Damit nichts anbrennt: 15 Bratpfannen mit Antihaftbeschichtung im Test

Knackiges Gemüse mit Röstaromen, Steak oder frischer Fisch: So manche Köstlichkeit gelingt nur in einer guten Bratpfanne. Profi-Köche schwören häufig auf gusseiserne Modelle. Hobbyköche, die eine neue Bratpfanne kaufen möchten, wählen dagegen eher eine Ausführung aus Edelstahl oder Aluminium mit Antihaftbeschichtung. Hochwertige Beschichtungen verhindern, dass Speisen anbrennen und erleichtern dadurch die Reinigung der Pfanne. Moderne Pfannen sind dabei mit sehr robusten Beschichtungen ausgestattet. Manche übersteht sogar die Anwendung von Metallschabern. Welche Bratpfanne in der Praxis überzeugen kann, haben die Tester von Haus & Garten Test überprüft (Heft 01/2023). Im Vergleich: vier Edelstahlpfannen und elf Aluminiumpfannen aus dem hochpreisigen Segment. Jede Bratpfanne im Test eignet sich für Ceran-, Induktions-, Elektro- und Gaskochfelder. Nicht alle lassen sich aber auch im Backofen verwenden.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

4 Edelstahlpfannen im Test

Der Testsieger: die robuste Ninja Foodi

Beste Bratpfanne unter den Edelstahl-Modellen ist die Ninja Foodi (65 Euro UVP) mit der Note „sehr gut“. Sie überzeugt durch eine sehr gleichmäßige Wärmeverteilung und ist mit einer sehr robusten Beschichtung versehen, die sogar den Einsatz von Metallwendern verzeiht. Weiterhin erfreulich ist, dass sie sich auch bei hohen Temperaturen im Ofen verwenden lässt. So kann sie in der Küche vielseitig eingesetzt werden.

Die Ergebnisse fĂĽr die Ninja Foodi im Ăśberblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Verarbeitung
  • Ă–kologie
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Marktpreis ab: 55 Euro
  • Gewicht: 1.333 g
  • Durchmesser: 28 cm
  • Eignung: Induktion/ Ceran/ Elektro/ Gas
  • Ofenfest bis max.: 260 °C
  • Material: Edelstahl mit Plasma-Keramik-Antihaftbeschichtung

Der Preis-Leistungssieger: die solide Rösle Silence Pro

Die Rösle Silence Pro (90 Euro UVP) wird von den Testern zum Preis-Leistungssieger ernannt. Die Bewertung lautet ebenfalls „sehr gut“. Das Modell eignet sich insbesondere zum scharfen Anbraten von Fleisch und anderen Pfannenspeisen. Die Reinigung von Hand erweist sich jedoch als etwas aufwendig.

Die Ergebnisse für die Rösle Silence Pro im Überblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Verarbeitung
  • Ă–kologie
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Marktpreis ab: 60 Euro
  • Gewicht: 1.493 g
  • Durchmesser: 28 cm
  • Eignung: Induktion/ Ceran/ Elektro/ Gas
  • Ofenfest bis max.: 200 °C
  • Material: Edelstahl mit Antihaftbeschichtung und Aluminiumkern

Die ĂĽbrigen Edelstahlpfannen im Test

Die Note „sehr gut“ geht auch an die Coolinato Bratpfanne 28cm (70 Euro UVP), die mit ihrer ausgewogenen Balance und angenehmer Handhabung überzeugen kann. Die starke Antihaftbeschichtung beugt Anbrennen vor und erleichtert die Reinigung. „Gut“ ist die Kelomat Keramika 1816-359 (43 Euro UVP). Sie eignet sich besonders gut für das Anbraten bei sehr hohen Temperaturen und lässt sich sehr leicht reinigen. Die Wärmeverteilung könnte etwas gleichmäßiger sein.

11 Aluminiumpfannen im Test

Beste Aluminiumpfanne: die Kuhn Rikon New Life

Unter den Aluminiumpfannen sticht die Kuhn Rikon New Life (99 Euro UVP) aus recyceltem Material als Testsieger hervor. Wärmeverteilung und Antihaftbeschichtung überzeugen. Die Pfanne übersteht auch hohe Temperaturen und kann bei bis zu 220 °C im Ofen verwendet werden. Dafür gibt es die Note„sehr gut“.

