Gut und gĂŒnstig: Die 3 besten Fahrradcomputer unter 50 Euro

Das Fahrrad ist nicht nur ein umweltfreundliches Fortbewegungsmittel, vielen dient es auch als TrainingsgerĂ€t. Wer mit dem Rad sportlich unterwegs ist, möchte hĂ€ufig wissen, wie viele Kilometer er zurĂŒcklegt, wie viele Tritte er dafĂŒr benötigt und wie viele Kalorien bei einer Fahrt verbrannt werden. Fahrradcomputer liefern diese Informationen. Die kompakten GerĂ€te lassen sich einfach am Fahrrad montieren und messen ĂŒber Sensoren eine Vielzahl an Daten. So geben sie beispielsweise Auskunft ĂŒber die LĂ€nge der zurĂŒckgelegten Strecke, die Fahrtzeit, die Geschwindigkeit und die Trittfrequenz. Gute Fahrradcomputer mĂŒssen gar nicht einmal teuer sein. Wo empfehlenswerte Angebote zu finden sind, zeigt der Preisvergleich idealo.de.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Bei der Auswahl eines gĂŒnstigen Fahrradcomputers sollten Radfahrer zunĂ€chst darauf achten, welche Daten das GerĂ€t erfasst. Hochwertige Modelle sind mit GPS und oft auch einem Höhenmesser ausgestattet. So lĂ€sst sich der Streckenverlauf im Detail nachvollziehen. Ambitionierte Radsportler profitieren von Computern, die auch die Herzfrequenz messen. Ein KalorienzĂ€hler kann zusĂ€tzlich motivieren. Manche GerĂ€te sind auch mit einem Thermometer ausgestattet und ermitteln die Umgebungstemperatur. Weiterhin haben Radfahrer die Wahl zwischen kabelgebundenen und drahtlosen Modellen. Bei kabelgebundenen Radcomputern sind Sensor und EmpfangsgerĂ€t ĂŒber ein dĂŒnnes Kabel miteinander verbunden, bei drahtlosen Modellen erfolgt die DatenĂŒbertragung ĂŒber Bluetooth oder den Funkstandard ANT+. Bluetooth-fĂ€hige Sensoren lassen sich auch mit dem Smartphone verbinden. Drahtlose Radcomputer punkten durch eine einfache Montage. Allerdings ist die Reichweite der kabellosen DatenĂŒbertragung begrenzt und kabelgebundene GerĂ€te sind weniger anfĂ€llig fĂŒr Störungen. Welche drei Fahrradcomputer unter 50 Euro besonders ĂŒberzeugen, zeigen wir hier.

Platz 1: Der funktionale Ciclosport CicloMaster CM 4.21

Der Ciclosport CicloMaster CM 4.21 ist ab einem Preis von 42,99 Euro zu haben. In zwei Testberichten erhĂ€lt er die Durchschnittsnote „sehr gut“. Das Magazin Radfahren bewertet den Fahrradcomputer zwar nicht mit einer Endnote, spricht aber eine klare Empfehlung aus (Ausgabe 01-02/2015). Die Tester loben vor allem, dass zusĂ€tzlich zu den 13 vorinstallierten Funktionen noch eine Herz- und Trittfrequenzmessung installiert werden können. Der Radcomputer kann dadurch auch von Fittnessfahrern genutzt werden. Die Note „sehr gut“ gibt es vom Magazin Renn Rad (Ausgabe 09/2014). Den Testern gefallen sowohl die Funktionen als auch die einfache Handhabung des GerĂ€ts.

Produktmerkmale fĂŒr den Ciclosport CicloMaster CM 4.21:

  • Typ: Fahrradtacho
  • Übertragungsart: drahtlos
  • Farben: schwarz, grau
  • Geschwindigkeitsmessungen: Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, maximale Geschwindigkeit
  • Funktionen: Automatischer Start/Stop, KalorienzĂ€hler, Uhrzeit, Gesamtkilometer, Tageskilometer, 2 RadgrĂ¶ĂŸen einstellbar
  • Bemerkung: Tritt- und Herzfrequenzmessung nachinstallierbar / mit Twist-Klick-Lenkerhalter / innenliegende, gummierte Knöpfe

Platz 2: Der vielseitige NC-17 Connect VeloComputer VC5.1 (speed)

