Multifunktionsdrucker-Test: 13 Modelle im Vergleich der Stiftung Warentest

ab EUR 999,99
Kommentar abgeben
Foto: HP | Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One Foto: HP | Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One

Welcher Multifunktionsdrucker ist der beste? Stiftung Warentest hat in Heft 4/2014 insgesamt 13 Drucker-Scanner-Kombigeräte geprüft, davon sechs Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker ohne und drei mit Faxfunktion sowie vier Schwarzweißlaser-Multifunktionsgeräte mit Faxfunktion. Bester Multifunktionsdrucker im Test war der HP Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One (um 500 Euro, hier erhältlichHP Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One bei Amazon). Der Testsieger überzeugte insbesondere mit Vielseitigkeit. Außerdem eignet sich dieser Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker mit Fax von HP „sehr gut“ zum Scannen. In den Testfeldern Drucken, Faxen, Handhabung sowie Tinten- oder Tonerkosten erreichte der Drucker jeweils die Note „Gut“. Nur beim Kopieren zeigte das Gerät Schwächen, vor allem in puncto Text und Farbseite. Entsprechend vergab Stiftung Warentest hier die Note „Befriedigend“. Insgesamt schnitt der HP Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One mit der Note „Gut“ ab.

HP, Canon und Epson belegen die Spitzenplätze

Foto: Canon | PIXMA MG7150

Foto: Canon | PIXMA MG7150

Knapp hinter dem Testsieger HP Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One reihen sich der Canon Pixma MG7150 (um 190 Euro, hier erhältlichCanon Pixma MG7150 bei Amazon) und der Epson Expression Premium XP-810 ein. Das Modell von Canon – Testsieger bei den Tintenstrahl-Multifunktionsdruckern ohne Fax – glänzte unter anderem mit „guten“ Noten im Bereich Drucken, Scannen und Tinten- oder Tonerkosten sowie „sehr guten“ Umwelteigenschaften. Im Testfeld Kopieren reichte es lediglich für ein „Befriedigend“.

Der Epson Expression Premium XP-810 (etwa 220 Euro, hier erhältlichEpson Expression Premium XP-810 bei Amazon) – zweitbester Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker mit Fax im Test – überzeugte mit durchweg „guten“ Leistungen sowie Vielseitigkeit und „sehr guten“ Umweltschaften. Allerdings sind die Tinten oder Tonerkosten mit 6,5 Cent pro Textseite und 12 Cent pro Iso-Farbseite im Vergleich zu den anderen Druckern im Test sehr hoch.

Wer mit einem Schwarzweißlaser-Multifunktionsdrucker mit Fax liebäugelt, dem sei der Samsung Xpress M2070FW (etwa 155 Euro, hier erhältlichSamsung Xpress M2070FW bei Amazon) empfohlen. Das Modell druckt, scannt und kopiert „sehr gut“. In den Testfeldern Faxen, Handhabung und Umwelteigenschaften erwies sich der Drucker von Samsung als „gut“. Lediglich was die Vielseitigkeit und Tinten- oder Tonerkosten anbelangt, reichte es nur für ein „Befriedigend“.

Weitere „gute“ Multifunktionsdrucker im Test:

  • Brother MFC J870DW (Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker mit Fax, um 150 Euro)
  • Canon i-Sensy MF4780w (Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker mit Fax, um 260 Euro)
  • Kyocera FS-1325MFP (Schwarzweißlaser-Multifunktionsdrucker mit Fax, um 260 Euro)

Sechs von 13 Multifunktionsdruckern im Vergleich schnitten mit der Gesamtnote „Befriedigend“ ab. Was Stiftung Warentest an diesen Geräten auszusetzen hat, ist in Ausgabe 4/2014 und online unter test.de nachzulesen.

Weiterlesen: Druckertinte im Test: Stiftung Warentest prüft 21 Tintenpatronensets

Ihre Meinung zu "Multifunktionsdrucker-Test: 13 Modelle im Vergleich der Stiftung Warentest"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *