matratze | Wendematratze
Produkt
Irisette Smart 2 in 1 Duo 7-Zonen Kaltschaummatratze, Stiftung Warentest Testurteil 1,9 (Ausgabe 02/2024) Duo Härtegrad H3 und H4, 90 x 200 cm, Öko-Tex zertifiziert
Bodyguard bett1 Boxspring Matratze Weich 120×200 mit ca. 28 cm Matratzen-Höhe! (100% Vollschaum, 2in1 Liegehärten Weich & Fester, Oeko-TEX 100, Ergonomiemodule, QXSchaum)
Sun Garden Memovita V880 7-Zonen Viskoschaummatratze 90×200 cm H3 | Oeko Tex 100 zertifiziert | Stiftung Warentest gut Matratze | Bezug abnehmbar und waschbar | feste Matratze | Wendematratze
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
Prime-Vorteil
Amazon Prime
Preis
189,99 EUR
433,00 EUR
148,90 EUR
Platz 3
Vorschau
Irisette Smart 2 in 1 Duo 7-Zonen Kaltschaummatratze, Stiftung Warentest Testurteil 1,9 (Ausgabe 02/2024) Duo Härtegrad H3 und H4, 90 x 200 cm, Öko-Tex zertifiziert
Produkt
Irisette Smart 2 in 1 Duo 7-Zonen Kaltschaummatratze, Stiftung Warentest Testurteil 1,9 (Ausgabe 02/2024) Duo Härtegrad H3 und H4, 90 x 200 cm, Öko-Tex zertifiziert
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
Prime-Vorteil
Amazon Prime
Preis
189,99 EUR
Mehr Infos
Platz 4
Vorschau
Bodyguard bett1 Boxspring Matratze Weich 120x200 mit ca. 28 cm Matratzen-Höhe! (100% Vollschaum, 2in1 Liegehärten Weich & Fester, Oeko-TEX 100, Ergonomiemodule, QXSchaum)
Produkt
Bodyguard bett1 Boxspring Matratze Weich 120×200 mit ca. 28 cm Matratzen-Höhe! (100% Vollschaum, 2in1 Liegehärten Weich & Fester, Oeko-TEX 100, Ergonomiemodule, QXSchaum)
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
Prime-Vorteil
Preis
433,00 EUR
Mehr Infos
Platz 5
Vorschau
Sun Garden Memovita V880 7-Zonen Viskoschaummatratze 90x200 cm H3 | Oeko Tex 100 zertifiziert | Stiftung Warentest gut Matratze | Bezug abnehmbar und waschbar | feste Matratze | Wendematratze
Produkt
Sun Garden Memovita V880 7-Zonen Viskoschaummatratze 90×200 cm H3 | Oeko Tex 100 zertifiziert | Stiftung Warentest gut Matratze | Bezug abnehmbar und waschbar | feste Matratze | Wendematratze
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 2/2024)
Prime-Vorteil
Preis
148,90 EUR
Mehr Infos

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Was für Matratzen gibt es?

Wer eine neue Matratze kaufen möchte, sieht sich einer Vielzahl von Varianten gegenüber. Taschenfederkern, Schaumstoff, Latex oder Polyesterfasern, Lattenrost mit Matratze oder Boxspringbett: Dem Laien stellt sich angesichts dieser Auswahl die Frage, wo eigentlich die Unterschiede liegen. Hier gibt es den Überblick.

Taschenfederkern-Matratze

Taschenfederkern-Matratzen verfügen über einen Kern aus Stahlfedern, die in Stofftaschen eingenäht sind. Sie sind eine Variante der Federkern-Matratzen, zu denen auch die Bonell-Federkern-Matratzen gehören. Bei diesen Modellen sind die einzelnen Federn an der Oberfläche verbunden und mit Schaum ummantelt.

Taschenfederkern-Matratzen kombinieren hochwertige Qualität mit einem vergleichsweise günstigen Preis. Einer ihrer Vorteile ist die hohe Punktelastizität: Sie geben nur an den Stellen nach, an denen sie belastet werden. Darüber hinaus bieten sie eine gute Durchlüftung. Damit eignen sie sich insbesondere für Menschen, die im Schlaf stark schwitzen.

Der Nachteil von Taschenfederkern-Matratzen liegt in ihrer geringen Wärmespeicherung. Mit der Zeit entstehen zudem Liegekuhlen, die schwerere Körperbereiche wie Schultern und Becken stärker einsinken lassen. Für sehr schwere Personen eignen sich Taschenfederkern-Matratzen daher weniger.

