Beste Bohne: Diese Kaffeebohnen ĂĽberzeugen im Vergleich

Kaffeeliebhaber wissen: Für ein vollmundiges Aroma sollten die Bohnen vor der Zubereitung frisch gemahlen werden. Wer Kaffeebohnen kaufen möchte, sieht sich einem großen Angebot gegenüber. Dazu gehören etwa kräftig und lange geröstete Espressobohnen und etwas heller geröstete Bohnen für Caffè Crema mit milderem Geschmack. Stiftung Warentest hat sich insgesamt 21 Kaffeebohnen im Test genauer angesehen, darunter sechs für Espresso und 15 für Caffè Crema (Heft 01/2022). In die Bewertung fließen neben dem Aroma auch die enthaltenen Schadstoffe mit ein. Beim Rösten von Kaffeebohnen entstehen Acrylamid und Furan. Das lässt sich nicht vermeiden, der Gehalt lässt sich jedoch verringern. Bei allen getesteten Bohnensorten liegen die Werte im unbedenklichen Bereich. Einen hohen Preis müssen Genießer für gute Bohnen nicht zahlen. Sowohl günstige als auch teurere Testkandidaten überzeugen. Allerdings sollte beachtet werden, ob sich die Kaffeebohnen für Vollautomaten, Siebträger und andere Zubereitungsarten eignen.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Die besten Espressobohnen im Vergleich

Die Lavazza-Espressobohnen setzen sich durch

Mit der Note „Gut“ werden die Lavazza Espresso Italiano Cremoso (etwa 15,00 Euro) zum Testsieger. In der sensorischen Beurteilung gibt es sogar die Bestnote. Die italienischen Espressobohnen überzeugen durch ein intensives Aroma mit kräftigem Körper und deutlich wahrnehmbaren Röstaromen. Der Nachgeschmack fällt ebenfalls intensiv und schokoladig aus. Die Crema ist sehr stabil. Kritik gibt es an der leichten Schadstoffbelastung und der nicht sehr nutzerfreundlichen Verpackung.

Die Ergebnisse fĂĽr die Lavazza Espresso Italiano Cremoso im Ăśberblick:

  • Sensorische Beurteilung
  • Deklaration
  • leichte Schadstoffbelastung
  • Nutzfreundlichkeit der Verpackung

Merkmale:

  • Bohnensorte laut Etikett: keine Angabe, laut Website des Anbieters Arabica/ Robusta
  • Inhalt: 1.000 g
  • Koffein pro 100 g: 1,95 g
  • empfohlen fĂĽr Vollautomaten, Espressokanne, French Press, Filter

Die Segafredo-Espressobohnen schmecken ebenfalls intensiv

Mit einem sehr intensiven Aroma fallen auch die Segafredo Intermezzo (etwa 9,00 Euro) auf. Sie weisen ein starkes Röstaroma auf und bieten eine stabile Crema. Sie eignen sich allerdings nicht als Kaffeebohnen für Vollautomaten. Der Gehalt an Schadstoffen liegt im mittleren Bereich, ist aber nicht bedenklich. Die Verpackung und Deklaration könnten nutzerfreundlicher sein. Insgesamt gibt es die Note „Gut“.

Die Ergebnisse fĂĽr die Segafredo Intermezzo im Ăśberblick:

  • Sensorische Beurteilung
  • leichte Schadstoffbelastung
  • Nutzfreundlichkeit der Verpackung
  • Deklaration

Merkmale:

  • Bohnensorte laut Etikett: keine Angabe
  • Inhalt: 1.000 g
  • Koffein pro 100 g: 2,02 g
  • empfohlen fĂĽr Siebträger, Espressokanne

Alle weiteren Espressobohnen im Vergleich sind ebenfalls „gut“

Die vier weiteren Espressobohnen im Test erhalten ebenfalls die Endnote „Gut“. Eduscho Gala Espresso (etwa 12,00 Euro) fällt durch ein sehr intensives Aroma auf, Illy Classico (etwa 8,50 Euro) und die Bio-Produkte Lebensbaum Solea Espresso (etwa 17,00 Euro) und Origo Kaffee Bio-Barista Espresso (etwa 18,00 Euro) sind ebenfalls aromatisch und schokoladig im Geschmack. Die drei letzten Produkte überzeugen zudem durch niedrige Acrylamid- und Furan-Werte.

