Vakuumierer-Test: Testsieger Solis EasyVac Plus 571 bietet viele Funktionen

Foto: Solis

Obst, Gemüse, Fleisch und viele andere Lebensmittel lassen sich durch die Lagerung in einem Vakuum länger frisch halten. Möglich wird dies durch Vakuumierer, die es inzwischen auch für den Heimgebrauch gibt. Doch welcher Vakuumierer ist der beste? Das ETM Testmagazin hat in Ausgabe 8/2014 den Test gemacht. Insgesamt neun moderne Vakuumierer mussten sich dem Urteil der Tester stellen – und überzeugten durchweg mit „sehr guten“ bis „guten“ Ergebnissen.

Über den Testsieg darf sich der Solis EasyVac Plus 571 (um 160 Euro) freuen. Dem Test zufolge ist der Solis (hier bestellenSolis EasyVac Plus 571 bei Amazon) einfach zu handhaben und bietet viele Funktionen wie manuelles Vakuumieren und Verschweißen. Durch die integrierte Schneideinheit lassen sich Beutel präzise zuschneiden. Manko: Die Schalter sind in englische Sprach beschriftet.

Foto: Caso

Der Silbersieg geht an den Caso VC300 Pro (um 190 Euro), der mit einfacher Handhabung, umfangreicher technischer Ausstattung und vielen Funktionen glänzte, zum Beispiel doppelte Schweißnaht. Laut Testbericht lassen sich mit dem Gerät empfindliche, feuchte wie auch harte Lebensmittel vakuumieren. Durch die abnehmbare Folienbox kann der Caso VC300 Pro (hier bestellenCaso VC300 Pro bei Amazon) zudem platzsparend verstaut werden. Kritik

Platz drei im Vakuumierer-Test belegt der Caso VC100 (um 100 Euro, hier bestellenCaso VC100 bei Amazon) mit herausnehmbarer Vakuumkammer. Das Modell punktet mit einfacher Handhabung, doppelter Schweißnaht und einem Saugschlauch, durch den sich empfindliche Lebensmittel besonders schonend vakuumieren lassen. Die manuelle Stopp- und Schweißfunktion, das Automatikprogramm sowie die Materialqualität und Verarbeitung fielen ebenfalls positiv ins Gewicht.

Preis-Leistungs-Sieger wird Unold 48016

Der Unold Vakuumierer Silber Modell 48016 (um 70 Euro) mit Flaschenanschluss sichert sich den Preis-Leistungs-Sieg. Die Materialqualität und Verarbeitung seien hochwertig, der Schlauchanschluss und Flaschenverschluss praktisch, schreibt das Testmagazin. Ansonsten eignet sich der Unold 48016 (hier bestellenUnold 48016 bei Amazon) zum Vakuumieren verschiedener Lebensmittel – der manuelle Betrieb erfordert aber etwas Übung: Zum einen klemmt hin und wieder der Deckel, zum anderen sind die Reaktionszeiten etwas lang, sodass zwischen dem Stoppen und erneuten Anlaufen der Vakuumpumpe Luft in den Beutel zurückströmen kann.

Außerdem haben folgende Vakuumierer im Test „gut“ abgeschnitten:

  • Gastroback Design Vakuumierer Basic Plus – allerdings nur mit englischer Beschriftung
  • Steba Vakuumierer VK6 – allerdings fehlt ein Schlauchanschluss
  • Rommelsbacher Vakuumierer Premium VAC 200 – der Deckel lässt sich jedoch erst nach etwas Ăśbung problemlos schlieĂźen
  • Severin FS 3609 – auch hier fehlt ein Schlauchanschluss
  • Caso VC9 – eignet sich allerdings nicht fĂĽr empfindliche Lebensmittel und erlaubt auch kein manuelles Vakuumieren

Detaillierte Informationen zum Vakuumierer-Test gibt es in Ausgabe 8/2014 vom ETM Testmagazin.


Hochwertiges Katzenfutter: Im Test ĂĽberzeugen vor allem gĂĽnstige Feuchtfutter Eismaschine gĂĽnstig kaufen: Die 3 besten Speiseeismaschinen unter 100 Euro 12 Elektrogrills fĂĽr den Balkon im Test: Fast alle grillen gut HeiĂźer Kaffee auch nach Stunden: 15 Thermobecher aus Edelstahl im Test