Schaumstoff-Matratze

Schaumstoff-Matratzen passen sich besonders individuell an den Körper an. Zudem sind sie leicht, belastbar und speichern Wärme sehr gut. Dank dieser Eigenschaften eignen sie sich auch für schwere Personen sowie für Menschen, die nachts leicht frieren.

Schaumstoff-Matratzen sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Weit verbreitet sind Matratzen aus Kaltschaum. Die offenen Poren dieses Materials erhöhen die Elastizität und sorgen zugleich für eine gute Belüftung. Matratzen aus Viskoseschaum verfügen über einen Memory-Effekt, mit dem sie sich besonders genau an die Körperform des Schläfers anpassen. Bei Kälte härten sie allerdings aus.

Hochwertige Modelle sind im Schulterbereich weicher als im Hüftbereich, um das Becken optimal zu stützen. In weniger gut verarbeiteten Schaumstoff-Matratzen bilden sich schnell Liegekuhlen.

Boxspringbett

Ein Boxspringbett kommt ohne Lattenrost aus. Es besteht aus einem Federkernbett, auf dem eine oder mehrere Federkern- oder Schaumstoff-Matratzen liegen. Den Abschluss bildet ein sogenannter Topper. Gute Boxspringbetten sind vergleichsweise kostspielig. Durch ihre Höhe erleichtern sie allerdings den Ein- und Ausstieg und eignen sich dadurch insbesondere für Menschen mit Mobilitätseinschränkung. Weiterhin bieten sie einen hohen Liegekomfort, vor allem für Personen, die sich nachts oft drehen.

Latex-Matratze

Latex-Matratzen sind eher weich und zeichnen sich durch ihre lange Haltbarkeit aus. Ihre hohe Wärmeisolation macht sie zu einer guten Wahl für Personen, die nachts schnell frieren. Trotz des eher weichen Liegekomforts lassen sie den Körper nicht stark einsingen und sorgen für eine ausgewogene Position der Wirbelsäule.

Ein Nachteil von Latex-Matratzen: Sie sind vergleichsweise schwer und lassen sich daher nur umständlich wenden. Sie können zudem allergieauslösende Stoffe enthalten. Hochwertige Modelle werden daher nach der Produktion gewaschen.

Polyesterfaser-Matratze

Recht neu auf dem Markt sind Matratzen aus Polyesterfasern. Sie sollen vor allem durch ihre Umweltaspekte punkten. Hersteller werben unter anderem mit zu 100 Prozent recycelbaren Materialien. Ob die Bestandteile tatsächlich wiederverwendet werden, ist allerdings fraglich – Entsorger verbrennen Matratzen nämlich in der Regel komplett. Polyesterfaser-Matratzen sind zudem deutlich teurer als andere Varianten, ohne nennenswerte Vorteile beim Liegekomfort zu bieten.

Wie viel kostet ein gute Matratze?

Wie viel Sie für eine gute Matratze ausgeben müssen, hängt vor allem von der Art des Kerns ab. Taschenfederkern-Matratzen sind vergleichsweise günstig. Gute Modelle in Standardmaßen gibt es bereits ab etwa 160 Euro.

Die Preise für Schaumstoff-Matratzen variieren stark. Für ein empfehlenswertes Modell müssen Sie mit Kosten zwischen 250 und 800 Euro rechnen. Hochwertige Latex-Matratzen kosten zwischen 200 und 750 Euro. Eine Polyesterfaser-Matratze kann mit deutlich über 1.000 Euro zu Buche schlagen. Ähnlich kostspielig sind hochwertige Boxspringbetten. Ein Doppelbett kann mehrere Tausend Euro kosten.

Wann sollte man eine neue Matratze kaufen?

Die Zeit für eine neue Matratze ist spätestens dann gekommen, wenn Sie nicht mehr komfortabel schlafen können und morgens mit Rückenschmerzen aufwachen. Unabhängig vom Liegekomfort sollten Sie Ihre Matratze aus hygienischen Gründen nach acht bis zehn Jahren austauschen. Pro Jahr nimmt eine Matratze rund 170 Liter Schweiß und 500 Gramm Hautschuppen auf. Das führt unter anderem dazu, dass sich Hausstaubmilben einnisten. Die können bei empfindlichen Menschen Allergien auslösen.

Was gilt es beim Kauf einer Matratze zu beachten?

Bei der Auswahl der neuen Matratze gibt es unterschiedliche Faktoren zu beachten. So sollte sie zu Ihrem Schlaftyp passen und einen angemessenen Härtegrad für Ihr Körpergewicht bieten.

