Makelloser Teint und UV-Schutz: Sind BB-Cremes wirklich Alleskönner?

BB-Cremes sind die Nachfolger von getönten Tagescremes. Sie lassen die Haut frisch wirken, kaschieren Makel, spenden Feuchtigkeit und schützen vor UV-Strahlen. So versprechen es zumindest die Hersteller. Doch was ist dran an diesen Versprechen? Stiftung Warentest hat in Ausgabe 1/2015 den Test gemacht und 13 BB-Cremes mit deklariertem Sonnenschutzfaktor 10 bis 30 unter die Lupe genommen, darunter teure Cremes von Herstellern wie Clarins oder Biotherm und günstige Produkte aus dem Drogeriemarkt. Das Ergebnis: Acht BB-Cremes im Test erreichen die Gesamtnote „Gut“. Sie versorgen die Haut gut mit Feuchtigkeit, schützen vor UV-Strahlung – und überzeugen in der Anwendung.

Olaz Total Effects und Medipharma Cosmetics sind Testsieger

Foto: Businesss Wire | Olaz Total Effects

Foto: Businesss Wire | Olaz Total Effects

Den Titel „Testsieger“ teilen sich die BB-Cremes Olaz Total Effects 7 in one (um 13 Euro pro 50 ml, hier erhältlichOlaz Total Effects 7 in one bei Amazon) mit LSF 15 und Medipharma Cosmetics Olivenöl BB Creme (um 15 Euro pro 50 ml, hier erhältlichOlivenöl BB Creme bei Amazon) mit LSF 20, die einzige BB-Creme ohne Konservierungsstoffe im Test.

Platz 2 belegen vier BB-Cremes: Astor Skin Match Care BB Cream Beauty Balm (um 7 Euro pro 30 ml, hier erhältlichAstor Skin Match Care BB Cream Beauty Balm bei Amazon), Clarins BB Skin Perfecting Cream (um 34 Euro pro 45 ml) sowie die vergleichsweise günstigen BB-Cremes Nivea BB.Cream 5-in-1 Blemish Balm (um 7 Euro pro 50 ml, hier erhältlichNivea BB.Cream bei Amazon) und Rossmann Rival de Loop Beauty Balm Multi-Effekt Pflege 6 in 1 (um 3 Euro pro 50 ml).

Auf dem 3. Platz finden sich die BB-Cremes Essence All-in-one (um 4 Euro pro 40 ml, hier erhältlichEssence All-in-one bei Amazon) und La Roche-Posay Hydreane BB Cream Blemish Balm (um 16 Euro pro 40 ml, hier erhältlichLa Roche-Posay Hydreane BB Cream bei Amazon). Die Pflegewirkung ist gut, die Verpackung hingegen nicht. Dem Test zufolge fallen die Tuben und Faltschachteln zu groß aus und lassen somit mehr Inhalt erwarten, als drin ist.

Eine BB-Creme im Test schneidet mit der Gesamtnote „Befriedigend“ ab. Vier Produkte erhalten das Gesamturteil „Mangelhaft“, zum Beispiel Biotherm Aquasource BB.Cream und Garnier BB Cream Miracle Skin Perfector 5 in 1 Blemish Balm. Grund hierfür ist der unzureichende Sonnenschutz bzw. Schutz vor UV-Strahlen. Übrigens, bedenkliche Aufheller hat das Verbrauchermagazin in keiner BB-Creme gefunden. Ausführliche Informationen zum Testbericht gibt es in Ausgabe 1/2015 der Stiftung Warentest. Sie suchen einen guten Concealer? Welcher Concealer im Test überzeugt, lesen Sie auf dieser Seite.

Ihre Meinung zu "Makelloser Teint und UV-Schutz: Sind BB-Cremes wirklich Alleskönner?"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.