Einfache Bedienung trotz EinschrĂ€nkungen: 4 Handys fĂŒr Senioren ĂŒberzeugen im Test

Ein herkömmliches Smartphone kann fĂŒr Menschen mit SehschwĂ€che oder HörschwĂ€che schnell zur Herausforderung werden. Spezielle Handys fĂŒr Senioren wenden sich an Personen, die sehbehindert, schwerhörig oder motorisch eingeschrĂ€nkt sind. Dadurch eignen sie sich nicht nur fĂŒr die Ă€ltere Zielgruppe, sondern selbstverstĂ€ndlich auch fĂŒr jĂŒngere Menschen mit Handicap. Welche Modelle sich besonders leicht bedienen lassen, hat Stiftung Warentest geprĂŒft (Heft 03/2021) und 15 Seniorenhandys einem Test unterzogen. Unter den Testkandidaten: Neun sogenannte Einfach-Handys ohne Apps, drei Hybrid-Handys und drei Senioren-Smartphones. Alle Modelle bieten eine Notruffunktion. Bei Druck auf die Notruftaste ruft das Handy hintereinander alle gespeicherten Notfallkontakte an. Die vier „guten“ GerĂ€te im Test ignorieren Anrufbeantworter und setzen den Notruf solange ab, bis sie tatsĂ€chlich jemanden erreichen. Nur zwei Testkandidaten gleichen alle Handicaps aus.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Gut fĂŒr Menschen mit HörschwĂ€che: Das Einfach-Handy von Doro

Das beste Mobiltelefon fĂŒr Senioren im Test ist das Doro 6040 (etwa 58 Euro). Bei dem gĂŒnstigen Testsieger handelt es sich um ein sogenanntes Einfach-Handy. Das sind Mobiltelefone, auf denen sich keine Apps installieren lassen. Das Modell von Doro ĂŒberzeugt mit guten Telefonfunktionen und einer einfachen Handhabung. Der Abstand zwischen den Tasten ist groß, außerdem gibt es Direkttasten fĂŒr die Abfrage von Nachrichten sowie fĂŒr die Kamera. Eine LED-Anzeige gibt Auskunft ĂŒber den Ladestand des Akkus und neu eingegangene Nachrichten. Es lĂ€sst sich mit HörgerĂ€t verwenden und eignet sich daher vor allem fĂŒr hörgeschĂ€digte Menschen. Im Notfall lassen sich SMS mit Standortangabe verschicken. Ein Kritikpunkt ist die recht kurze Akkulaufzeit. Insgesamt erhĂ€lt das Doro 6040 die Note „Gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr das Doro 6040 im Überblick:
+ Telefonieren
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
Akku

Merkmale:
✓ Notruf ĂŒberspringt Anrufbeantworter
✓ Notfall-SMS mit Standortangabe (Satellitenortung)
✓ Kopfhörerbuchse/ Spule fĂŒr analoge HörgerĂ€te
✓ Hauptkamera
✓ Ladezeit: 165 min.
✓ LĂ€nge x Breite x Dicke: 107 x 57 x 20 mm
✓ Gewicht: 116 g


Großes Display und UnterstĂŒtzung bei Schwerhörigkeit: Das Einfach-Handy von Tiptel

Das Tiptel Ergophone 6420 (etwa 70 Euro) gehört ebenfalls zu den Einfach-Handys und erhĂ€lt die Gesamtnote „Gut“. Es bietet eine hohe Netzempfindlichkeit und lĂ€sst sich von Personen mit Seh- und HörschwĂ€che leicht anwenden. Die klar gegliederte Tastatur und Direkttasten fĂŒr drei Top-Kontakte erleichtern die Handhabung. Klingelton und Lautsprecher lassen sich besonders laut einstellen, eine Lupenfunktion erlaubt auch Anwendern mit SehschwĂ€che ein leichtes Lesen von Nachrichten und MenĂŒpunkten. Der Detailgrad des MenĂŒs lĂ€sst sich variieren. Auch bei diesem Seniorenhandy könnte der Akku etwas leistungsstĂ€rker sein.