Schlaftypen

Die Wahl der passenden Matratze richtet sich unter anderem danach, ob Sie vorrangig auf der Seite, auf dem Rücken oder auf dem Bauch schlafen. Für Seitenschläfer empfiehlt sich eine weiche bis mittelfeste Matratze, die Druckstellen dämpft und dabei die Wirbelsäule optimal abstützt. Gut geeignet sind sowohl zonierte Schaumstoff-Matratzen als auch Taschenfederkern-Matratzen.

Rückenschläfer kommen für gewöhnlich mit mittelfesten bis festen Matratzen am besten zurecht, zum Beispiel Kaltschaum- oder Taschenfederkern-Matratzen. Beide Varianten halten die Wirbelsäule in der Horizontalen.

Für Bauchschläfer eignen sich ebenfalls Matratzen mit höherer Festigkeit. Damit die Wirbelsäule auch in Bauchlage zuverlässig abgestützt wird, darf die Matratze im Bauchbereich nicht nach unten einsinken. Ansonsten bildet sich ein Hohlkreuz und Rückenschmerzen sind die Folge.

Härtegrad

Der Härtegrad zeigt an, wie fest eine Matratze ist. Das Problem: Die Härtegradangaben sind nicht genormt, jeder Hersteller kann also seine eigenen Angaben machen. Das erschwert die Auswahl. Allgemein gilt: Je höher der Härtegrad, umso fester die Matratze. Ein Modell mit Härtegrad H1 ist also weich, ein Modell des Härtegrads H3 mittelfest und eine Matratze mit Härtegrad H5 sehr fest.

Größe und Körpergewicht

Der Härtegrad der Matratze sollte auf das eigene Körpergewicht und die Körpergröße abgestimmt werden. Schwere Personen benötigen eine festere Matratze als sehr leichte Personen.

Die folgenden Angaben können als Orientierung dienen:

  • Härtegrad H1: bis etwa 60 kg
  • Härtegrad H2: 60 bis 80 kg
  • Härtegrad H3: 80 bis 100 kg
  • Härtegrad H4: ab 100 kg
  • Härtegrad H5: ab etwa 130 kg

Da sich das Körpergewicht bei unterschiedlichen Körpergrößen anders verteilt, spielt bei der Auswahl der geeigneten Matratze auch die Größe eine Rolle. Mit den folgenden Faustformeln können Sie den passenden Härtegrad ermitteln:

  • Das Körpergewicht in kg ist geringer als die Körpergröße in cm minus 100: weiche Matratze.
  • Das Körpergewicht in kg entspricht der Körpergroße in cm minus 100: mittelfeste Matratze.
  • Das Körpergewicht in kg ist höher als die Körpergröße in cm minus 100: feste Matratze.

Bezug

Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Auswahl der Matratze ist der Bezug. Ein hochwertiger, maschinenwaschbarer Bezug erhöht die Lebensdauer der Matratze. Er sollte ausreichend gepolstert sein und möglichst aus pflegeleichten Materialien wie Baumwolle bestehen. Minderwertige Matratzenbezüge bilden nach einiger Zeit Knötchen, was als Pilling bezeichnet wird. Bei hochwertigen Ausführungen fällt das Pilling geringer aus.

Welche Matratzen überzeugen in aktuellen Tests?

Stiftung Warentest hat sich in Heft 10/2023 zwölf neue Taschenfederkernmatratzen im Test genauer angesehen, jeweils im Format 90 x 200 cm. Beste Taschenfederkernmatratze im Test ist die Schlaraffia myNap TFK, dicht gefolgt von der BeCo Maxima Plus und der Emma 25 Hybrid. Alle drei Matratzen erhalten die Note „Gut“. Sie bieten einen hohen Schlafkomfort und eignen sich für Seiten- und Rückenschläfer gleichermaßen. Zudem sind sie sehr langlebig und sind mit einem robusten Bezug ausgestattet. Hier lesen Sie den vollständigen Testbericht.

Zwei gute Matratzen aus dem Test der Stiftung Warentest (10/2023)

