Lebensmittel online bestellen: Wer liefert schnell und zuverlässig?

Einkaufen kostet Zeit. Und dann m√ľssen die schweren Taschen auch noch bis nach Hause getragen werden. Wer sich das ersparen m√∂chte, kann Lebensmittel online bestellen. Rund 33 Prozent der deutschen Verbraucher haben einer BVDW-Umfrage zufolge schon einmal in einem Online-Supermarkt eingekauft. Einen entsprechenden Service bieten mittlerweile viele Unternehmen an, darunter auch Supermarktketten wie Rewe und real sowie Online-Versandh√§ndler wie Amazon. Doch welches ist der beste Lebensmittel-Lieferservice? Dieser Frage ist Stiftung Warentest nachgegangen und hat zehn Lebensmittel-Lieferdienste im Vergleich gegen√ľbergestellt. Das Ergebnis: Kein einziger der Testkandidaten zeigt eine rundum √ľberzeugende Leistung. Ein gro√üer Schwachpunkt ist die K√ľhlung der Lebensmittel auf dem Weg vom H√§ndler zum K√§ufer. K√ľhl- und Tiefk√ľhlware kommt h√§ufig zu warm beim Kunden an. Am besten gelingt die K√ľhlung bei AmazonFresh und beim Testsieger MyTime.de.

W

Lebensmittel liefern lassen: MyTime ist zuverlässig und schnell

Selbst der beste Lebensmittel-Lieferservice schneidet im Vergleich der Stiftung Warentest nur mit der Note ‚ÄěBefriedigend‚Äú ab. MyTime.de geh√∂rt zur ostfriesischen B√ľnting-Gruppe und ist bundesweit t√§tig. Die Webseite bietet gute und ausf√ľhrliche Informationen zu den Produkten, die Lieferung erfolgt im Test meist zuverl√§ssig. Die K√ľhlware bleibt bei den meisten Testlieferungen k√ľhl, MyTime.de berechnet allerdings einen K√ľhlzuschlag von 4,90 Euro. Die Datenschutzerkl√§rung weist nur geringe M√§ngel auf. Allerdings f√§llt recht viel Transportm√ľll an.

Die Ergebnisse f√ľr MyTime.de im √úberblick:
+ Informationen auf der Webseite
+ unkritisches Datensendeverhalten des Webbrowsers
+ unkritisches Datensendeverhalten der iOS-App
+ nur geringe Mängel in den AGB/ der Datenschutzerklärung
Lieferung
Bestellung
kritisches Datensendeverhalten der Android-App

Merkmale:
‚úď Liefergebiet: Deutschlandweit
‚úď Sortiment: Bioprodukte, Obst & Gem√ľse, Fleisch & Fisch, Tiefk√ľhlware, Drogerie-Artikel, Tiernahrung
‚úď Anzahl Lebensmittel/ davon bio: 13.100/ 580
‚úď Belieferung: Citypost, DHL und DPD
‚úď Mindestbestellwert: keiner
‚úď Lieferkosten: 4,99 Euro
‚úď Aufschlag f√ľr: gek√ľhlte Ware, tiefgek√ľhlte Ware, Lieferzeitfenster
‚úď fr√ľhestm√∂gliche Lieferung nach Bestellung: am n√§chsten Tag
‚úď l√§ngsm√∂gliche Vorausbestellung: 17 Tage
‚úď Zahlungsm√∂glichkeiten: Sofort√ľberweisung, Rechnung, Paypal, Kreditkarte, Paydirekt

Bringmeister.de: Barzahlung bei Lieferung möglich

Bringmeister.de geh√∂rt zur Edeka-Gruppe und beliefert Berlin und M√ľnchen. Die Ware k√∂nnen Kunden bei der Lieferung bequem bar oder per Kreditkarte bezahlen. Die Liefergeb√ľhren sind gestaffelt und liegen zwischen 1,99 Euro und 6,99 Euro. Die Waren der Testsendungen bleiben meist k√ľhl, bei zwei K√ľhlartikeln war allerdings das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen. Die Gesamtnote lautet ‚ÄěBefriedigend‚Äú.

