Jeder zweite Haushalt in Deutschland heizt mit Gas. Das entspricht etwa 20 Millionen Wohnungen. Doch aufgrund des Krieges in der Ukraine und der russischen Reaktion auf Sanktionen wird das Gas knapp. Die Preise steigen entsprechend. Der Bund verspricht Entlastungen wie eine Gas- und Strompreisbremse, Heizkostenzuschüsse für bedürftige Haushalte, Einmalzahlungen für Rentner und Hilfen für Unternehmen. Viele Verbraucher sehen sich dennoch nach Möglichkeiten um, mit denen sie Heizkosten sparen können. Als Alternative zum Heizen mit Gas steht unter anderem das Heizen mit Strom im Raum. Heizlüfter, Radiatoren oder eine elektrisch betriebene Heizdecke sollen die Gasheizung ersetzen. Doch funktioniert das wirklich? Stiftung Warentest hat die Probe aufs Exempel gemacht und die Heizkosten für fünf elektrische Alternativen ermittelt (Heft 11/2022). Die Spartipps sollen Verbrauchern dabei helfen, ihre Heizkosten möglichst gering zu halten.

Die besten elektrischen Heizungen bis 2.000 Watt im Test von Haus & Garten Test 1/2024

Vorschau
Testsieger
Sichler Haushaltsgeräte Keramikheizer: Kompakter Keramik-Heizlüfter mit Oszillation, 3-stufig bis 1.500 Watt (Heizlüfter Wohnmobil, Keramikheizer Wohnmobil, Schreibtisch Steckdose)
Platz 2
Sichler Haushaltsgeräte Heizstrahler Innenraum: Infrarot-Heizstrahlersäule mit Oszillation, 600/1.200 Watt (Heizstrahler Säule, Infrarot Säule, Stand Heizlüfter Innenbereich)
Platz 4
AGT Auto Heizlüfter: Elektrischer Keramik-Zusatzheizlüfter, 2 Heizstufen, 1.850 Watt, 230 V (Auto Enteiser elektrisch, Kfz Heizung, Schreibtisch Steckdose)
Platz 5
BALDERIA Plugin-Heater | Starker Heizlüfter 500W | Steckdosenheizung mit Fernbedienung, Timer & Thermostat | 2 Gebläsestufen | Für Räume bis 20 qm | Ideal für Büro, Wohnzimmer, Bad oder Gartenhaus
Produkt
Sichler Haushaltsgeräte Keramikheizer: Kompakter Keramik-Heizlüfter mit Oszillation, 3-stufig bis 1.500 Watt (Heizlüfter Wohnmobil, Keramikheizer Wohnmobil, Schreibtisch Steckdose)
Sichler Haushaltsgeräte Heizstrahler Innenraum: Infrarot-Heizstrahlersäule mit Oszillation, 600/1.200 Watt (Heizstrahler Säule, Infrarot Säule, Stand Heizlüfter Innenbereich)
AGT Auto Heizlüfter: Elektrischer Keramik-Zusatzheizlüfter, 2 Heizstufen, 1.850 Watt, 230 V (Auto Enteiser elektrisch, Kfz Heizung, Schreibtisch Steckdose)
BALDERIA Plugin-Heater | Starker Heizlüfter 500W | Steckdosenheizung mit Fernbedienung, Timer & Thermostat | 2 Gebläsestufen | Für Räume bis 20 qm | Ideal für Büro, Wohnzimmer, Bad oder Gartenhaus
Testurteil
„Sehr gut“ (Haus & Garten Test 1/2024)
„Sehr gut“ (Haus & Garten Test 1/2024)
„Gut“ (Haus & Garten Test 1/2024)
„Gut“ (Haus & Garten Test 1/2024)
Prime-Vorteil
-
-
-
-
Preis
27,99 EUR
71,99 EUR
34,99 EUR
19,99 EUR
Testsieger
Vorschau
Sichler Haushaltsgeräte Keramikheizer: Kompakter Keramik-Heizlüfter mit Oszillation, 3-stufig bis 1.500 Watt (Heizlüfter Wohnmobil, Keramikheizer Wohnmobil, Schreibtisch Steckdose)