Vorschau
Platz 2
BeCo Matratze, Maxima Plus, Stiftung Warentest “GUT” (getestet in 90×200 cm H3, 10/2023), bis 180 kg belastbar (90 x 200 cm, H4)
Platz 3
Emma 25 Federkern Matratze 90x200 cm, Hybridmatratze, Höhe 25 cm, Mittlere Härtegrad (H2), 5-Zonen-Matratze, Öko-Tex Zertifiziert
Produkt
BeCo Matratze, Maxima Plus, Stiftung Warentest “GUT” (getestet in 90×200 cm H3, 10/2023), bis 180 kg belastbar (90 x 200 cm, H4)
Emma 25 Federkern Matratze 90×200 cm, Hybridmatratze, Höhe 25 cm, Mittlere Härtegrad (H2), 5-Zonen-Matratze, Öko-Tex Zertifiziert
Größe
90 x 200 cm
90 x 200 cm
Höhe
23 cm
25 cm
Härtegrad
4
4
Waschbarer Bezug
Atmungsaktiv
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 10/2023)
„Gut“ (Stiftung Warentest 10/2023)
Prime-Vorteil
Amazon Prime
Preis
199,00 EUR
479,00 EUR
Mehr Infos
Platz 2
Vorschau
BeCo Matratze, Maxima Plus, Stiftung Warentest “GUT” (getestet in 90×200 cm H3, 10/2023), bis 180 kg belastbar (90 x 200 cm, H4)
Produkt
BeCo Matratze, Maxima Plus, Stiftung Warentest “GUT” (getestet in 90×200 cm H3, 10/2023), bis 180 kg belastbar (90 x 200 cm, H4)
Größe
90 x 200 cm
Höhe
23 cm
Härtegrad
4
Waschbarer Bezug
Atmungsaktiv
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 10/2023)
Prime-Vorteil
Amazon Prime
Preis
199,00 EUR
Mehr Infos
Platz 3
Vorschau
Emma 25 Federkern Matratze 90x200 cm, Hybridmatratze, Höhe 25 cm, Mittlere Härtegrad (H2), 5-Zonen-Matratze, Öko-Tex Zertifiziert
Produkt
Emma 25 Federkern Matratze 90×200 cm, Hybridmatratze, Höhe 25 cm, Mittlere Härtegrad (H2), 5-Zonen-Matratze, Öko-Tex Zertifiziert
Größe
90 x 200 cm
Höhe
25 cm
Härtegrad
4
Waschbarer Bezug
Atmungsaktiv
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 10/2023)
Prime-Vorteil
Preis
479,00 EUR
Mehr Infos

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

In Ausgabe 3/2023 haben die Experten der Stiftung Warentest fünf Schaumstoff- und zwei Federkernmatratzen geprüft. Mit der Note „Gut“ wird die Emma 25 Flip (400 Euro) zur besten Schaumstoffmatratze im Test. Auf einer Seite bietet sie den Härtegrad H2 und weichen Liegekomfort, auf der anderen Seite den Härtegrad H3 mit mittelhartem Liegekomfort. Das Testergebnis bestätigt diese Auszeichnung. Der Testsieger erweist sich zudem als sehr haltbar, ist frei von Schadstoffen und einfach zu handhaben. 

Beste Federkernmatratze im Test ist die Hn8 Sleep Balance TFK (etwa 249 Euro, Note „Gut“). Laut Auszeichnung verfügt sie über eine feste H3- und eine extra feste H4-Seite. Laut Stiftung Warentest schlafen so gut wie alle Körpertypen auf der Matratze bequem, die H3-Seite eignet sich lediglich für große und schwere Rückenschläfer etwas weniger. Matratze und Bezug sind sehr haltbar und frei von Schadstoffen. Hier geht’s zum vollständigen Test.