Die Ergebnisse f√ľr Bringmeister.de im √úberblick:
+ Informationen auf der Webseite
+ unkritisches Datensendeverhalten des Webbrowsers
+ nur sehr geringe Mängel in den AGB/ der Datenschutzerklärung
Lieferung
Bestellung

Merkmale:
‚úď Liefergebiet: Berlin, M√ľnchen und jeweiliges Umland
‚úď Sortiment: Bioprodukte, Obst & Gem√ľse, Fleisch & Fisch, Tiefk√ľhlware, Drogerie-Artikel, Tiernahrung
‚úď Anzahl Lebensmittel/ davon bio: 15.300/ 1.500
‚úď Belieferung: eigener und weitere Lieferdienste wie Liefery
‚úď Mindestbestellwert: 40 Euro
‚úď Lieferkosten: 1,99 bis 6,99 Euro
‚úď Mindestbestellwert f√ľr kostenlose Lieferung: 100 Euro
‚úď fr√ľhestm√∂gliche Lieferung nach Bestellung: 6 Stunden sp√§ter
‚úď l√§ngsm√∂gliche Vorausbestellung: 30 Tage
‚úď Zahlungsm√∂glichkeiten: Lastschrift, Rechnung, Paypal, bar oder per Kreditkarte bei Lieferung

Rewe liefert Lebensmittel in 75 Städten

Wer Lebensmittel im Internet bestellen m√∂chte, kann in 75 deutschen St√§dten den Lieferservice von Rewe nutzen. Die Supermarktkette liefert mit einem eigenen Bringdienst. Der Mindestbestellwert liegt bei 50 Euro und entf√§llt erst ab einem Bestellwert von 120 Euro. Die Bestellung kann auch in der n√§chsten Filiale abgeholt werden, das kostet 2 Euro Servicegeb√ľhr. Auch beim Online-Supermarkt von Rewe hapert es mit der K√ľhlung: Im Test kommt die H√§lfte der bestellten K√ľhlwaren warm an. Insgesamt vergibt Stiftung Warentest die Note ‚ÄěBefriedigend‚Äú.

Die Ergebnisse f√ľr Rewe im √úberblick:
+ Informationen auf der Webseite
+ unkritisches Datensendeverhalten des Webbrowsers
+ nur sehr geringe Mängel in den AGB/ der Datenschutzerklärung
Lieferung
Bestellung
kritisches Datensendeverhalten der Android- und iOS-App

Merkmale:
‚úď Liefergebiet: 75 St√§dte im Bundesgebiet
‚úď Sortiment: Bioprodukte, Obst & Gem√ľse, Fleisch & Fisch, Tiefk√ľhlware, Drogerie-Artikel, Tiernahrung
‚úď Anzahl Lebensmittel/ davon bio: 9.600/ 1.150
‚úď Belieferung: eigener und weitere Lieferdienste wie DHL
‚úď Mindestbestellwert: 50 Euro
‚úď Lieferkosten: 2,90 bis 5,90 Euro
‚úď Mindestbestellwert f√ľr kostenlose Lieferung: 120 Euro
‚úď Aufschlag f√ľr Getr√§nke
‚úď fr√ľhestm√∂gliche Lieferung nach Bestellung: n√§chster Tag ab 7:00 Uhr
‚úď l√§ngsm√∂gliche Vorausbestellung: 13 Tage
‚úď Zahlungsm√∂glichkeiten: Lastschrift, Rechnung, Paypal, Kreditkarte

AmazonFresh bietet den zuverlässigsten Service

Die Note ‚ÄěBefriedigend‚Äú vergibt Stiftung Warentest auch an AmazonFresh und den Getnow Supermarkt. AmazonFresh (Lieferkosten im Abo: 9,99 Euro, sonst 5,99 Euro) beliefert Berlin, Hamburg, M√ľnchen und Potsdam, steht allerdings nur f√ľr Prime-Kunden zur Verf√ľgung. Als einziger Lebensmittel-Lieferservice im Vergleich erh√§lt der Dienst die Note ‚ÄěGut‚Äú f√ľr den Pr√ľfpunkt ‚ÄěLieferung‚Äú. Allerdings hat Amazon die Datenschutzerkl√§rung nicht an die neue Datenschutzgrundverordnung angepasst. Das f√ľhrt zur Abwertung. Der Getnow Supermarkt (Lieferkosten 4,90 Euro bis 60 Euro Warenwert) kooperiert mit dem Gro√üh√§ndler Metro. Der Dienst liefert innerhalb von 90 Minuten, allerdings ist im Test die H√§lfte der k√ľhlpflichtigen Produkte zu warm. Zwei Lieferungen kommen zun√§chst nicht an, da sie nicht den Lieferbedingungen von DHL entsprochen haben.