Produkt
Sichler Haushaltsgeräte Keramikheizer: Kompakter Keramik-Heizlüfter mit Oszillation, 3-stufig bis 1.500 Watt (Heizlüfter Wohnmobil, Keramikheizer Wohnmobil, Schreibtisch Steckdose)
Testurteil
„Sehr gut“ (Haus & Garten Test 1/2024)
Prime-Vorteil
-
Preis
27,99 EUR
Mehr Infos
Platz 2
Vorschau
Sichler Haushaltsgeräte Heizstrahler Innenraum: Infrarot-Heizstrahlersäule mit Oszillation, 600/1.200 Watt (Heizstrahler Säule, Infrarot Säule, Stand Heizlüfter Innenbereich)
Produkt
Sichler Haushaltsgeräte Heizstrahler Innenraum: Infrarot-Heizstrahlersäule mit Oszillation, 600/1.200 Watt (Heizstrahler Säule, Infrarot Säule, Stand Heizlüfter Innenbereich)
Testurteil
„Sehr gut“ (Haus & Garten Test 1/2024)
Prime-Vorteil
-
Preis
71,99 EUR
Mehr Infos
Platz 4
Vorschau
AGT Auto Heizlüfter: Elektrischer Keramik-Zusatzheizlüfter, 2 Heizstufen, 1.850 Watt, 230 V (Auto Enteiser elektrisch, Kfz Heizung, Schreibtisch Steckdose)
Produkt
AGT Auto Heizlüfter: Elektrischer Keramik-Zusatzheizlüfter, 2 Heizstufen, 1.850 Watt, 230 V (Auto Enteiser elektrisch, Kfz Heizung, Schreibtisch Steckdose)
Testurteil
„Gut“ (Haus & Garten Test 1/2024)
Prime-Vorteil
-
Preis
34,99 EUR
Mehr Infos
Platz 5
Vorschau
BALDERIA Plugin-Heater | Starker Heizlüfter 500W | Steckdosenheizung mit Fernbedienung, Timer & Thermostat | 2 Gebläsestufen | Für Räume bis 20 qm | Ideal für Büro, Wohnzimmer, Bad oder Gartenhaus
Produkt
BALDERIA Plugin-Heater | Starker Heizlüfter 500W | Steckdosenheizung mit Fernbedienung, Timer & Thermostat | 2 Gebläsestufen | Für Räume bis 20 qm | Ideal für Büro, Wohnzimmer, Bad oder Gartenhaus
Testurteil
„Gut“ (Haus & Garten Test 1/2024)
Prime-Vorteil
-
Preis
19,99 EUR
Mehr Infos

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Elektrisch heizen – fünf Varianten im Vergleich

Fünf elektrische Heizvarianten haben sich die Tester im Vergleich angesehen und ausgerechnet, welche Kosten für vier Stunden Heizen anfallen. In der Modellberechnung steigt die Temperatur dabei von 16 °C auf 20 °C.

1. Effizient und vielseitig: Die Klimaanlage

Klimaanlagen-Splitgeräte bestehen aus zwei Teilen (hier mehr Infos). Ein Kasten wird in der Wohnung installiert, der andere draußen. Im Sommer holt eine Wärmepumpe die warme Luft aus dem Raum und transportiert sie nach draußen. Im Winter funktioniert das Gerät auch umgekehrt: Die Wärmepumpe entzieht der Umgebungsluft die Wärme und leitet sie ins Zimmer. Der Vorteil: Im Vergleich zu den anderen Heizalternativen arbeitet eine Klimaanlage relativ effizient. Ist sie bereits installiert, fallen nur noch die Betriebskosten an. Außerdem eignet sie sich auch für den Dauerbetrieb. Muss die Anlage allerdings erst installiert werden, ist das aufwendig und teuer. Häufig müssen zunächst Löcher in die Außenwand gebohrt werden. Installation und Wartung sollten von Profis vorgenommen werden, die sich mit den entsprechenden Kältemitteln auskennen.