Gute Duo-Matratzen im Test der Stiftung Warentest 3/2023

Vorschau
Preistipp
Sun Garden Memovita V880 7-Zonen Viskoschaummatratze 90x200 cm H3 | Oeko Tex 100 zertifiziert | Stiftung Warentest gut Matratze | Bezug abnehmbar und waschbar | feste Matratze | Wendematratze
Platz 4
Komfortschaummatratze BeCo 2 Dreams, 2 in 1 Wendematratze mit soften Gelschaum Einlagen, 21 cm Komforthöhe, 7 ergonomische Liegezonen, Größe:90 x 200 cm, Härtegrad:H3 & H4 (80 kg - 140 kg)
Produkt
Sun Garden Memovita V880 7-Zonen Viskoschaummatratze 90×200 cm H3 | Oeko Tex 100 zertifiziert | Stiftung Warentest gut Matratze | Bezug abnehmbar und waschbar | feste Matratze | Wendematratze
Komfortschaummatratze BeCo 2 Dreams, 2 in 1 Wendematratze mit soften Gelschaum Einlagen, 21 cm Komforthöhe, 7 ergonomische Liegezonen, Größe:90 x 200 cm, Härtegrad:H3 & H4 (80 kg – 140 kg)
Größe
90 x 200 cm
90 x 200 cm
Höhe
18 cm
21 cm
Härtegrad
3 / 4
3 / 4
Waschbarer Bezug
Wendematratze
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 3/2023)
„Gut“ (Stiftung Warentest 3/2023)
Prime-Vorteil
Preis
148,90 EUR
178,95 EUR
Mehr Infos
Preistipp
Vorschau
Sun Garden Memovita V880 7-Zonen Viskoschaummatratze 90x200 cm H3 | Oeko Tex 100 zertifiziert | Stiftung Warentest gut Matratze | Bezug abnehmbar und waschbar | feste Matratze | Wendematratze
Produkt
Sun Garden Memovita V880 7-Zonen Viskoschaummatratze 90×200 cm H3 | Oeko Tex 100 zertifiziert | Stiftung Warentest gut Matratze | Bezug abnehmbar und waschbar | feste Matratze | Wendematratze
Größe
90 x 200 cm
Höhe
18 cm
Härtegrad
3 / 4
Waschbarer Bezug
Wendematratze
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 3/2023)
Prime-Vorteil
Preis
148,90 EUR
Mehr Infos
Platz 4
Vorschau
Komfortschaummatratze BeCo 2 Dreams, 2 in 1 Wendematratze mit soften Gelschaum Einlagen, 21 cm Komforthöhe, 7 ergonomische Liegezonen, Größe:90 x 200 cm, Härtegrad:H3 & H4 (80 kg - 140 kg)
Produkt
Komfortschaummatratze BeCo 2 Dreams, 2 in 1 Wendematratze mit soften Gelschaum Einlagen, 21 cm Komforthöhe, 7 ergonomische Liegezonen, Größe:90 x 200 cm, Härtegrad:H3 & H4 (80 kg – 140 kg)
Größe
90 x 200 cm
Höhe
21 cm
Härtegrad
3 / 4
Waschbarer Bezug
Wendematratze
Testurteil
„Gut“ (Stiftung Warentest 3/2023)
Prime-Vorteil
Preis
178,95 EUR
Mehr Infos

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Was gilt es bei der Pflege und Reinigung zu beachten?

Damit Ihre neue Matratze möglichst lange hält, sollten Sie auf die richtige Pflege achten. Besonders wichtig ist das regelmäßige Wenden. Drehen Sie Ihre Matratze mindestens alle drei Monate mit der Liegefläche nach unten. So können beide Seiten gleichmäßig auslüften. Idealerweise gelangt auch von unten Luft an die Matratze. Betten mit Lattenrosten sind hier gegenüber Boxspringbetten im Vorteil.

Für eine möglichst gute Belüftung sollten Sie die Matratze tagsüber nicht mit der Bettwäsche oder mit Tagesdecken abdecken. Lagern Sie die Bettwäsche am besten am Kopf- oder Fußende.

Waschen Sie den Bezug Ihrer Matratze mindestens alle zwei bis drei Jahre. Ist die Matratze nicht mit einem abnehmbaren Bezug ausgestattet, verwenden Sie einen schützenden Molton und reinigen diesen regelmäßig.

Welche Matratze ist die richtige für mich?

Welche Matratze am besten zu Ihnen und Ihren Schlafgewohnheiten passt, lässt sich in der reinen Theorie kaum herausfinden – vor allem, da die Härtegradangaben der verschiedenen Hersteller stark voneinander abweichen können. Bevor Sie sich für eine neue Matratze entscheiden, sollten Sie daher probeliegen. Das ist in allen guten Bettengeschäften möglich. Bringen Sie nach Möglichkeit Ihr eigenes Kopfkissen mit, um die heimischen Schlafgegebenheiten zu simulieren. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um die Matratze auszuprobieren, und lassen Sie sich ausgiebig beraten.

Bestellen Sie Ihre Matratze online, stehen Ihnen die meisten Händler eine gewisse Probezeit zu. Liegen Sie auf der Matratze nicht bequem, können Sie sie zurücksenden.

So finden Sie die passende Matratze

Matratzen gibt es in vielen verschiedenen Varianten und unterschiedlichen Härtegraden. Die Auswahl richtet sich in erster Linie nach Ihren Schlafgewohnheiten, Ihrem Körpergewicht und Ihrer Körpergröße. Eine gute Matratze stützt die Wirbelsäule in allen Liegepositionen gut ab und sorgt dafür, dass sie ihre natürliche S-Form beibehält. Für Menschen mit höherem Gewicht empfehlen sich dabei eher festere Modelle, während sich für Leichtgewichte eher weiche Matratzen eignen. Da die Härtegradangaben nicht genormt sind, sollten Sie vor dem Matratzenkauf ausgiebig probeliegen.

0 / 5 5 Bewertungen: 10

Your page rank:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert