Mollig warm eingewickelt: 7 Heizdecken im Test des ETM Testmagazins

Die Energiekosten steigen. Auf staatliche Hilfsma√ünahmen allein m√∂chten sich viele Verbraucher nicht verlassen und drehen vorsorglich die Heizung herunter. Als Alternative f√ľr einen kuscheligen Abend auf dem Sofa bieten sich zum Beispiel Heizdecken an. Gem√ľtlich in die Decke eingewickelt, l√§sst sich so mancher kalter Winterabend √ľberstehen. In der Decke verarbeitete Heizspiralen bringen es auf Temperaturen zwischen 40 ¬įC und 43 ¬įC. Daf√ľr ben√∂tigen Heizdecken zwar ebenfalls Energie, der Stromverbrauch ist aber relativ gering. Das ETM Testmagazin hat insgesamt sieben Heizdecken im Vergleich gegen√ľbergestellt und Verarbeitung sowie Temperaturspielraum gepr√ľft (Heft 01/2023). Die gute Nachricht: Sicher verarbeitet sind alle Modelle. So verf√ľgen etwa alle Testkandidaten √ľber eine Abschaltautomatik, die zudem dabei hilft, Strom zu sparen. Die meisten Decken lassen sich zudem in der Maschine waschen.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Der Testsieger: die ETA Shaggy

Beste Heizdecke im Test wird die ETA Shaggy (UVP 59,99 Euro) mit der Note ‚Äěsehr gut‚Äú. Sie f√§llt vor allem durch ihre vielf√§ltigen Funktionen positiv auf. So verf√ľgt sie √ľber einen Vorw√§rmmodus, acht unterschiedliche W√§meintensit√§ten und eine einstellbare Abschaltautomatik. Eine Temperatur von 40 ¬įC erreicht sie innerhalb von nur 6:13 Minuten, die Maximaltemperatur liegt bei 43,1 ¬įC. Ein kleines Manko sind die starken Temperaturschwankungen von +/- 4,9 ¬įC.

Die Ergebnisse f√ľr die ETA Shaggy im √úberblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Ausstattung
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Ma√üe (l x B): 1,60 x 1,30 m
  • L√§nge Stromkabel: 2,10 m
  • Abschaltautomatik: ja, nach 1-9 Stunden, verstellbar
  • W√§rmeintensit√§ten: 8 + Vorw√§rmen-Modus

Preis-Leistungssieger: die ETA Shawn

Mit dem besten Preis-Leistungsverh√§ltnis im Test punktet die ETA Shawn (UVP 49,99 Euro). Die vergleichsweise g√ľnstige Heizdecke bietet ebenso wie der Testsieger acht unterschiedliche W√§rmeintensit√§ten und einen Vorw√§rmen-Modus. Sie wird allerdings langsamer warm und braucht im Durchschnitt 18:25 Minuten, um eine Temperatur von 40 ¬įC zu erreichen. Die Maximaltemperatur liegt auch nur bei 40,2 ¬įC. Die Temperaturschwankungen sind immerhin m√§√üig. Insgesamt gibt es die Note ‚Äěgut‚Äú.

Die Ergebnisse f√ľr die ETA Shawn im √úberblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Ausstattung
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Ma√üe (l x B): 1,60 x 0,80 m
  • L√§nge Stromkabel: 2,10 m
  • Abschaltautomatik: ja, nach 1-9 Stunden, verstellbar
  • W√§rmeintensit√§ten: 8 + Vorw√§rmen-Modus

