Welcher Barttrimmer stylt am besten? 6 Modelle im Test

Bart liegt wieder im Trend. Gepflegt sollte er allerdings sein und akkurat in Form gebracht. Beim K√ľrzen der Gesichtsbehaarung hilft ein Barttrimmer. Mit guten Ger√§ten lassen sich Vollb√§rte und Schn√§uzer in Form bringen und die Konturen sauber ausrasieren. Die Hersteller haben den Bedarf erkannt und bieten mittlerweile eine gro√üe Auswahl an entsprechenden Modellen und Pflegezubeh√∂r an. Wer einen Barttrimmer kaufen m√∂chte, sieht sich einer Vielfalt an Ger√§ten in unterschiedlichen Formen und Gr√∂√üen und aus verschiedenen Preisklassen gegen√ľber. Die Redaktion von Haus & Garten Test hat sechs aktuelle Barttrimmer im Vergleich gegen√ľbergestellt und zeigt, welche Modelle das Barthaar tats√§chlich sauber schneiden (Heft 02/2022). Ein Modell sticht als klarer Sieger hervor: Der Barttrimmer von Panasonic √ľberzeugt durch cleveres Design, ergonomische Handhabung und erstklassige Funktion.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Panasonic punktet mit dem besten Bedienkomfort

Als bester Barttrimmer im Vergleichstest erh√§lt der Panasonic ER-GD51 (UVP 69 Euro) die Note ‚Äěsehr gut‚Äú. Der Testsieger gef√§llt vor allem dank seiner ergonomischen Gestaltung: Der Scherkopf ist vertikal ausgerichtet, wodurch sich das Ger√§t besonders angenehm und einfach bedienen l√§sst. Langes Barthaar stutzt der Trimmer zuverl√§ssig und auch der Kurzschnitt gelingt ihm gut. Die Akkulaufzeit kann ebenfalls √ľberzeugen. Das Verletzungsrisiko ist √§u√üerst gering. Bei dichtem Bartwuchs dauert das Trimmen ein wenig l√§nger. Das kann jedoch den hervorragenden Gesamteindruck nicht tr√ľben.

Die Ergebnisse f√ľr den Panasonic ER-GD51 im √úberblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Verarbeitung
  • √Ėkologie
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Gewicht: 148 g
  • Scherkopfbreite: 40 mm
  • Schnittl√§nge: 0,5 bis 10 mm
  • Akku/ Netzbetrieb: Lithium-Ionen/ ja
  • Reinigung unter flie√üend Wasser m√∂glich
  • Ausstattung & Zubeh√∂r: Schutzkappe, abnehmbarer Trimmaufsatz, Netzteil, Reinigungsb√ľrste, Wartungs√∂l

Babyliss bietet eine praktische LED-Anzeige

Platz 2 im Test geht an den Babyliss Men E879E (UVP 100 Euro). Das teuerste der Testger√§te verf√ľgt √ľber einen flexiblen Scherkopf und ist mit einer LED-Anzeige ausgestattet, die √ľber L√§ngeneinstellung und Laufzeit informiert. Mit kurzem und langem Barthaar kommt das Ger√§t gleicherma√üen gut zurecht. Bei f√ľnf Millimetern Bartl√§nge ist allerdings Schluss. Die Verarbeitung ist solide und die Handhabung gestaltet sich einfach, Kritik gibt es jedoch an der Bedienungsanleitung. Die Endnote lautet ‚Äěgut‚Äú.

Die Ergebnisse f√ľr den Babyliss Men E879E im √úberblick:

  • Funktion
  • Handhabung
  • Verarbeitung
  • √Ėkologie
  • Sicherheit

Merkmale:

  • Gewicht: 280 g
  • Scherkopfbreite: 39 mm
  • Schnittl√§nge: 0,4 bis 5 mm
  • Akku/ Netzbetrieb: Lithium-Ionen/ ja
  • Reinigung unter flie√üend Wasser m√∂glich
  • Ausstattung & Zubeh√∂r: flexibler Scherkopf, LED-Anzeige f√ľr Schnittl√§nge und Akkulaufzeit, Netzteil, Reinigungsb√ľrste, Wartungs√∂l

Der Preis-Leistungssieger kommt von Fakir

Alle weiteren Barttrimmer im Test sind ebenfalls ‚Äěgut‚Äú. Der Remington MB6850 (UVP 70 Euro) macht durch seine Vakuumfunktion auf sich aufmerksam, die abgeschnittene Haare mittels Unterdruck ansaugt und in einen Auffangbeh√§lter transportiert. Dank Trimm- und Konturenaufsatz bietet das Ger√§t zudem viele Styling-M√∂glichkeiten. Das recht klobige Modell ist allerdings etwas aufwendig zu reinigen. Als Preis-Leistungssieger sticht der Fakir Stubby (UVP 20 Euro) hervor. Das g√ľnstige und handliche Ger√§t bringt bis zu 10 mm langes Barthaar in Form und erweist sich dabei als recht zuverl√§ssig und einfach anzuwenden.

Ebenfalls g√ľnstig und kompakt ist der Koenic KBT 40520 (UVP 15 Euro), der sich dank seiner handlichen Ma√üe und des wechselbaren Akkus als optimaler Reisebegleiter anbietet. Netzbetrieb ist allerdings nicht m√∂glich und beim Trimmen von l√§ngerem Barthaar zeigt das Modell einige Schw√§chen. Der Rowenta TN6000 (UVP 50 Euro) erinnert optisch an einen klassischen Nassrasierer und erlaubt eine sehr saubere Konturenarbeit. F√ľr das Trimmen von langen B√§rten eignet er sich weniger.

Fazit: √úberzeugende Barttrimmer m√ľssen nicht unbedingt teuer sein. Das zeigt der Vergleich von Haus & Garten Test (Ausgabe 02/2022). Mit der insgesamt besten Leistung √ľberzeugt der Panasonic ER-GD51, w√§hrend der Babyliss Men E879E durch LED-Anzeige und den schwenkbaren Scherkopf punkten kann. Preisbewusste Barttr√§ger erhalten mit dem Fakir Stubby ein empfehlenswertes Modell ab 20 Euro.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Sauber gestutzt: 10 Bartschneider im Test des ETM Testmagazins Traumlocken oder sanfte Wellen: Mit diesen 7 Lockenst√§ben gelingt’s Lieber fl√ľssig als fest: 15 K√∂rperlotionen f√ľr trockene Haut im Test Glatt rasiert und gut gepflegt: Diese Akkurasierer punkten mit guter Leistung