Die Ergebnisse fĂĽr die Kuhn Rikon New Life im Ăśberblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Verarbeitung
  • Ă–kologie
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Marktpreis ab: 52 Euro
  • Gewicht: 1.408 g
  • Durchmesser: 28 cm
  • Eignung: Induktion/ Ceran/ Elektro/ Gas
  • Ofenfest bis max.: 220 °C
  • Material: 100% recyceltes Aluminium mit Antihaftbeschichtung

Der Silbersieger: die Berndes Alu Recycled Induction

Der zweite Platz und der Preis-Leistungssieg unter den Aluminiumpfannen gehen an die Berndes Alu Recycled Induction (75 Euro UVP). Dank der sehr glatten Keramikbeschichtung lässt sich das Modell auch bei sehr hohen Temperaturen verwenden und beugt Anbacken wirkungsvoll vor. Das erleichtert auch die Reinigung. Die Endnote lautet „sehr gut“.

Die Ergebnisse fĂĽr die Berndes Alu Recycled Induction im Ăśberblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Verarbeitung
  • Ă–kologie
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Marktpreis ab: 46 Euro
  • Gewicht: 913 g
  • Durchmesser: 28 cm
  • Eignung: Induktion/ Ceran/ Elektro/ Gas
  • Ofenfest bis max.: k.A.
  • Material: 100% recyceltes Aluminium mit Keramik-Antihaftbeschichtung (Quarz-Versiegelung)

So bewähren sich die übrigen Aluminiumpfannen im Test

Sechs weitere Aluminiumpfannen im Test sind „sehr gut“:

  • Die Eurolux EU128-3-AB (100 Euro UVP) lässt sich dank des klappbaren Stiels einfach im Backofen verwenden und platzsparend verstauen. Das fast zwei Kilo schwere Modell ist ein echter Allrounder fĂĽr die KĂĽche, mit guter Beschichtung und Temperaturbeständigkeit.
  • Die Rösle Cadini (100 Euro UVP) ist ebenfalls alltagstauglich, wenn die Balance auch etwas ausgewogener sein könnte.
  • Die recht schwere Hoffmann Bratpfanne (86 Euro UVP) ist mit einem abnehmbaren Griff ausgestattet. Der Hersteller bietet den Service, die Beschichtung erneuern zu lassen.
  • Die Hoffmann Hochrandbratpfanne (91 Euro UVP) weist ähnliche Vorteile auf und eignet sich dank des hohen Randes auch zur Zubereitung von SoĂźen.
  • Die Zyliss Ultimate Pro Non-Stick E980177 (75 Euro UVP) punktet durch ihre gute Balance und den praktischen Ausguss.
  • Die Schulte-Ufer Green-Life Aluna (100 Euro UVP) verfĂĽgt ĂĽber einen ergonomischen Griff, darf aber leider nicht in den Backofen.

Die restlichen Aluminiumpfannen erhalten die Note „Gut“:

  • Die Elo Granit Evolution (40 Euro Marktpreis) ist mit einer robusten Beschichtung ausgestattet und leicht zu reinigen. Die Wärmeverteilung könnte besser sein.
  • Die Tefal Unlimited On G25906AZ (51 Euro Marktpreis) bietet ein praktisches Thermo-Signal und eine sehr beständige Beschichtung.
  • Die GSW Rustikal Country Style (38 Euro UVP) liegt gut in der Hand, der Griff ist bei Auslieferung aber etwas locker.

Einfaches und sicheres Braten in der Pfanne

Grundsätzlich lassen sich mit allen Bratpfannen im Vergleich von Haus & Garten Test gute Ergebnisse erzielen (Ausgabe 01/2023). Bestes Modell unter den Edelstahlpfannen ist die Ninja Foodi, bei den Aluminiumpfannen wird die Kuhn Rikon New Life zum Testsieger. Auf den zweiten Platz kommen die Rösle Silence Pro und die Berndes Alu Recycled Induction.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

15 Gaskocher im Test: outdoor-magazon findet drei Campingkocher „überragend“ 6 smarte Heizkörperthermostate im Test: Alle sind „sehr gut“ Falls der Strom mal ausfällt: Diese 3 Stromerzeuger liefern aushilfsweise Energie 6 Schneeschaufeln und Schneeschieber im Vergleich von Haus & Garten Test