8 klassische Zelte fĂŒr zwei Personen im Test

Das Magazin Bergsteiger hat klassische Bergzelte fĂŒr zwei Personen getestet. Insgesamt acht Modelle durften zum Test antreten. Dabei standen Aufbau, GerĂ€umigkeit, Ausstattung und StabilitĂ€t sowie die Eignung fĂŒr die Einsatzbereiche Bergtour, Trekking und Expedition im Fokus. Testnoten wurden zwar nicht vergeben, dafĂŒr aber Empfehlungen. Das Exped Venus 2 U bspw. erhielt den Bergsteiger-Tipp „Top“. Das freistehende, breite Semi-Kuppelzelt sei gerĂ€umig, aber nicht sehr hoch. Es bietet ein Überzelt, sodass das Innenzelt nicht nass werden kann, reflektierende Abspanne und einen Tauschutz.

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Exped und Vaude am besten im Vergleich

Das Vaude Taurus Ultralight XP 2P erhielt den Bergsteiger-Tipp „Extrem“. Das freistehende leicht-Kuppelzelt ĂŒberzeugte mit StabilitĂ€t und Robustheit. Boden und Überzelt sind dicht, sodass das Innenzelt nicht nass werden kann. Sehr gerĂ€umig und variabel luftig ist das Kuppelzelt Tatonka Mountain Dome Light. Weitere Pluspunkte gab es fĂŒr die „super“ Profilheringe fĂŒr weichen Boden und den einfachen Aufbau. Das Tatonka benötigt jedoch viel Platz. Zudem lĂ€sst sich das Überzelt anfangs schwer ausrichten.

Das voluminöse Skelett-Kuppelzelt Jack Wolfskin Atmosphere Dome II punktete mit durchdachter Konstruktion und schnellem Aufbau. Auch bietet es einen Tauschutz. Das schwer ausrichtbare Überzelt und die fehlenden Markierungen vorne und hinten wurden kritisiert. Das schmale, luftige Leicht-Kuppelzelt MSR Nook 2 mit Tauschutz sei ebenfalls schnell aufgebaut. Manko: Überzelt etwas umstĂ€ndlich abspannbar, mĂ€ĂŸig stabil, NĂ€sse kann durchdrĂŒcken.

Foto: Northland | Alpin Zelt Quito 2

Foto: Northland | Alpin Zelt Quito 2

Mit dem Nemo Obi 2P erhalten Abenteurer ein luftiges Leicht-Kuppelzelt mit gut durchdachter Konstruktion, das sich im Handumdrehen aufbauen lĂ€sst. Außerdem ist das Nemo stabil und lĂ€sst sich kompakt verpacken. Allerdings ist das Zelt von hinten kaum sturmfest und BodennĂ€sse kann durchdrĂŒcken. Das Northland Quito 2 (etwa 180 Euro) ĂŒberzeugte mit GerĂ€umigkeit, guter BelĂŒftung und einem guten Preis. Mit Überzelt sei das freistehende Kuppelzelt sehr stabil, mit Abspannung aber nur knapp sturmtauglich. Des Weiteren sei der Aufbau zeitintensiv und das Zelt relativ schwer.

Beim gerĂ€umigen, windstabilen Hybridzelt Ortik Approach 2 (etwa 120 Euro) hingegen wurden der komplizierte Aufbau, die schwache ÜberzeltlĂŒftung und die InnenzeltlĂŒftung ohne MĂŒckenschutz bemĂ€ngelt. Der ausfĂŒhrliche Zelt-Test findet sich im Magazin Bergsteiger, Ausgabe 4/2012. Sie suchen einen Campingkocher? Welche Modelle im Test ĂŒberzeugen, lesen Sie hier.

Exped Venus 2 UL im Video


Fitnesstracker im Test: Smartwatches ĂŒberzeugen durch genauere Messwerte Kleine Allesfinder: Die 3 besten GPS-Tracker unter 100 Euro 3 gute Camping-SchlafsĂ€cke unter 150 Euro Zelt kaufen: 3 sehr gute Camping-Zelte unter 200 Euro