Exzellentes Bild und guter Ton: 12 Blu-Ray-Player im Test

Moderne Blu-Ray-Player können mit einer exzellenten BildqualitĂ€t aufwarten. Selbst DVDs lassen sich problemlos in Full-HD wiedergeben – die Auflösung wird entsprechend hochskaliert. Das zeigt ein Test der Stiftung Warentest (Heft 06/2021): Alle Testkandidaten schneiden in der Kategorie Bild und Ton mit der Note „Sehr gut“ ab. Wer einen neuen Blu-Ray-Player kaufen möchte, muss sich in dieser Hinsicht also keine Gedanken machen. Wesentlicher fĂŒr die Auswahl ist ein Blick auf die Details: So spielt zum Beispiel nicht jeder getestete Blu-Ray-Player auch Discs in detailreicher Ultra-HD-Auflösung (4K) ab. Das können lediglich acht GerĂ€te im Vergleich. WĂ€hrend einige Testkandidaten ĂŒber eine Internetverbindung auch Streamingdienste und Zusatzinhalte zur Blu-Ray auf den TV-Bildschirm holen, mĂŒssen Anwender bei drei GerĂ€ten auf diese Funktion verzichten. Unterschiede gibt es zudem beim Stromverbrauch. Insbesondere im Schnellstart-Modus verbrauchen die GerĂ€te viel Energie.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Testsieger Sony ist leise und verbraucht wenig Strom

Als bester Blu-Ray-Player im Vergleich setzt sich der Sony UBP-X700 (etwa 168 Euro) durch. Er besticht durch eine hervorragende Bild- und TonqualitĂ€t und skaliert sowohl herkömmliche Blu-Rays auf UHD-Auflösung als auch DVDs auf Full-HD hoch. Das vielseitige GerĂ€t ist zudem angenehm leise und verbraucht wenig Strom. Es lĂ€sst sich einfach ins Heimnetzwerk einbinden, die Internetanbindung könnte aber besser funktionieren. Leichte Kritik gibt es weiterhin an der Gebrauchsanleitung, der Bedienung und den Zugriffszeiten. Insgesamt erhĂ€lt der Sony Blu-Ray-Player die Note „Gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr den Sony UBP-X700 im Überblick:

  • Bild und Ton
  • Fehlerkorrektur
  • Vernetzung
  • Umwelteigenschaften
  • Vielseitigkeit
  • Handhabung

Merkmale:

  • Abspielen von 4K-(Ultra-HD-)Discs möglich
  • Apps nachinstallierbar
  • AnschlĂŒsse: 2 HDMI/ 1 USB
  • WLAN
  • Streaming via MirrorScreen, Mediacast, vom Server im Heimnetzwerk
  • Tonausgang: digital optisch
  • Leistungsaufnahme Betrieb/ Stand-by: 6,1/ 7,3 W
  • Breite x Höhe x Tiefe: 52 x 5 x 25 cm
  • Gewicht: 1,3 kg

Platz 2 geht an den Blu-Ray-Player von Panasonic

Mit der Note „Gut“ bewerten die Tester auch den Panasonic DP-UB824 (etwa 400 Euro). Er weist ebenfalls eine sehr gute Bild- und TonqualitĂ€t auf und lĂ€sst sich vielseitig einsetzen. DVDs skaliert er ohne Probleme auf Full-HD-Auflösung hoch, die Skalierung von herkömmlichen Blu-Rays auf Ultra-HD funktioniert ebenfalls einwandfrei. Die Handhabung könnte sich einfacher gestalten. Zudem verbraucht das GerĂ€t vergleichsweise viel Strom.

Die Ergebnisse fĂŒr den Panasonic DP-UB824 im Überblick:

  • Bild und Ton
  • Fehlerkorrektur
  • Vernetzung
  • Vielseitigkeit
  • Handhabung
  • Umwelteigenschaften

Merkmale:

  • Abspielen von 4K-(Ultra-HD-)Discs möglich
  • Apps nachinstallierbar
  • AnschlĂŒsse: 2 HDMI/ 2 USB
  • WLAN
  • Streaming via MirrorScreen, Mediacast, vom Server im Heimnetzwerk
  • Tonausgang: analog, elektrisch
  • Leistungsaufnahme Betrieb/ Standby/ Schnellstart-Standby: 14,1/ 0,2/ 8,2 W
  • Breite x Höhe x Tiefe: 43 x 7 x 25 cm
  • Gewicht: 2,2 kg

Sony sichert sich auch Platz 3

Mit einer sehr guten Bild- und TonqualitĂ€t weiß auch der Sony UBP-X800M2 (etwa 272 Euro) zu ĂŒberzeugen. Die Skalierung sowie die Fehlerkorrektur gelingen ihm problemlos. Er lĂ€sst sich zudem vielseitig einsetzen, verbraucht wenig Strom und arbeitet angenehm leise. Die Handhabung ist etwas umstĂ€ndlich, außerdem lassen sich keine Apps nachinstallieren. Die Endnote lautet „Gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr den Sony UBP-X800M2 im Überblick:

  • Bild und Ton
  • Fehlerkorrektur
  • Umwelteigenschaften
  • Vielseitigkeit
  • Handhabung
  • Vernetzung

Merkmale:

  • Abspielen von 4K-(Ultra-HD-)Discs möglich
  • AnschlĂŒsse: 2 HDMI/ 1 USB
  • WLAN
  • Streaming vom Server im Heimnetzwerk
  • Tonausgang: digital optisch
  • Leistungsaufnahme Betrieb/ Standby: 7,0/ 0,6/
  • Breite x Höhe x Tiefe: 43 x 6 x 27 cm
  • Gewicht: 3,6 kg

Auch alle weiteren Blu-Ray-Spieler bieten eine exzellente BildqualitÀt

Acht der weiteren getesteten Blu-Ray-Player erhalten ebenfalls die Gesamtnote „Gut“. Ausnahmslos alle Testkandidaten fallen durch eine sehr gute Bild- und TonqualitĂ€t auf. Dazu gehören unter anderem

Die beiden letztgenannten GerĂ€te sind eine empfehlenswerte Wahl fĂŒr alle, die einen Blu-Ray-Player unter 100 Euro kaufen möchten. Alle drei spielen keine 4K-Discs ab, bieten insgesamt aber ĂŒberzeugende Eigenschaften. Lediglich die Gebrauchsanleitung des Sony-Players fĂ€llt negativ auf. Beim LG mĂŒssen Anwender auf das Nachinstallieren von Apps verzichten. Ein vergleichsweise gĂŒnstiger und guter Blu-Ray-Player fĂŒr 4K-Discs ist der Panasonic DP-UB154 (etwa 162 Euro).

Als einziger Blu-Ray-Player im Test muss sich der LG UBK90 (etwa 145 Euro) mit der Note „Befriedigend“ zufrieden geben. Zwar kann auch er eine sehr gute Bild- und TonqualitĂ€t bieten, weist allerdings SchwĂ€chen bei der Vernetzung auf. Er lĂ€sst sich nicht ins Heimnetzwerk einbinden und es können keine Apps nachinstalliert werden.

Fazit: Welche Blu-Ray-Player fĂŒr ein gelungenes Heimkino-Erlebnis sorgen, zeigt der Vergleich von Stiftung Warentest (Ausgabe 06/2021). Relativ gĂŒnstig fĂŒr einen Player, der auch 4K-Discs abspielt, ist der Testsieger Sony UBP-X700. Qualitativ vergleichbar, aber deutlich teurer, ist der Panasonic DP-UB824. Wer einen guten Blu-Ray-Player fĂŒr unter 100 Euro sucht, wird mit dem LG BP450 fĂŒndig.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Musikgenuss fĂŒr draußen: 9 Bluetooth-Lautsprecher ĂŒberzeugen mit gutem Ton Gut und gĂŒnstig: Die 3 besten Blu-Ray-Player unter 100 Euro TV gĂŒnstig online kaufen: Die 3 besten 65 Zoll-Fernseher unter 1.000 Euro Klein und klangvoll: 15 Kompakt­anlagen mit CD-Spieler im Test