Die Ergebnisse fĂŒr das Tiptel Ergophone 6420 im Überblick:
+ Telefonieren
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
Akku

Merkmale:
✓ Notruf ĂŒberspringt Anrufbeantworter
✓ Ansage beim WĂ€hlen
✓ Spule fĂŒr analoge HörgerĂ€te
✓ Hauptkamera
✓ Ladezeit: 135 min.
✓ LĂ€nge x Breite x Dicke: 106 x 57 x 23 mm
✓ Gewicht: 115 g


Bestes Smartphone fĂŒr Senioren ist das Doro 8050

Testsieger unter den seniorentauglichen Smartphones ist das Doro 8050 (etwa 214 Euro). Die TelefonqualitĂ€t ist zwar nur mittelmĂ€ĂŸig, dafĂŒr punktet das Handy mit einer einfache Handhabung fĂŒr Personen mit Seh- und HörschwĂ€che und mit motorischen EinschrĂ€nkungen. Das Android-Betriebssystem ist gut an die BedĂŒrfnisse von Senioren angepasst und bietet sinnvolle Assistenzfunktionen. Über die Doro-App lassen sich im Ernstfall Notrufe absetzen. Allerdings nerven die Meldungen des Betriebssystems und der installierten Apps. Die Endnote lautet „Gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr das Doro 8050 im Überblick:
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
Telefonieren
Akku

Merkmale:
✓ WhatsApp-Messenger optional
✓ Internet-Browser
✓ E-Mail-App
✓ App-Store verfĂŒgbar/ Google-Konto erforderlich
✓ Bildschirm berĂŒhrungsempfindlich (Touchscreen)
✓ Sprachwahl
✓ Kopfhörerbuchse/ Spule fĂŒr analoge HörgerĂ€te
✓ Hauptkamera/ Frontkamera/ Videoaufnahmen
✓ Ladezeit: 210 min.
✓ LĂ€nge x Breite x Dicke: 153 x 71 x 9 mm
✓ Gewicht: 165 g


Das Emporia Smart.4 eignet sich vor allem fĂŒr schwerhörige Nutzer

Als viertes Seniorenhandy im Test erhĂ€lt das Emporia Smart.4 die Note „Gut“. Die SprachqualitĂ€t fĂ€llt dank Voice over LTE (VoLTE) etwas besser aus als bei den anderen Testkandidaten, insgesamt sind die Telefonfunktionen jedoch nur mittelmĂ€ĂŸig. Die einfache Anwendung dagegen ĂŒberzeugt. Da es sich gut mit analogen HörgerĂ€ten nutzen lĂ€sst, eignet es sich vor allem fĂŒr Menschen mit HörschwĂ€che. Bei SehschwĂ€che unterstĂŒtzen eine Lupenfunktion und große Symbole. Jedoch sendet auch dieses Smartphone nervige Meldungen des Betriebssystems und der Apps.

Die Ergebnisse fĂŒr das Emporia Smart.4 im Überblick:
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
Telefonieren
Akku

Merkmale:
✓ WhatsApp-Messenger optional
✓ Internet-Browser
✓ E-Mail-App
✓ App-Store verfĂŒgbar/ Google-Konto erforderlich
✓ Notruf ĂŒberspringt Anrufbeantworter
✓ Notfall-SMS mit Standortangabe (Satellitenortung)
✓ Bildschirm berĂŒhrungsempfindlich (Touchscreen)
✓ Sprachwahl
✓ Kopfhörerbuchse/ Spule fĂŒr analoge HörgerĂ€te
✓ hohe SprachqualitĂ€t möglich (VoLTE)
✓ Hauptkamera/ Frontkamera/ Videoaufnahmen
✓ Ladezeit: 210 min.
✓ LĂ€nge x Breite x Dicke: 153 x 71 x 9 mm
✓ Gewicht: 165 g


