4 Hochdruckreiniger mit Flächenreiniger im Test erhalten die Note „gut“

Grünspan, Algenbewuchs, hartnäckiger Straßenschmutz: Ein Hochdruckreiniger rückt solchen Verschmutzungen zu Leibe. Damit der Wasserdruck den Schmutz nicht einfach vom Gehweg an die Hausfassade spült, lässt sich am Ende der Lanze ein sogenannter Flächenreiniger montieren. Unter dessen Gehäuse befindet sich ein mit Düsen besetzter Sprüharm. Die Kunststoffabdeckung hält Wasser und aufspritzenden Schmutz zurück. Stiftung Warentest hat 13 Hochdruckreiniger mit Flächenreiniger genauer geprüft. Nur vier davon können vollkommen überzeugen. Eines zeigt der Hochdruckreiniger-Test deutlich: Wer einen neuen Hochdruckreiniger kaufen möchte, kann sich nicht auf bekannte Markennamen verlassen. Während zum Beispiel zwei Testkandidaten von Kärcher überzeugen und eines sogar zum Testsieger wird, schneidet der günstigste Kärcher Hochdruckreiniger nur mit der Note „Mangelhaft“ ab. Der Test gibt auch Antwort auf die Frage: Wie viel bar muss ein guter Hochdruckreiniger haben? Stiftung Warentest empfiehlt, nicht auf den angegebenen Maximaldruck zu achten, sondern den Arbeitsdruck aus den Testergebnisse zu vergleichen. Die besten Geräte reinigen mit 83 bis 90 bar.

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Welcher Hochdruckreiniger ist der beste?

Foto: Kärcher I Hochdruckreiniger K5 Premium Full Control Plus Home

Als bester Hochdruckreiniger im Test schneidet der Kärcher K5 Premium Full Control Plus Home (etwa 350 Euro) mit der Gesamtnote „Gut“ ab. In der Kategorie Haltbarkeit erhält er sogar die Note „Sehr gut“. Das Gerät erlaubt ebenso gründliches wie zügiges Arbeiten. Der Pumpendruck kann direkt am Griff reguliert werden, Stahlrohr und Flächenreiniger sind ebenfalls regulierbar. Allgemein ist der Kärcher Hochdruckreiniger K5 nutzerfreundlich gestaltet, allerdings kann der Griff beim Aufstützen herunterschnellen. Ein kleiner Nachteil: Das Gerät ist recht laut.

Die Ergebnisse für den Kärcher K5 Premium Full Control Plus Home im Überblick:
+ Reinigen
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
+ Deklaration
Umwelt und Gesundheit

Merkmale:
âś“ Gewicht: 16 kg
✓ Druckschlauchlänge: 8 m
âś“ Schallleistungspegel gemessen/ deklariert: 89/ 92 dBA
âś“ Arbeits-/ Maximaldruck: 125/ 145
âś“ Aufprallkraft in 4 cm Entfernung: 14 N
âś“ maximaler Wasserdurchfluss: 390 Liter/Stunde
âś“ selbstansaugend


Platz 2 geht an den Hochdruckreiniger von Nilfisk

Der Nilfisk E 160.1-10 H X-TRA (EU) (etwa 405 Euro) fällt durch seine starke Putzkraft auf. Mit dem Gerät lässt es sich gründlich und schnell arbeiten. Der Flächenreiniger ist verstellbar und putzt sehr gut, beschädigt aber Kunststoffgehäuse und Düsen. Der sehr lange Druckschlauch macht den Nilfisk-Hochdruckreiniger zum nutzerfreundlichen Gerät. Das Gesamturteil lautet „Gut“.

Die Ergebnisse fĂĽr den Nilfisk E 160.1-10 H X-TRA (EU) im Ăśberblick:
+ Reinigen
+ Handhabung
+ Umwelt und Gesundheit
+ Deklaration
Haltbarkeit

Merkmale:
âś“ Gewicht: 21 kg
✓ Druckschlauchlänge: 10 m
âś“ Schallleistungspegel gemessen/ deklariert: 87/ 90 dBA
âś“ Arbeits-/ Maximaldruck: 145/ 160
âś“ Aufprallkraft in 4 cm Entfernung: 15 N
âś“ maximaler Wasserdurchfluss: 475 Liter/Stunde
âś“ selbstansaugend


Der Kärcher K4 ist eine günstigere Alternative zum Testsieger

Der Kärcher K4 Compact Home (etwa 195 Euro) bietet eine starke Leistung zum vergleichsweise günstigen Preis. Er reinigt insgesamt gut, der Flächenreiniger ist regulierbar. Außerdem ist der Kärcher Hochdruckreiniger K4 das leiseste Gerät im Test. Kritik gibt es am Griff, der Klemmgefahr birgt, sowie an der fehlenden Halterung fürs aufgerollte Stromkabel. Als Gesamturteil vergibt Stiftung Warentest die Note „Gut“.

