Digitalpiano kaufen: 7 von 11 Homepianos ĂŒberzeugen im Test

Ein eigener FlĂŒgel im Wohnzimmer: FĂŒr viele KlavierschĂŒler ist das der große Traum. Hochwertige KonzertflĂŒgel sind jedoch sehr kostspielig. Eine gĂŒnstigere Alternative sind Digitalpianos. Sie imitieren nicht nur FlĂŒgel, sondern auch Cembali, Orgeln und Synthesizer. Die Anbieter nutzen dafĂŒr in der Regel Aufnahmen echter Musikinstrumente. Die einzelnen Töne werden als Samples gespeichert und auf Tastenanschlag abgespielt. Wer ein Digitalpiano kaufen möchte, findet GerĂ€te ab etwa 1.000 Euro. Welche Modelle einen besonders authentischen Klang bieten, hat Stiftung Warentest geprĂŒft (Heft 11/2021). Unter den Testkandidaten: neun Digitalpianos mit Lautsprecher und zwei Hybridmodelle. Sieben Kandidaten im Digitalpiano-Test erhalten die Note „Gut“, darunter die beiden Hybridpianos. Die meisten Modelle klingen ĂŒber Kopfhörer besser als ĂŒber Lautsprecher, lediglich das Hybridpiano von Kawai weist ĂŒber Lautsprecher und Kopfhörer einen „sehr guten“ Klang auf.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Der Testsieger: Digitalpiano Yamaha Clavinova CLP-735

Als bestes Digitalpiano im Vergleich setzt sich das Yamaha Clavinova CLP-735 (etwa 2.000 Euro) durch. Es bietet einen ĂŒberzeugenden, komplexen Klang ĂŒber Kopfhörer und ĂŒber Lautsprecher und blendet StörgerĂ€usche zuverlĂ€ssig aus. Die Bedienung ist einfach, lediglich die Inbetriebnahme gestaltet sich ein wenig kompliziert. Gut gefallen außerdem das Display, die vielen AnschlĂŒsse und der geringe Stromverbrauch. Die Tester vergeben die Note „Gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr das Yamaha Clavinova CLP-735 im Überblick:

  • Klang
  • Spielbarkeit
  • Handhabung
  • Umwelteigenschaften

Merkmale:

  • geprĂŒfte Farbvariante: schwarz
  • DisplaygrĂ¶ĂŸe Breite x Höhe: 51 x 26 cm
  • Klangfarben insgesamt/ KlavierklĂ€nge: 38/ 12
  • Anzahl der Stimmtemperaturen: 7
  • Aufnahme von Audio-/ Midi-Dateien auf USB-Speicher
  • AnschlĂŒsse: Line-Audioeingang und -ausgang/ USB fĂŒr Speicher und Computer/ Bluetooth-Midi mit separat erhĂ€ltlichem Bluetooth-Adapter
  • Leistungsaufnahme beim Spielen ĂŒber Lautsprecher/ Kopfhörer: 5/ 4 W
  • Breite x Höhe x Tiefe: 146 x 94 x 46
  • Gewicht: 57 kg

Das Digitalpiano Kawai CA49 ist ebenfalls „gut“

Die Note „Gut“ geht auch an das Kawai CA49 (etwa 2.000 Euro). Über Kopfhörer klingt es besser als ĂŒber Lautsprecher, StörgerĂ€usche blendet es nicht ganz so zuverlĂ€ssig aus wie das Yamaha. Spielbarkeit und Umwelteigenschaften ĂŒberzeugen die Tester, der Stromverbrauch ist sehr gering. Positiv fallen weiterhin die logisch angeordneten Funktionstasten und die einfache MenĂŒfĂŒhrung auf.

Die Ergebnisse fĂŒr das Kawai CA49 im Überblick:

  • Klang
  • Spielbarkeit
  • Handhabung
  • Umwelteigenschaften

Merkmale:

  • geprĂŒfte Farbvariante: schwarz satiniert
  • DisplaygrĂ¶ĂŸe Breite x Höhe: 28 x 28 cm
  • Klangfarben insgesamt/ KlavierklĂ€nge: 19/ 8
  • Anzahl der Stimmtemperaturen: 1
  • AnschlĂŒsse: USB fĂŒr Computer/ Bluetooth-Midi
  • Leistungsaufnahme beim Spielen ĂŒber Lautsprecher/ Kopfhörer: 6/ 5 W
  • Breite x Höhe x Tiefe: 136 x 92 x 45
  • Gewicht: 52 kg