Kosten für das Heizen mit der Klimaanlage:

  • Kaufpreis: 1.000 bis 2.000 Euro
  • Installation: ab 1.300 Euro
  • Verbrauch: etwa 600 Watt
  • Kosten: 0,20 Euro/Stunde

2. Günstig und gemütlich: Die Heizdecke

Eine Heizdecke ist bereits für etwa 50 Euro zu haben. Nicht nur die Anschaffungskosten sind gering, die Stromkosten liegen auch nur bei 0,03 Euro pro Stunde. Vier Stunden heizen kostet so rund 13 Cent. Das liegt daran, dass die Heizdecke nur die jeweilige Person wärmt und nicht die gesamte Raumluft aufheizen muss. Wird die Decke gerade nicht benötigt, lässt sie sich platzsparend im Schrank verstauen. Allerdings sind Heizdecken wenig mobil und wärmen nur, wenn man fest eingewickelt ist. Modelle mit Akku erlauben etwas mehr Bewegungsfreiheit.

Kosten für das Heizen mit der Heizdecke:

  • Kaufpreis: ab 50 Euro
  • Verbrauch: 100 Watt
  • Kosten: 0,0,3 Euro/Stunde

3. Laut und ineffizient: Der Heizlüfter

Genau wie Heizdecken sind auch Heizlüfter in der Anschaffung sehr günstig und bereits ab 50 Euro zu bekommen. Im Gehäuse erhitzt sich ein Heizdraht, ein Ventilator pustet die Wärme in den Raum. Ein Thermostat schaltet das Gerät automatisch ab, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist. Allerdings arbeiten die Thermostate nicht sehr genau, wie ein Test der britischen Organisation Which herausgefunden hat. Heizlüfter sind zudem wenig effizient, verbrauchen viel Energie und können im Dauerbetrieb überhitzen. Darüber hinaus sind sie recht laut und wirbeln Staub auf, was für Allergiker unangenehm werden kann.

Kosten für das Heizen mit dem Heizlüfter:

  • Kaufpreis: ab 50 Euro
  • Verbrauch: 2.000 Watt
  • Kosten: 0,70 Euro/Stunde

4. Teuer und unwirtschaftlich: Der Radiator / Konvektor

Ein Radiator ist ein mobiler Heizkörper. Im metallenen Gehäuse befindet sich Öl, das über einen Heizdraht erwärmt wird. Die Außenfläche gibt die Wärme dann an den Raum ab. Bis sich die Geräte aufheizen, dauert es einige Minuten, sie verbreiten allerdings sehr angenehme Wärme, haben eine Heizleistung von bis zu 2.500 Watt und eignen sich auch für den Dauerbetrieb. Konvektoren arbeiten ähnlich, erwärmen das Gehäuse aber direkt über einen Heizdraht. Das geht schneller, erzeugt jedoch mehr Luftwirbel und ist nicht ganz so angenehm. Bei allen Vorteilen haben Radiatoren und Konvektoren einen entscheidenden Nachteil: Sie verbrauchen sehr viel Strom. Die Betriebskosten liegen bei rund 0,70 Euro pro Stunde.

Kosten für das Heizen mit Radiatoren / Konvektoren:

