FĂĽr akkurat gepflegte Hecken: 15 Akku-Heckenscheren im Test

Hecken benötigen regelmäßige Pflege, wenn sie üppig gedeihen sollen. Der Rückschnitt lässt Licht an junge Triebe und sorgt für ein gleichmäßiges Wachstum. Eine stabile Heckenschere mit scharfen Messern erleichtert die Arbeit enorm. Akku-Heckenscheren bieten zudem den Vorteil, dass kein störendes Kabel im Weg ist. Wer eine Akku-Heckenschere kaufen möchte, hat die Wahl zwischen Standard-Modellen für niedrige Hecken und Ausführungen mit Stielverlängerungen, mit denen sich auch hohe Äste ohne Leiter erreichen lassen. Doch welche Scheren schneiden Äste auch wirklich sauber ab? Stiftung Warentest hat genau das geprüft und 15 Akku-Heckenscheren im Vergleich gegenübergestellt (Heft 08/2022). Mit dünnen Ästen kommen so gut wie alle Testkandidaten gut zurecht. Bei dicken Ästen zeigen einige Modell jedoch deutliche Schwächen. Eine Heckenschere gibt im Dauertest auf.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Testsieger: die Einhell Arcurra 18/55

Beste Akku-Heckenschere im Vergleich ist das Standard-Modell Einhell Arcurra 18/55 (etwa 185 Euro). Sie schneidet dünne sowie starke Äste zuverlässig und lässt sich dabei einfach handhaben. Die Verarbeitung ist stabil, sicher und frei von Schadstoffen. Der Akku gehört zwar nicht zum Lieferumfang, die Heckenschere ist aber mit den Akkus anderer Einhell-Produkte kompatibel. Insgesamt gibt es daher die Note „Gut“.

Die Ergebnisse fĂĽr die Einhell Arcurra 18/55 im Ăśberblick:

  • Schneiden
  • Handhabung
  • Akku und Ladegerät
  • Haltbarkeit
  • Sicherheit
  • keine Schadstoffe

Merkmale:

  • Preis pro Ersatzakku: 55 Euro
  • Gewicht mit Akku: 3,2 kg
  • Schwertlänge gesamt: 62 cm
  • maximal nutzbare Länge: 63 cm
  • Schnittbreite/ Schnittiefe: 18/ 15 mm
  • maximale Aststärke: 14 mm
  • Kennzeichnung Ladegerät im Set: 45.121.03
  • Kennzeichnung Akku im Set: 45.115.16
  • Spannung laut Anbieter: 18 V
  • Kapazität gemessen: 2,5 Ah
  • Akku Teil einer anbieterĂĽbergreifenden Produktfamilie
  • Lade-/ Arbeitszeit pro Ladung: 49/ 36 min

Ebenfalls „gut“: das Wolf-Garten Lycos 40/ 500 H Set

Das Wolf-Garten Lycos 40/ 500 H Set (etwa 284 Euro) aus Standard-Heckenschere und Akku überzeugt ebenfalls durch eine gute Schnittleistung und erhält die Gesamtnote „Gut“. Mit dünnen und mittelstarken Ästen kommt das Modell sogar besser zurecht als der Testsieger. Leichte Schwächen gibt es bei der Manövrierfähigkeit. Dafür ist die Akku-Heckenschere sicher und stabil verarbeitet und weitgehend frei von Schadstoffen.

Die Ergebnisse fĂĽr das Wolf-Garten Lycos 40/ 500 H Set im Ăśberblick:

  • Schneiden
  • Akku und Ladegerät
  • Haltbarkeit
  • Sicherheit
  • keine Schadstoffe
  • Handhabung

Merkmale:

  • Preis pro Ersatzakku: 130 Euro
  • Gewicht mit Akku: 4,2 kg
  • Anzahl Akkus im Set: 1
  • Schwertlänge gesamt: 59 cm
  • maximal nutzbare Länge: 61 cm
  • Schnittbreite/ Schnittiefe: 22/ 17 mm
  • maximale Aststärke: 14 mm
  • Kennzeichnung Ladegerät im Set: 49AL401-650
  • Kennzeichnung Akku im Set: AD02MMT0201
  • Spannung laut Anbieter: 36 V
  • Kapazität gemessen: 2,4 Ah
  • Akku Teil einer anbieterĂĽbergreifenden Produktfamilie
  • Lade-/ Arbeitszeit pro Ladung: 69/ 64 min

Beste Langstiel-Heckenschere: die Stihl HLA 56

Die Stihl HLA 56 (etwa 410 Euro) erzielt als einzige Akku-Heckenschere mit Stielverlängerung die Gesamtnote „Gut“. Sie schneidet Äste jeder Stärke zuverlässig, ist ebenso sicher wie stabil verarbeitet, frei von Schadstoffen und bringt einen Akku mit, der für rund 107 Minuten Arbeitszeit ausreicht. Leichte Abzüge gibt es für den nicht längenvariablen Stiel sowie für den etwas umständlichen Akku-Wechsel.