Roland ĂŒberzeugt mit vielen Klangfarben

Eine insgesamt gute KlangqualitĂ€t kann auch das Roland HP704 (etwa 1.930 Euro) bieten. Es sind viele Klangfarben und AnschlĂŒsse vorhanden. LautstĂ€rke und Dynamik lassen jedoch zu wĂŒnschen ĂŒbrig. DafĂŒr gestaltet sich die Handhabung sehr einfach und das Piano eignet sich gut fĂŒr den tĂ€glichen Gebrauch. Die Gesamtnote lautet „Gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr das Roland HP704 im Überblick:

  • Klang
  • Spielbarkeit
  • Handhabung
  • Umwelteigenschaften

Merkmale:

  • geprĂŒfte Farbvariante: schwarz matt
  • DisplaygrĂ¶ĂŸe Breite x Höhe: 55 x 15 cm
  • Klangfarben insgesamt/ KlavierklĂ€nge: 324/ 21
  • Anzahl der Stimmtemperaturen: 10
  • Aufnahme von Audio-/ Midi-Dateien auf USB-Speicher
  • AnschlĂŒsse: Line-Audioeingang und -ausgang/ USB fĂŒr Speicher und fĂŒr Computer/ Bluetooth-Audio und -Midi
  • Leistungsaufnahme beim Spielen ĂŒber Lautsprecher/ Kopfhörer: 11/ 11 W
  • Breite x Höhe x Tiefe: 137 x 97 x 47
  • Gewicht: 60 kg

Die Hybridpianos bestechen durch ihre gute KlangqualitÀt

Die Note „Gut“ vergeben die Tester auch an die digitalen GerĂ€te Yamaha Arius YDP-164 (etwa 1.060 Euro) und Kirstein Steinmayer DP-361 (etwa 1.260 Euro). Das Yamaha wartet mit einer guten KlangqualitĂ€t auf, die Handhabung gestaltet sich jedoch mittelmĂ€ĂŸig. Das Kirstein lĂ€sst es vor allem ĂŒber Lautsprecher an LautstĂ€rke und Dynamik vermissen, dafĂŒr ist die Bedienung einfach.

„Gut“ sind weiterhin die beiden Hybridpianos im Vergleichstest, das Kawai Novus NV5S (etwa 6.000 Euro) und das Yamaha AvantGrand NU1X (etwa 4.500 Euro). Das Kawai bietet die beste Spielbarkeit im Test und bringt als einziger Testkandidat einen Resonanzboden aus Holz mit. Es verbraucht jedoch im Betrieb sehr viel Strom. Das Yamaha verfĂŒgt ĂŒber den besten Klang, die Bedienung ist allerdings etwas umstĂ€ndlich. Wer ein gutes Digitalpiano fĂŒr Fortgeschrittene sucht, wird mit diesen beiden Modellen fĂŒndig.

Die vier weiteren Digitalpianos im Test sind „befriedigend“. Dazu gehören unter anderem die gĂŒnstigen GerĂ€te Kawai KDP120 (etwa 1.000 Euro) und Casio Celviano AP-470 (etwa 1.000 Euro). Bei beiden Pianos fallen die KlangqualitĂ€t und Handhabung nur mittelmĂ€ĂŸig aus.

Fazit: Viele Digitalpianos können durchaus mit dem Klang der echten Instrumente mithalten. Das zeigt der Vergleichstest der Stiftung Warentest (Ausgabe 11/2021). Als Testsieger setzt sich das Yamaha Clavinova CLP-735 durch. Das gĂŒnstige Yamaha Arius YDP-164 empfiehlt sich als gutes Digitalpiano fĂŒr AnfĂ€nger. Deutlich teurer sind die Hybridpianos Kawai Novus NV5S und Yamaha AvantGrand NU1X, die jedoch insgesamt mit der besten KlangqualitĂ€t aufwarten.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Elektronisches Klavier kaufen: Die 3 besten Digitalpianos unter 500 Euro Guter Klang und spannende Funktionen: Viele Digitalradios schneiden „gut“ ab Plattenspieler gĂŒnstig kaufen: Die 3 besten Plattenspieler bis 300 Euro Guter Klang mit einem Hauch von Nostalgie: 16 Plattenspieler im Vergleich