Schwache K√ľhlung, schwacher Service: 5 Lebensmittel-Lieferdienste sind ‚Äěausreichend‚Äú

An f√ľnf Lebensmittel-Lieferservices im Test vergeben die Tester die Note ‚ÄěAusreichend‚Äú:

  • Amorebio (Lieferkosten 4,95 Euro bis 50 Euro Warenwert) liefert bundesweit und bietet relativ g√ľnstige Bioprodukte. Allerdings sind die Bestellungen recht lange unterwegs, Kunden k√∂nnen den Zeitpunkt der Zustellung kaum steuern. Die Webseite weist Sicherheitsl√ľcken auf.
  • Lebensmittel online bestellen k√∂nnen Kunden auch im Real Lebensmittelshop (Lieferkosten zwischen 2,95 und 5,95 Euro bis 110 Euro Warenwert). Im Test sind jedoch die meisten K√ľhlprodukte zu warm.
  • Auch der Allyouneed Supermarkt (Lieferkosten 6,90 Euro bis 60 Euro Warenwert, ab 85 Euro Bestellwert frei), ein Tochterunternehmen der Deutschen Post, kann die bestellten Waren nicht ausreichend k√ľhlen.
  • Zu warm sind auch viele K√ľhlwaren, die Stiftung Warentest bei Natur.com (Lieferkosten 3,95 Euro bis 4,95 Euro, ab 50 Euro Bestellwert frei) bestellen l√§sst. Zudem gibt es Schw√§chen beim Service, zwei Bestellungen wurden aus ungekl√§rten Gr√ľnden storniert.
  • Food.de (Lieferkosten 5 Euro) f√§llt positiv auf, da der Lieferant die Verpackung gleich wieder mitnimmt. Doch die Informationen auf der Webseite fallen sp√§rlich aus und fast alle K√ľhlwaren kommen zu warm an.

W

Lebensmittel liefern lassen: Die Vorteile und Nachteile

Die Vorteile:
+ Bestellung unabhängig von Ladenöffnungszeiten möglich
+ Kunden m√ľssen Eink√§ufe nicht nach Hause tragen
+ Zeitersparnis

Die Nachteile:
zum Teil recht hohe Versandkosten
Lieferzeitpunkt lässt sich oft nicht genau bestimmen
eingeschränkte Beratungsmöglichkeiten
eventuell geringere Auswahl als im Supermarkt
K√ľhlwaren kommen h√§ufig zu warm beim Kunden an
abh√§ngig vom Lieferdienst entsteht viel Verpackungsm√ľll

Wie gut sch√ľtzen Online-Superm√§rkte Ihre Daten?

Die Datenschutzerkl√§rungen der meisten Testkandidaten weisen nur geringe oder sehr geringe M√§ngel auf. Eine Ausnahme ist AmazonFresh: Die Datenschutzerkl√§rung entspricht nicht der Datenschutzgrundverordnung. Das Datensendeverhalten der Webseiten beurteilt Stiftung Warentest bei den meisten Anbietern als unkritisch. Schw√§chen gibt es bei Amorebio und Food.de: Bestellen Nutzer √ľber ein offenes WLAN, k√∂nnen Hacker die Verschl√ľsselung knacken. Bestellungen im geschlossenen WLAN sind jedoch sicher. Vier Anbieter bieten ihren Kunden eine App f√ľr Android und iOS: MyTime.de, Rewe, AmazonFresh und der Real Lebensmittelshop. Sechs der insgesamt acht Apps weisen ein kritisches Datensendeverhalten auf. Sie geben Namen des Mobilfunknetzbetreibers an die H√§ndler weiter. Theoretisch k√∂nnte diese Information zu Werbezwecken eingesetzt werden.

Fazit: AmazonFresh liefert am zuverl√§ssigsten. Von den Lebensmittel-Lieferservices im Test der Stiftung Warentest (Heft 10/2018) bietet AmazonFresh die beste Leistung, weist allerdings Datenschutz-Schw√§chen auf. Wer kein Amazon Prime-Kunde werden m√∂chte, kann bei MyTime.de bestellen. Der Testsieger liefert zuverl√§ssig, die meisten Waren bleiben k√ľhl.

0 / 5 ‚ĆÄ 4.6 Bewertungen: 10

Your page rank:

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

7¬†Staubsauger mit/ohne Beutel im Test: Die besten Bodenstaubsauger kommen von AEG 3 Minik√ľhlschr√§nke im Test: Testsieger Comfee bietet sogar ein kleines Eisfach Akku-Staubsauger im Test: Testsieger Hanseatic √ľberzeugt mit starker Leistung Skihelm kaufen: Worauf Sie achten sollten und welche Helme im Test √ľberzeugen