Die 3 beliebtesten Kaffeevollautomaten mit niedrigem Stromverbrauch
0 / 5 ⌀ 0 Bewertungen: 0

Your page rank:

Wer italienische KaffeespezialitĂ€ten liebt und frisch gebrĂŒhten Espresso jederzeit zuhause genießen möchte, entscheidet sich hĂ€ufig fĂŒr einen Kaffeevollautomaten. Angesichts steigender Stromkosten kommt allerdings die Frage auf, wie viel Strom ein derartiges GerĂ€t eigentlich verbraucht. Anders als Waschmaschinen oder GeschirrspĂŒler mĂŒssen Kaffeevollautomaten nicht mit einem EU-Energielabel versehen werden. Der Energiebedarf lĂ€sst sich daher nicht auf den ersten Blick erkennen. Die GerĂ€te erscheinen relativ effizient, da sie im Gegensatz zur Filterkaffeemaschine nur die Menge Kaffee aufbrĂŒhen, die man gerade trinken möchte. Das Warmhalten entfĂ€llt. Allerdings verbrauchen sie auch im Standby-Modus Strom.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Die meisten modernen Kaffeevollautomaten weisen einen Energieverbrauch von 1.400 bis 1.500 Watt auf. Zum Vergleich: Eine Filterkaffeemaschine kommt in der Regel auf 1.000 Watt. Aufs Jahr gesehen verbraucht ein moderner energiesparender Vollautomat so etwa 50 bis 60 kW/h. Je leistungsstĂ€rker das GerĂ€t, desto mehr Strom benötigt es auch. Möchten Sie einen möglichst sparsamen Kaffeevollautomaten kaufen, achten Sie auf eine automatische Abschaltfunktion. Die sorgt dafĂŒr, dass sich das GerĂ€t von selbst abschaltet, wenn es ĂŒber eine gewisse Zeit hinweg nicht benutzt wird. Bei vielen Automaten lĂ€sst sich die Zeitspanne bis zum Abschalten individuell festlegen. Ebenfalls praktisch ist ein Netzschalter, ĂŒber den sich das GerĂ€t komplett vom Stromkreislauf trennen lĂ€sst. Ist ein solcher Schalter nicht vorhanden, empfiehlt es sich, den Stecker zu ziehen, wenn sich der Automat nicht in Benutzung befindet. Zudem sollten Sie den Automaten regelmĂ€ĂŸig reinigen und Kalkablagerungen entfernen. Derartige Verschmutzungen können den Energieverbrauch schnell in die Höhe treiben. Welche Kaffeevollautomaten besonders sparsam arbeiten und im Angebot erhĂ€ltlich sind, zeigt der Preisvergleich idealo. Hier stellen wir die aktuell beliebtesten energieeffizienten Kaffeevollautomaten vor.

Der WiFi-fÀhige Jura E8 (EB)

Der Jura E8 (EB) (ab 859,00 Euro) bereitet auf Knopfdruck 17 verschiedene KaffeespezialitĂ€ten zu und verfĂŒgt auch ĂŒber eine Heißwasserfunktion fĂŒr Tee. Zudem lĂ€sst er sich ĂŒber WiFi mit dem Heimnetzwerk verbinden und per App auch aus der Ferne bedienen. Im Energiesparmodus arbeitet er dabei besonders effizient. Um den Energieverbrauch möglichst gering zu halten, lĂ€sst sich weiterhin einprogrammieren, wann sich das GerĂ€t automatisch ausschalten soll. Über einen Netzschalter kann der Kaffeevollautomat komplett abgeschaltet werden. Das ETM Testmagazin bewertet das Modell mit der Note „gut“ und hebt vor allem das schnelle BrĂŒhtempo und das exzellente Display hervor (Ausgabe 11/2020).

Der komfortable Siemens EQ.6 plus s700 TE657M03DE

Als sparsamer Kaffeevollautomat kann auch der Siemens EQ.6 plus s700 TE657M03DE ĂŒberzeugen (ab 755,58 Euro). FĂŒr einen geringen Energieverbrauch sorgt die Funktion zeroEnergy Auto-off: Nach einer voreingestellten Zeit schaltet sich das GerĂ€t automatisch ab. Das farbige Touchdisplay ermöglicht es, die gewĂŒnschte KaffeespezialitĂ€t mit nur einem Knopfdruck auszuwĂ€hlen. Aroma, Mahlgrad, FĂŒllmenge, GetrĂ€nketemperatur und die bevorzugte Menge Milch lassen sich individuell einstellen. Vier SpeicherplĂ€tze stehen fĂŒr eigene Rezepte zur VerfĂŒgung. Über einen separaten EinfĂŒllschacht kann gemahlener Kaffee, etwa eine koffeinfreie Variante, verwendet werden. Der integrierte Wasserentkalker soll fĂŒr besonders gute Geschmacksergebnisse sorgen.

Der gĂŒnstige Saeco SM6580

Der Saeco SM6580 (ab 669,99 Euro) verfĂŒgt wie die anderen beiden Kaffeevollautomaten auch ĂŒber eine Energiesparfunktion. Stiftung Warentest vergibt die Note „Gut“ und setzt das GerĂ€t auf den zweiten Platz im Kaffeevollautomaten-Test (Ausgabe 11/2022). Der Energieverbrauch ist mit durchschnittlich rund 20 kW/h im Jahr Ă€ußerst gering, was zu einer guten Bewertung in der Kategorie Umwelteigenschaften fĂŒhrt. Kaffeeliebhaber können 15 voreingestellte GetrĂ€nke auswĂ€hlen, einzelne Parameter wie die AromastĂ€rke, die Temperatur sowie das Kaffee- und Milchvolumen lassen sich beliebig verĂ€ndern. Komfortabel sind die automatischen Reinigungs- und Entkalkungssysteme. Das Entkalkungsprogramm lĂ€uft etwa 20 Minuten.

Mit diesen Kaffeevollautomaten lÀsst sich Energie sparen

Der Preisvergleich idealo zeigt, dass es auch gĂŒnstige Angebote fĂŒr energiesparende Kaffeevollautomaten gibt. Drei Modelle sind aktuell besonders beliebt (Stand: November 2022): Der Jura E8 (EB) ist nicht nur schnell, sondern auch mit einer automatischen Abschaltfunktion und einem Netzschalter ausgestattet. Der Siemens EQ.6 plus s700 TE657M03DE lĂ€sst sich sehr komfortabel bedienen und schaltet ebenfalls automatisch ab. Der Saeco SM6580 schließlich ist ein empfehlenswertes MittelklassegerĂ€t mit geringem Stromverbrauch.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Welcher SchaumschlĂ€ger ĂŒberzeugt? 16 MilchaufschĂ€umer im Vergleich FĂŒr stets heißen Kaffee: 14 ThermobehĂ€lter im Test Gut gebrĂŒht: 18 Filterkaffeemaschinen im Vergleich FĂŒr scharfe Klingen: 4 elektrische Messerschleifer im Vergleich