Alle Hybrid-Handys sind „befriedigend“

Foto: pathdoc | Fotolia

Die weiteren sieben einfachen Handys fĂŒr Senioren schneiden mit der Note „Befriedigend“ ab, darunter die vergleichsweise teuren GerĂ€te Panasonic KX-TU466 (etwa 85 Euro) und Panasonic KX-TU446 (etwa 85 Euro). SprachqualitĂ€t und Netzempfindlichkeit lassen bei beiden GerĂ€ten zu wĂŒnschen ĂŒbrig. Beide Modelle lassen sich recht einfach bedienen und eignen sich insbesondere fĂŒr Anwender, die schwerhörig sind. Die Gebrauchsanleitung des KX-TU446 weißt allerdings SchwĂ€chen auf. Die Notruffunktion ĂŒberspringt Anrufbeantworter nicht. „Befriedigend“ ist auch das sehr gĂŒnstige Telme by Emporia C151 (etwa 27 Euro). Die SprachqualitĂ€t ist etwas schlechter als der Test-Durchschnitt, außerdem kritisieren die Tester das kleine Display und die eng zusammenliegenden Tasten. Das Telme by Emporia X200 (etwa 46 Euro) ĂŒbersteht den Falltest nicht und erhĂ€lt daher nur die Gesamtnote „Mangelhaft“.

Hybrid-Handys kombinieren große Tasten mit Internetzugang und vorinstallierten Apps. Die drei Testkandidaten aus dieser Kategorie sind jedoch allesamt nur „befriedigend“:

  • Das Doro 7080 (etwa 88 Euro) bietet immerhin eine gute Telefonfunktion und eignet sich fĂŒr Menschen mit HörschwĂ€che.
  • Das Emporia Touchsmart (etwa 96 Euro) hat ein Touchscreen, das Display ist jedoch etwas klein, um komfortabel im Internet zu surfen.
  • Das Bea-Fon SL860touch (etwa 92 Euro) mit Touchdisplay und Android-Betriebssystem lĂ€sst sich auch von Menschen mit motorischen EinschrĂ€nkungen leicht bedienen. Im Falltest erweist es sich als wenig stabil, bleibt jedoch funktionsfĂ€hig.

Mit dem Bea-Fon M6 (etwa 155 Euro) erhĂ€lt auch das dritte Smartphone fĂŒr Senioren im Test die Note „Befriedigend“. Es bietet das grĂ¶ĂŸte Display im Vergleich und eignet sich fĂŒr alle Menschen mit Handicap, bei SehschwĂ€che ebenso wie bei Schwerhörigkeit und motorischen EinschrĂ€nkungen. Die StabilitĂ€t ist jedoch lediglich mittelmĂ€ĂŸig.

Fazit: Senioren, die Einfach-Handys mit Tastatur bevorzugen, finden mit dem Doro 6040 und dem Tiptel Ergophone 6420 empfehlenswerte GerĂ€te. Wie der Vergleich von Stiftung Warentest (Ausgabe 03/2021) zeigt, eignen sich beide Seniorenhandys vor allem fĂŒr Menschen mit HörschwĂ€che, das Tiptel unterstĂŒtzt auch Anwender, die sehbehindert sind. Unter den Smartphones im Test sticht vor allem das Doro 8050 positiv hervor. Auch das Emporia Smart.4 kann gefallen und bietet vor allem schwerhörigen Anwendern nĂŒtzliche Funktionen.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Geschenkideen zu Weihnachten: Gute Smartphones unter 300 Euro Gut und gĂŒnstig: Die 3 besten Smartphones bis 300 Euro Google Pixel 3 vs. Huawei P20: Welches Smartphone schneidet im Vergleich besser ab? Ein Smartphone zu Weihnachten? Diese gĂŒnstigen Handys ĂŒberzeugen im Test