Energiesparsieger: die Wilson Garbor Smarte IR-Heizdecke ZX8263

Die Wilson Garbor Smarte IR-Heizdecke ZX8263 (UVP 89,99 Euro) ist nicht nur das leichteste Modell unter den Testkandidaten, sondern auch mit einem USB-Anschluss ausgestattet und kann so zum Beispiels mittels Powerbank statt √ľber einen klassischen Stromanschluss betrieben werden. Das senkt den Stromverbrauch. Weiterhin l√§sst sie sich √ľber die App ELESION bedienen. Dort l√§sst sich auch einstellen, wann sich das Modell wieder abschalten soll. Leider ben√∂tigt die Heizdecke ganze 26:48 Minuten, um sich auf 40 ¬įC aufzuw√§rmen. Das Temperaturmaximum liegt bei nur 40,3 ¬įC und es gibt lediglich drei W√§rmeintensit√§ten. Dank der energiesparenden Ausstattung erh√§lt die Decke dennoch die Note¬†‚Äěgut‚Äú.

So bew√§hren sich die √ľbrigen Heizdecken im Test

Foto: ETA I Heizdecke Shawn

Die Note ‚Äěsehr gut‚Äú geht noch an die Beurer HD 75 Nordic Taupe (UVP 101,49 Euro), eine gro√üe und relativ schwere Decke, die sechs W√§rmeintensit√§ten bietet und sich innerhalb von nur 8:24 Minuten auf 40 ¬įC aufw√§rmt. Die Maximaltemperatur liegt bei ma√üvollen 40,4 ¬įC, allerdings fallen auch die Temperaturschwankungen gering aus. Die Abschaltautomatik stellt sicher, dass sich das Modell nach 180 Minuten von allein ausschaltet. Ebenfalls ‚Äěsehr gut‚Äú ist die Medisana Heizdecke HDW (UVP 99,95 Euro). Sie w√§rmt sich innerhalb von 8:14 Minuten auf 40 ¬įC auf und erreicht ein Temperaturmaximum von 43 ¬įC. Auch bei diesem Modell wird die Abschaltautomatik nach 180 Minuten aktiv. Ein kleiner Nachteil: Die Decke l√§sst sich nicht in der Maschine waschen.

Die beiden weiteren Heizdecken im Test erhalten die Note ‚Äěgut‚Äú. Die Medisana Strick Kuschelheizdecke HB 680 (UVP 179,95 Euro) √ľberzeugt durch ihr Temperaturmaximum von 41,3 ¬įC. Um eine Temperatur von 40 ¬įC zu erreichen, braucht sie 11:28 Minuten. Die Temperaturschwankungen bleiben gering, per Abschaltautomatik schaltet sich das Modell nach 180 Minuten aus. Allerdings gibt es nur drei W√§rmeintensit√§ten. Die Sanitas SHD 70 (UVP 82,99 Euro) ist solide verarbeitet, ben√∂tigt 15:49 Minuten, um sich auf 40 ¬įC aufzuw√§rmen, und erreicht eine Maximaltemperatur von 41,1 ¬įC. Die Temperaturschwankungen sind gering und auch dieses Modell verf√ľgt √ľber eine nach 180 Minuten aktiv werdende Abschaltautomatik. Sechs W√§rmeintensit√§ten stehen zur Wahl.

Gute Heizdecken schon ab 49,99 Euro

Mit der ETA Shaggy sichert sich ein vergleichsweise g√ľnstiges Modell den Testsieg im Heizdecken-Vergleich des ETM Testmagazins (Ausgabe 01/2023). Noch ein wenig g√ľnstiger ist die ETA Shawn f√ľr 49,99 Euro und wird von den Testern zum Preis-Leistungssieger gek√ľrt. Mit energiesparender Ausstattung wie der alternativen Aufladung per Powerbank kann die Wilson Garbor Smarte IR-Heizdecke ZX8263 √ľberzeugen.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

15 Gaskocher im Test: outdoor-magazon findet drei Campingkocher ‚Äě√ľberragend‚Äú 6 smarte Heizk√∂rperthermostate im Test: Alle sind ‚Äěsehr gut‚Äú Falls der Strom mal ausf√§llt: Diese 3 Stromerzeuger liefern aushilfsweise Energie 6 Schneeschaufeln und Schneeschieber im Vergleich von Haus & Garten Test