Ă–ko-Test prĂĽft Gummistiefel fĂĽr Kinder: Die meisten fallen durch

Regenwetter kann viele Kinder nicht schrecken. PfĂĽtzen und Matsch ziehen sie magisch an. Kindergummistiefel halten ihre FĂĽĂźe dabei schön trocken. Allerdings sind viele Gummistiefel fĂĽr Kinder mit Schadstoffen belastet. Zu diesem Ergebnis kam das Magazin Ă–ko-Test in frĂĽheren Untersuchungen. FĂĽr das Jahrbuch Kleinkinder 2019 haben sich die Tester erneut 15 Kindergummistiefel vorgenommen und im Labor auf Schadstoffe untersucht. Das Ergebnis: Wirklich schadstofffreie Modelle finden sich auch in diesem Test nicht. Alle 15 Paare enthalten polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). In 14 Stiefeln finden die Tester unter anderem die PAK-Verbindung Naphthalin, welche als krebserregend fĂĽr den Menschen gilt. Auch Weichmacher und optische Aufheller lassen sich in vielen Regenschuhen nachweisen. Immerhin kommen mittlerweile alle Gummistiefel fĂĽr Kinder im Test ohne krebserregende Nitrosamine und Farbbausteine aus. Die besten Kindergummistiefel erhalten die Note “befriedigend”, ein weiteres Paar bewerten die Tester als “ausreichend”. Elf Paare schneiden mit der Note “ungenĂĽgend” ab.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Testsieger sind die Kindergummistiefel von Elefanten

Mit der Note „Befriedigend“ sind die Deichmann Elefanten Jaloppy Jelly, pink (etwa 19,90 Euro) die besten Kindergummistiefel im Test. Wie 13 andere Modelle enthalten sie Naphthalin, einen Stoff aus der Gruppe der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK). Vermutlich gelangen PAK über mineralölbasierte Weichmacheröle in die aus Kunststoff gefertigten Kindergummistiefel. Die Elefanten Kindergummistiefel sind immerhin frei von weiteren Schadstoffen.


11 Gummistiefel für Kinder sind nur „ungenügend“

Die Sterntaler Gummistiefel Herzen, rosa (etwa 19,90 Euro) erhalten im Test die Note „Ausreichend“. Neben PAK stellen die Tester im Labor auch optische Aufheller fest. Optische Aufheller lassen die textilen Bestandteile der Stiefel heller erscheinen, belasten aber die Umwelt. Die Note „Mangelhaft“ geht an die Greenergrass Grand Step Shoes Beppo, rot (etwa 36,90 Euro). Sie enthalten einen erhöhten Anteil Naphthalin, halogenorganische Verbindungen und ebenfalls optische Aufheller. Auch die sehr günstigen Decathlon Solognac Low Wellies Inverness 100 J, black (etwa 5,99 Euro) weisen einen erhöhten Naphthalin-Gehalt auf. Weiterhin stellen die Tester PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen sowie Ersatzweichmacher fest. Diese Substanzen halten den spröden Kunststoff PVC geschmeidig, können sich aber negativ auf die Gesundheit auswirken. Ersatzweichmacher sind noch nicht ausreichend untersucht, um ihre gesundheitliche Wirkung beurteilen zu können. Die Tester bewerten die Stiefel ebenfalls mit der Note „Mangelhaft“.

Elf Kindergummistiefel im Test erhalten nur die Note „Ungenügend“. Dazu gehören unter anderem die vergleichsweise teuren Aigle Lolly Pop Kid, darknavy Ancres (etwa 37,95 Euro). Neben Naphthalin ist auch der Gesamtgehalt an PAK stark erhöht, außerdem enthalten sie optische Aufheller. In den Beck Basic Regenstiefel royal, blau (etwa 9,95 Euro) finden sich neben weiteren Schadstoffen auch phosphororganische Verbindungen. Einige dieser Verbindungen stehen im Verdacht, Krebs zu erregen und das Erbgut zu schädigen.

„Ungenügend“ sind auch die Crocs Handle it Rain Boot Kids, roomy fit, yellow (etwa 29,99 Euro). Die Crocs-Kindergummistiefel weisen neben Naphthalin auch halogenorganische und phosphororganische Verbindungen auf. Die Bruno Barthel Maximo Stiefel Auto, navy/cerulean (etwa 27,99 Euro) und die Reno Spicy Gummistiefel, pink (etwa 9,95 Euro) enthalten unter anderem Phthalate. Diese Stoffe stehen im Verdacht, ähnlich wie ein Hormon auf den Organismus zu wirken und außerdem Nieren, Leber und Fortpflanzungsorgane zu schädigen.


Kindergummistiefel kaufen: Das rät Öko-Test?

Wer Kindergummistiefel ohne Schadstoffe sucht, wird unter den getesteten Modellen leider nicht fündig. Selbst der Testsieger enthält noch das als gesundheitsschädlich eingestufte Naphthalin in erhöhter Menge. Für Ausflüge bei Regenwetter eignen sich die Kindergummistiefel von Elefanten jedoch noch am besten. Um die Füße der Kinder zu schützen, sollten Eltern ihnen dicke Socken anziehen. Ab wann sollten Eltern überhaupt Kindergummistiefel kaufen? Grundsätzlich sollten Kinder erst dann Gummistiefel tragen, wenn sie sicher auf den eigenen Beinen steht und laufen können. Für Spaziergänge bei Regen sind den Testern zufolge allerdings wasserabweisende Schuhe die bessere Wahl.

Fazit: Kindergummistiefel halten die Füße bei Regenwetter zwar trocken, weisen jedoch auch viele Schadstoffe auf. Das stellt Öko-Test im Vergleichstest von 15 Gummistiefeln für Kinder fest (Sonderheft J1901). Lediglich die Elefanten-Kindergummistiefel von Deichmann können die Tester empfehlen.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Babyfon mit Kamera gĂĽnstig kaufen: Die besten Modelle unter 150 Euro Komfortable Mitfahrgelegenheit: Diese Buggys und Jogger ĂĽberzeugen im Test Sicher und komfortabel: Die Pampers-Babywindeln schneiden am besten ab Kindermatratzen im Test von Ă–ko-Test: 7 Modelle bestehen mit Bestnote