Wer einen Fahrradcomputer gĂŒnstig kaufen möchte, macht auch mit dem NC-17 Connect VeloComputer VC5.1 (speed) ein SchnĂ€ppchen. Angebote finden sich ab 34,95 Euro. Die Tester von GPS Radler bewerten den Radsensor mit 4,5 von 5 Punkten, was noch der Note „sehr gut“ entspricht. Lob gibt es nicht nur fĂŒr den gĂŒnstigen Preis, sondern auch fĂŒr die vielseitigen Funktionen. Der Fahrradcomputer lĂ€sst sich einfach montieren und bedienen. Die gemessenen Daten schickt er zum Smartphone oder einem anderen digitalen EmpfangsgerĂ€t. Die Verbindung ist drahtlos ĂŒber Bluetooth oder ANT+ möglich. Kompatibel ist der Sensor mit verschiedenen iOS- und Android-GerĂ€ten sowie mit ANT+ Fahrradcomputern.

Produktmerkmale fĂŒr den NC-17 Connect VeloComputer VC5.1 (speed):

  • Typ: Radsensor
  • Übertragungsarten: ANT+, Bluetooth 4.0
  • Geschwindigkeitsmessung: Magnetic Field Sensor
  • Energieversorgung des Computers: CR2032, Batterie
  • Lieferumfang: Halterung
  • Montage: an der Fahrradnabel
  • KompatibilitĂ€t: Apple-GerĂ€te (iPhone, iPad, iPad mini) ab Oktober 2011, Android-GerĂ€te ab Version 4.3, Smartphones mit BT 4.0 oder ANT+ Integration, ANT+ Fahrradcomputer
  • KompatibilitĂ€t zu Apps: alle gĂ€ngigen Apps z.B. Runtastic

Platz 3: Der preiswerte M-Wave XIV Silicon

Bereits ab 20,95 Euro ist der M-Wave XIV Silicon zu bekommen. Der gĂŒnstige Fahrradcomputer erhĂ€lt in zwei Testberichten die Durchschnittsnote „gut“. Mit dieser Note beurteilt ihn etwa die Redaktion von Renn Rad (Ausgabe 09/2014). Lob gibt es fĂŒr die beschrifteten Tasten, die eine einfache Bedienung erlauben. Das Magazin Radfahren vergibt keine Endnote, im Fahrradcomputer-Test fĂ€llt der M-Wave XIV Silicon aber positiv auf. Gut gefĂ€llt, dass er auch die Temperatur und die CO2-Ersparnis im Vergleich zum Autofahren anzeigt. Das kompakte, kabellose GerĂ€t lĂ€sst sich ohne Werkzeuge montieren, was jedoch nicht ganz einfach ist. Kritik gibt es am nicht beleuchteten Display.

Produktmerkmale fĂŒr den M-Wave XIV Silicon:

  • Typ: Fahrradtacho
  • Übertragungsart: digital / FunkĂŒbertragung
  • Geschwindigkeitsmessung: Durchschnittsgeschwindigkeit
  • Funktionen: Automatischer Start/Stop, Tageskilometer, Gesamtkilometer, Uhrzeit, Thermometer, Fettverbrennung, CO2-Ausgleich
  • wasserdicht: ja
  • Bemerkung: inkl. Batterie

Fazit: Das Fahrradcomputer gut und gĂŒnstig zugleich sein können, zeigt der Preisvergleich idealo.de. Als SchnĂ€ppchen mit ĂŒberzeugendem Preis-LeistungsverhĂ€ltnis fallen vor allem drei GerĂ€te auf (Stand: August 2021): Der Ciclosport CicloMaster CM 4.21 punktet durch seinen Funktionsumfang, der NC-17 Connect VeloComputer VC5.1 (speed) und der M-Wave XIV Silicon lassen sich drahtlose mit vielen EmpfangsgerĂ€ten verbinden und einfach bedienen.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Handmixer gut und gĂŒnstig: Die 3 besten Handmixer unter 30 Euro Babyfon mit Kamera gĂŒnstig kaufen: Die besten Modelle unter 150 Euro Elektroheizung gĂŒnstig kaufen: Die 3 besten GerĂ€te unter 100 Euro Gut und gĂŒnstig: Die 3 besten Filter-Kaffeemaschinen unter 50 Euro