Die Ergebnisse für den Kärcher K 4 Compact Home im Überblick:
+ Reinigen
+ Haltbarkeit
+ Umwelt und Gesundheit
+ Deklaration
Handhabung

Merkmale:
âś“ Gewicht: 12 kg
✓ Druckschlauchlänge: 6 m
âś“ Schallleistungspegel gemessen/ deklariert: 83/ 88 dBA
âś“ Arbeits-/ Maximaldruck: 110/ 130
âś“ Aufprallkraft in 4 cm Entfernung: 12 N
âś“ maximaler Wasserdurchfluss: 396 Liter/Stunde
âś“ selbstansaugend


Der Hochdruckreiniger von Globus-Baumarkt ist ebenfalls „gut“

Als vierter und letzter Hochdruckreiniger im Test erhält der Globus-Baumarkt Primaster Q1W-SP02-2300 (etwa 249 Euro) die Endnote „Gut“. Er erzielt überwiegend gute Reinigungsleistungen, ist aber auch eines der schwersten Geräte im Test. Da er auch liegend arbeiten kann, kann er immerhin weniger leicht umfallen. Im Betrieb ist er recht laut.

Die Ergebnisse fĂĽr den Globus-Baumarkt Primaster Q1W-SP02-2300 im Ăśberblick:
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
Reinigen
Umwelt und Gesundheit
Deklaration

Merkmale:
âś“ Gewicht: 24 kg
✓ Druckschlauchlänge: 8 m
âś“ Schallleistungspegel gemessen/ deklariert: 90/ 96 dBA
âś“ Arbeits-/ Maximaldruck: 120/ 160
âś“ Aufprallkraft in 4 cm Entfernung: 16 N
âś“ maximaler Wasserdurchfluss: 384 Liter/Stunde
âś“ selbstansaugend


Der günstige Kärcher Hochdruckreiniger K2 ist nur

Fünf Hochdruckreiniger im Test der Stiftung Warentest erhalten die Note „Befriedigend“, darunter der mit 530 Euro recht teure Kränzle K 1050 TST als auch der Bosch Universal Aquatak 125 (160 Euro) und der Stanley SXPW16PE (150 Euro), zwei der günstigeren Hochdruckreiniger im Vergleich. Der Kränzle Hochdruckreiniger reinigt zwar gut, ist aber das lauteste Gerät im Test. Der Bosch Hochdruckreiniger trumpft mit einem hohen Maximaldruck auf, der relevante Arbeitsdruck ist jedoch eher gering. Der Stanley zeigt eine eher bescheidene Reinigungsleistung, der Flächenreiniger putzt ungleichmäßig.

Das Testurteil „Ausreichend“ geht an den Güde GHD 165 (160 Euro) und den Stihl RE 130 Plus (570 Euro). Der Güde weist zwar den höchsten Maximaldruck auf, zeigt aber nur eine schwache Reinigungsleistung. Der Stihl Hochdruckreiniger ist nutzerfreundlich, allerdings halten die Pumpendichtringe nicht lange durch. Die Note „Mangelhaft“ erhalten der Nilfisk C 110.7-5 PC X-TRA (EU) (99 Euro) und der Kärcher K2 Full Control Home (112 Euro). Beide Geräte fallen im Dauertest durch.


Fazit: Vier Hochdruckreiniger im Testbericht (Ausgabe 3/2020) kann Stiftung Warentest empfehlen: Als bestes Gerät schneidet der Kärcher Hochdruckreiniger K5 ab. Auch der Nilfisk E 160.1-10 H X-TRA reinigt prima. Der Kärcher Hochdruckreiniger K4 und das Gerät von Globus-Baumarkt sind günstige Alternativen zum Testsieger. Die preiswertesten Geräte im Test dagegen fallen durch.


Fräsmaschine kaufen: 3 sehr gute Modelle unter 300 Euro Schleifmaschine günstig kaufen: 3 sehr gute Geräte unter 150 Euro Die 3 besten Universal-Gartenscheren unter 25 Euro Für einen ordentlich gekürzten Rasen: 14 Rasentrimmer im Test