  • Kaufpreis: ab 80 Euro
  • Verbrauch: 2.000 Watt
  • Kosten: 0,70 Euro/Stunde

5. Hohe Anschaffungs- und Betriebskosten: Die Infrarotheizung

Infrarotheizungen sind sehr flach. Einige Modelle lassen sich wie ein Bild an der Wand befestigen, andere sind auf Rollen angebracht. Sie fügen sich sehr unauffällig in den Raum ein und lassen sich mit Folien sogar individuell gestalten. Ähnlich wie ein Kachelofen wärmen Infrarotheizungen direkt über Wärmestrahlung, was als recht angenehm empfunden wird. Sie sind für den Dauerbetrieb geeignet. Allerdings heizen sie nicht sehr effizient und erbringen nur etwa die Hälfte der Heizleistung eines Radiators. Um es gemütlich warm zu haben, muss man schon nah am Gerät sitzen. Infrarotheizungen sind zwar günstiger im Betrieb als Radiatoren und Konvektoren, für zwei Personen können aber zwei Geräte notwendig sein. Das erhöht sowohl die Anschaffungs- als auch die Betriebskosten.

Kosten für das Heizen mit Infrarotheizung:

  • Kaufpreis: ab 100 Euro
  • Verbrauch: 1.000 Watt Watt
  • Kosten: 0,34 Euro/Stunde

Die besten elektrischen Heizgeräte im Test von Haus & Garten Test 6/2022

Vorschau
Testsieger
Sichler Haushaltsgeräte Heizkörper: WLAN-Keramik-Heizlüfter, kompatibel zu Amazon Alexa & Google Assistant (Heizgeräte, Heater, Zeitschaltuhr)
Testsieger
Remington Warmluftbürste Ionen Hydraluxe 2in1: Haartrockner & Volumenbürste (1200 Watt, Hydracare Technologie, feuchtigkeitsspeichernde Keramikbeschichtung, 3 Heiz-/2 separate Gebläsestufen) AS8901
Testsieger
AGT Bau Heizlüfter: Profi-Industrie-Elektro-Heizlüfter mit 2.000 Watt und 2 Heizstufen (Bauheizung, Heizlüfter 230V, Wärme Winter)
Preis-Leistungssieger
Rowenta SO9261 Mini Excel Keramik Heizlüfter | 1000 Watt | Elektro-Heizung | energiesparend | Innenraum | inkl. Silence-Modus | extrem leise mit nur 49 dB(A) | für 25 m² Räume | kompaktes Design
Produkt
Sichler Haushaltsgeräte Heizkörper: WLAN-Keramik-Heizlüfter, kompatibel zu Amazon Alexa & Google Assistant (Heizgeräte, Heater, Zeitschaltuhr)
Remington Warmluftbürste Ionen Hydraluxe 2in1: Haartrockner & Volumenbürste (1200 Watt, Hydracare Technologie, feuchtigkeitsspeichernde Keramikbeschichtung, 3 Heiz-/2 separate Gebläsestufen) AS8901
AGT Bau Heizlüfter: Profi-Industrie-Elektro-Heizlüfter mit 2.000 Watt und 2 Heizstufen (Bauheizung, Heizlüfter 230V, Wärme Winter)
Rowenta SO9261 Mini Excel Keramik Heizlüfter | 1000 Watt | Elektro-Heizung | energiesparend | Innenraum | inkl. Silence-Modus | extrem leise mit nur 49 dB(A) | für 25 m² Räume | kompaktes Design
Geräte-Typ
Keramik-Heizlüfter
Infrarotheizer
Standheizlüfter
Keramik-Heizlüfter
Testurteil
„Gut“ (Haus & Garten Test 6/2022)
„Gut“ (Haus & Garten Test 6/2022)
„Gut“ (Haus & Garten Test 6/2022)
„Gut“ (Haus & Garten Test 6/2022)
Prime-Vorteil
-
Amazon Prime
-
Amazon Prime
Preis
61,99 EUR
49,59 EUR
49,99 EUR
65,05 EUR
Testsieger
Vorschau
Sichler Haushaltsgeräte Heizkörper: WLAN-Keramik-Heizlüfter, kompatibel zu Amazon Alexa & Google Assistant (Heizgeräte, Heater, Zeitschaltuhr)
Produkt
Sichler Haushaltsgeräte Heizkörper: WLAN-Keramik-Heizlüfter, kompatibel zu Amazon Alexa & Google Assistant (Heizgeräte, Heater, Zeitschaltuhr)
Geräte-Typ
Keramik-Heizlüfter
Testurteil
„Gut“ (Haus & Garten Test 6/2022)
Prime-Vorteil
-
Preis
61,99 EUR
Mehr Infos
Testsieger
Vorschau
Remington Warmluftbürste Ionen Hydraluxe 2in1: Haartrockner & Volumenbürste (1200 Watt, Hydracare Technologie, feuchtigkeitsspeichernde Keramikbeschichtung, 3 Heiz-/2 separate Gebläsestufen) AS8901
Produkt
Remington Warmluftbürste Ionen Hydraluxe 2in1: Haartrockner & Volumenbürste (1200 Watt, Hydracare Technologie, feuchtigkeitsspeichernde Keramikbeschichtung, 3 Heiz-/2 separate Gebläsestufen) AS8901
Geräte-Typ
Infrarotheizer
Testurteil
„Gut“ (Haus & Garten Test 6/2022)
Prime-Vorteil
Amazon Prime
Preis
49,59 EUR
Mehr Infos
Testsieger
Vorschau
AGT Bau Heizlüfter: Profi-Industrie-Elektro-Heizlüfter mit 2.000 Watt und 2 Heizstufen (Bauheizung, Heizlüfter 230V, Wärme Winter)
Produkt
AGT Bau Heizlüfter: Profi-Industrie-Elektro-Heizlüfter mit 2.000 Watt und 2 Heizstufen (Bauheizung, Heizlüfter 230V, Wärme Winter)
Geräte-Typ
Standheizlüfter
Testurteil
„Gut“ (Haus & Garten Test 6/2022)
Prime-Vorteil
-
Preis
49,99 EUR
Mehr Infos
Preis-Leistungssieger
Vorschau
Rowenta SO9261 Mini Excel Keramik Heizlüfter | 1000 Watt | Elektro-Heizung | energiesparend | Innenraum | inkl. Silence-Modus | extrem leise mit nur 49 dB(A) | für 25 m² Räume | kompaktes Design
Produkt
Rowenta SO9261 Mini Excel Keramik Heizlüfter | 1000 Watt | Elektro-Heizung | energiesparend | Innenraum | inkl. Silence-Modus | extrem leise mit nur 49 dB(A) | für 25 m² Räume | kompaktes Design
Geräte-Typ
Keramik-Heizlüfter
Testurteil
„Gut“ (Haus & Garten Test 6/2022)
Prime-Vorteil
Amazon Prime
Preis
65,05 EUR
Mehr Infos

