Fahrradträger für die Anhängerkupplung im Test: Uebler ist Testsieger

Der ACE (Auto Club Europa) und die GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) haben im April 2013 zehn Radträger für die Anhängekupplung zwischen 300 und 600 Euro getestet. Im Fokus des Tests stand die Frage: Was halten die Träger aus? Schließlich geht der Trend zu gewichtigen E-Bikes. Bester Fahrradträger im Test war der Uebler X21 nano (ab 500 Euro, hier erhältlichUebler X21 nano bei Amazon). Auf Platz 2 landete der Westfalia Fahrradträger BC 60 Modell 2013 (ab 350 Euro, hier erhältlichWestfalia Fahrradträger BC 60 bei Amazon), gefolgt vom Thule easy fold 931 (ab 550 Euro, hier erhältlichThule easy fold 931 bei Amazon). Alle drei Fahrradträger überzeugten in Sachen Montage, Handhabung sowie Fahrtest und erhielten somit das Prädikat „sehr empfehlenswert“.

Letzte Aktualisierung am 18.06.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Vier Fahrradträger im Vergleich waren „empfehlenswert“:

  • Eufab Jake
  • Bosal Bike Carrier Compact
  • Atera Strada E Bike M und
  • MFT euro-select-compact.

Der Paulchen Kupplungslader First Class ist nur „bedingt empfehlenswert“, während sich der Fischer E-Bike Kupplungs-Fahrradträger und der Fabbris Elektro-Bike Exclusiv Deluxe 2 als „nicht empfehlenswert“ erwiesen. Letzterer habe vor allem bei der Überfahrt über Bodenwellen versagt: So sei dessen Fahrradrahmenhalter bei der Bodenwellenüberfahrt an beiden Rädern komplett abgerissen. Die Bikes – nur noch an den Felgen gehalten – hätten nahezu waagerecht in der Luft gehangen, schreiben die Tester.

Fazit: „Schwere E-Bikes beim Transport am Auto nicht auf die leichte Schulter nehmen. Radträger mit Bestwerten im Fahrtest sind gerade gut genug“, so die GTÜ-Tester. Genaue Informationen zum Testbericht können unter gtue.de oder ace-online.de nachgelesen werden. Die Tabelle mit den Testergebnissen kann hier angesehen werden.

Weiterlesen: Fahrradträger für die Anhängerkupplung und Dachmontage im Test