Die besten Caffè-Crema-Bohnen im Vergleich

Der Testsieger kommt vom Netto Marken-Discount

Als beste Kaffeebohnen für Caffè Crema fallen die Netto Marken-Discount Cafèt Caffè Crema Barista (etwa 8,00 Euro, Note „Gut“) auf. Der Kaffee weist zwar keine sensorischen Besonderheiten auf, ist insgesamt aber gut im Geschmack. Die Schadstoffbelastung ist gering, die Verpackung sehr nutzerfreundlich.

Die Ergebnisse fĂĽr die Netto-Kaffeebohnen im Ăśberblick:

  • Sensorische Beurteilung
  • sehr geringe Schadstoffbelastung
  • Nutzfreundlichkeit der Verpackung
  • Deklaration

Merkmale:

  • Siegel laut Deklaration: Rainforest Alliance
  • Bohnensorte laut Etikett: Arabica
  • Inhalt: 1.000 g
  • Koffein pro 100 g: 1,27 g
  • empfohlen fĂĽr Vollautomaten, Siebträger, French Press

Platz 2 geht an die Kaffeebohnen von Aldi Nord

Die Aldi Nord Moreno Caffè Crema (etwa 8,00 Euro) können ebenfalls durch ihren guten Geschmack überzeugen. Sie sind weitestgehend frei von Schadstoffen, die Verpackung lässt sich leicht öffnen und auch die Deklaration überzeugt die Tester. Dafür gibt es die Endnote „Gut“. Laut Anbieter eignen sich die Bohnen nur für Kaffeevollautomaten.

Die Ergebnisse für die Aldi Nord Moreno Caffè Crema im Überblick:

  • Sensorische Beurteilung
  • sehr geringe Schadstoffbelastung
  • Nutzfreundlichkeit der Verpackung
  • Deklaration

Merkmale:

  • Siegel laut Deklaration: UTZ
  • Bohnensorte laut Etikett: Arabica/ Robusta
  • Inhalt: 1.000 g
  • Koffein pro 100 g: 1,67 g
  • empfohlen fĂĽr Vollautomaten

Lavazza Caffè Crema ist nur „befriedigend“

12 weitere Caffè-Crema-Bohnen bewerten die Tester mit der Note „Gut“. Neben günstigen Eigenmarken der Supermärkte und Discounter schneiden auch teurere Bohnen gut ab, darunter die Bio-Kaffeebohnen von Speicherstadt Kaffee Caffè Crema (etwa 13,80 Euro) und der Mövenpick Caffè Crema (etwa 16,00 Euro). Speicherstadt überzeugt mit gutem Geschmack, Mövenpick bietet zudem eine stabile Crema. Lediglich „befriedigend“ ist der Lavazza Caffè Crema Classico (etwa 15,00 Euro). Der Geschmack ist zwar gut, teilweise sind die Bohnen aber gebrochen und weisen eine geringe Schadstoffbelastung auf.

Fazit: Für leckeren Espresso oder Caffè Crema eignen sich alle Bohnen im Test von Stiftung Warentest (Ausgabe 01/2022). Die beste Note in der sensorischen Beurteilung erzielen die Espressobohnen von Lavazza und Segafredo. Caffè Crema gelingt bereits mit günstigen Bohnen, vorn liegen in dieser Kategorie die Bohnen von Netto Marken-Discount Cafèt und Aldi Nord Moreno.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Weihnachtsshopping in Deutschland: Viele Geschenke sind günstiger geworden Stromfressern auf der Spur: 15 Strommessgeräte im Test Weihnachtlicher Genuss: 18 Christstollen mit Rosinen im Test Elektrische Heizgeräte im Test: Standheizlüfter AGT NX-3258 insgesamt am besten