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Mit Strom heizen setzt das Netz unter Druck

Stiftung Warentest rät: Strombetriebene Heizgeräte sind keine effiziente Alternative zum Heizen mit Gas (Ausgabe 11/2022). Wer dennoch elektrisch heizen möchte, sollte sich für eine Heizdecke entscheiden, die lokal wärmt und nicht viel Energie verbraucht. Ist bereits eine Klimaanlage eingebaut, lässt sich diese ebenfalls als Heizalternative nutzen. Alle anderen Varianten verursachen sehr hohe Betriebskosten. Heizen mit Strom hat noch einen weiteren Nachteil: Es setzt die Stromnetze unter Druck. Wie Stresstests zeigen, reichen die deutschen Gasspeicher aus, wenn der Verbrauch im Vergleich zu den letzten Jahren um 20 Prozent sinkt. Gelingt dies nicht, müssen zunächst Industrieanlagen und Gewerbe ohne Gas auskommen, Privathaushalte, Schulen und Krankenhäuser haben Vorrang. Verbrauchen jedoch alle Haushalte in einem Wohngebiet mehr als 800 Watt Strom zur gleichen Zeit, droht ein lokaler Netzausfall. Ein Heizlüfter zieht nun schon 2.000 Watt, der gleichzeitige Betrieb in vielen Haushalten könnte also zur Überlastung der Netze führen.

0 / 5 4.97 Bewertungen: 29

Your page rank:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert