Ihre Schlagwortsuche nach "Matratze" ergab 31 Treffer!

Hoher Komfort für guten Schlaf: 7 von 14 Federkernmatratzen sind „gut“

Hunderte von Federn, eingefasst in Taschen, machen Federkernmatratzen zu einer luftdurchlässigen und robusten Schlafunterlage. Der Taschenfederkern gibt nur dort nach, wo er belastet wird, und schwingt wenig nach. In Sachen Komfort setzt sich der Federkern daher in Tests regelmäßig gegenüber der Konkurrenz aus Schaumstoff durch. Wer eine Federkernmatratze kaufen möchte, steht allerdings vor der Frage, ob sich die guten Ergebnisse auch auf breitere oder schmalere Ausführungen übertragen lassen. Das hat Stiftung Warentest im aktuellen Matratzen-Vergleichstest geprüft (Heft 10/2021) und festgestellt,… » weiterlesen «

Kindermatratze 70×140 cm: Testsieger Paradies Arielle Hygienica ist sehr sicher

Eltern schlafen nachts beruhigter, wenn sie wissen, dass auch der Nachwuchs sicher schlummert. Wer eine gute Kindermatratze kaufen möchte, findet zwar eine große Auswahl vor – doch welche Modelle bieten Babys und Kleinkindern wirklich komfortable Liegeeigenschaften und sind sicher verarbeitet? Genau dieser Frage ist Stiftung Warentest zum wiederholten Male nachgegangen. Im aktuellen Test haben sich 14 Kindermatratzen mit den Maßen 70×140 cm einer gründlichen Prüfung unterziehen müssen (Heft 10/2021). Im Gegensatz zu früheren Tests fallen nun alle Testkandidaten durch eine… » weiterlesen «

Kindermatratzen im Test von Öko-Test: 7 Modelle bestehen mit Bestnote

Die richtige Matratze ist ausschlaggebend für gesunden Schlaf. Was für Erwachsene gilt, gilt für Babys und Kleinkinder erst recht. Ist die Kindermatratze zu weich, kann sie sogar zur Gefahrenquelle werden. In Bauchlage können Babys mit dem Gesicht so weit einsinken, dass sie keine Luft mehr bekommen. Da sie den Kopf noch nicht selbstständig heben können, besteht Erstickungsgefahr. Bei den zehn Matratzen für Babys und Kleinkinder im Test von Öko-Test (Einkaufsratgeber Jahrbuch für 2021) ist das nicht der Fall. Sie entsprechen… » weiterlesen «

Die 3 besten Kindermatratzen unter 200 Euro (70×140 cm)

Wenn der Nachwuchs endlich durchschläft, atmen die meisten Eltern auf. Für einen erholsamen und vor allem sicheren Schlaf unverzichtbar ist eine gute Kindermatratze. Im Kinderbett schlummern die Kleinen schließlich stundenlang allein, ohne elterliche Aufsicht. Damit dabei nichts passiert, darf die Matratze nicht zu weich sein. Weiche Matratzen bergen das Risiko, dass Babys mit dem Kopf zu weit einsinken und keine Luft mehr bekommen. Um solche Unfälle zu verhindern, gilt seit 2017 eine europäische Norm für Kindermatratzen. Die ist zwar nicht… » weiterlesen «

Viel Mittelmaß: 7 Schaummatratzen im Format 140×200 cm im Test

Wer eine neue Schaummatratze kaufen möchte, orientiert sich häufig an den unabhängigen Testberichten der Stiftung Warentest. Rund 500 Matratzen haben sich die Tester seit 1995 bereits angesehen. Für Ausgabe 3/2021 des Testmagazins kamen erstmals Modelle mit den Maßen 140×200 cm auf den Prüfstand. Zusätzlich wurde zu jeder größeren Matratze auch das kleinere Pendant im Standardformat 90×200 cm getestet. Für den neuen Vergleich haben die Tester zudem das Prüfprogramm überarbeitet und an neue wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst. Die Abweichungen zur letzten Testrunde… » weiterlesen «

Federkernmatratze 90×200 kaufen: Nur 5 von 14 Matratzen im Test sind gut

Eine gute Matratze sollte den Körper optimal unterstützen, in Seiten- sowie in Rückenlage. Wer eine neue Federkernmatratze kaufen möchte, hat verschiedene Härtegrade zur Auswahl. Doch was bedeuten Angaben wie Härtegrad H3? Eigentlich sollte H3 für einen mittelfesten Liegekomfort stehen. Wie der Matratzentest von Stiftung Warentest zeigt (Heft 11/2020), stimmen diese Angaben jedoch nur selten mit den Prüfergebnissen überein. Die Tester haben sich 14 Federkernmatratzen im Format 90×200 cm angesehen. Nur fünf der Testkandidaten erhalten die Endnote „Gut“. Der Härtegrad sagt zwar… » weiterlesen «

Schaumstoffmatratzen im Test: Die günstige Lidl Meradiso ist Testsieger

Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse schläft jeder dritte Deutsche nur mittelmäßig gut bis schlecht. Mehr als die Hälfte der Befragten, die unter schlechtem Schlaf leiden, klagen auch über Rückenprobleme. Eine gute Matratze bietet dem Rücken Entlastung und ermöglicht so einen besseren Schlaf. Moderne Schaumstoffmatratzen sind zum Beispiel in sieben verschiedene Zonen eingeteilt, die sich dem Körper in Rücken- und Seitenlage optimal anpassen sollen. Wie gut das gelingt, hat Stiftung Warentest in einem aktuellen Vergleich (Heft 4/2020) untersucht. Auf dem… » weiterlesen «

18 Einheitsmatratzen im Test: Nur zwei eignen sich für jeden Körpertyp

Eine gute Matratze ist eine wichtige Voraussetzung für einen gesunden Schlaf. Wer eine bequeme Matratze kaufen möchte, muss jedoch einiges beachten. So muss die Matratze zur Körperstatur und zu den eigenen Schlafgewohnheiten passen. Die Hersteller von Kaltschaummatratzen werben damit, dass ihre Modelle für jeden Körpertyp bequem sind, egal in welcher Position man schläft. Ob das stimmt, hat Stiftung Warentest für einen aktuellen Testbericht untersucht (Ausgabe 10/ 2019). Die Tester haben geprüft, wie gleichmäßig sich das Körpergewicht auf der Matratze verteilt… » weiterlesen «

Sicherer Schlaf für mein Baby: 14 Matratzen für Kinder im Test

Eltern wünschen sich, dass ihre Babys und Kleinkinder nachts tief und friedlich schlafen. Vor allem aber sollen sie sicher schlummern. Dafür brauchen Babys und Kleinkinder die richtige Matratze. Eine zu weiche Unterlage kann für Kinder nämlich gefährlich werden. Eltern stehen also vor der Frage: Welche Kindermatratze kaufen? Stiftung Warentest hat sich angeschaut, welche Baby- und Kindermatratzen im Format 70×140 cm einen komfortablen und sicheren Schlaf ermöglichen. Basis für den Sicherheitstest bildet die Norm Din EN 16890 „Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren“…. » weiterlesen «

Optimal unterstützt: 20 Nackenkissen im Test der Stiftung Warentest

Am Morgen starten viele Menschen nicht etwa erfrischt und ausgeruht in den Tag, sondern mit Nackenschmerzen. Die Verspannungen führen bald zu Kopfschmerzen, die Leistungsfähigkeit wird eingeschränkt. Häufig ist ein ungeeignetes Kissen an den Nackenschmerzen Schuld. Für viele Rückenschläfer und schmalschultrige Seitenschläfer reicht ein normales Federkissen aus. Andere Köpfe dagegen haben einen besonders hohen Stützbedarf. Nackenstützkissen sollen dafür sorgen, dass die komplette Wirbelsäule im Schlaf eine gerade Linie bildet– ganz gleich, ob die Schläfer auf dem Rücken oder auf der Seite liegen. Durch… » weiterlesen «