Die Ergebnisse fĂĽr die Stihl HLA 56 im Ăśberblick:

  • Schneiden
  • Akku und Ladegerät
  • Haltbarkeit
  • Sicherheit
  • keine Schadstoffe
  • Handhabung

Merkmale:

  • Preis pro Ersatzakku: 149 Euro
  • Gewicht mit Akku: 5,0 kg
  • Anzahl Akkus im Set: 1
  • Schwertlänge gesamt: 52 cm
  • maximal nutzbare Länge: 177 cm
  • Schnittbreite/ Schnittiefe: 23/ 18 mm
  • maximale Aststärke: 14 mm
  • Kennzeichnung Ladegerät im Set: AL101
  • Kennzeichnung Akku im Set: AK20
  • Spannung laut Anbieter: 36 V
  • Kapazität gemessen: 4,0 Ah
  • Akku Teil einer anbieterĂĽbergreifenden Produktfamilie
  • Lade-/ Arbeitszeit pro Ladung: 160/ 107 min

Black+Decker fällt im Test durch

Vier weitere Standard-Modelle erhalten die Note „Gut“: Die Bosch UniversalHedge Cut 18V-55 (etwa 150 Euro) und die Gardena ComfortCut 50/18V P4A (etwa 148 Euro) zeigen nur beim Schnitt von starken Ästen leichte Schwächen. Der Akku der Gardena-Heckenschere hält zudem nur 35 Minuten lang durch. Die Metabo HS 18 LTX 55 (etwa 183 Euro) weist eine eher mittelmäßige Schnittqualität auf und auch bei der Ryobi RY18HT55A-120 (etwa 172 Euro) zeigen sich leicht ausgefranste Schnittränder. Kritik gibt es weiterhin an der kurzen Akku-Laufzeit von nur 23 Minuten.

Insgesamt sechs Akku-Heckenscheren sind „befriedigend“, darunter alle weiteren Langstiel-Heckenscheren. Die günstigen Standard-Modelle Obi Lux A-HS-20/52 Set (etwa 60 Euro), Bauhaus Hurricane HAHS-I-20 Set (etwa 90 Euro) und Güde HS 18-201-05 (etwa 75 Euro) schwächeln alle beim Schnitt. Die Gardena THS 42/18V P4A (etwa 170 Euro), Husqvarna 120iTK4-H (etwa 293 Euro), Bosch Universal HedgePole 18 (etwa 166 Euro) und Einhell GC-HH 18/45 Li T Solo (etwa 205 Euro) für hohe Hecken zeigen zwar eine insgesamt bessere Schnittqualität und kommen mit dünnen Ästen besser zurecht, schwächeln aber ebenfalls beim Schnitt von mittelstarken und starken Ästen.

Für die Black+Decker 36 V (etwa 200 Euro) gibt es lediglich die Note „Mangelhaft“. Sie schneidet zwar dünne und mittelstarke Äste sauber ab, im Dauertest kommt es jedoch zum Getriebeschaden.

Die besten Akku-Heckenscheren fĂĽr niedrige und hohe Hecken

Insgesamt sieben Testkandidaten bewertet Stiftung Warentest mit „Gut“ (Ausgabe 08/2022). Beim Schneiden niedriger Hecken bewähren sich die Standard-Scheren von Einhell und Wolf-Garten am besten. Als einzige Akku-Heckenschere im Test für hohe Hecken ist das Modell von Stihl rundum empfehlenswert.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Holzspalter günstig kaufen: Die 3 beliebtesten Modelle unter 600 Euro Gepflegte Grünflächen: Welcher smarte Mähroboter überzeugt im Test? Sauber und akkurat: Alle 4 Akkuheckenscheren schneiden gut ab Rasen schneiden mit Sicherheitsmängeln: 8 Mähroboter im Vergleich