WLan-Router im Test: AVM Fritz!Boxen sind Testsieger

Welcher WLan-Router ist sicher, einfach zu handhaben und bietet zahlreiche Features? Stiftung Warentest ist dieser Frage nachgegangen. Insgesamt zwölf WLAN-Router zwischen 40 und 260 Euro hat das Verbrauchermagazin getestet, davon sieben mit ADSL-Modem, drei mit ADSL- und VDSL-Modem und zwei mit Kabelmodem. Testsieger wurden drei Geräte von AVM: Fritz!Box Fon WLan 7330 (Note„Gut“), Fritz!Box Fon WLan 7390 (Note „Gut“) und die Fritz!Box 6360 Cable (Note „Gut“).

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Alle drei WLan-Router sind sicher, „sehr gut“ zu handhaben und bieten jede Menge Zusatzfunktionen. Platz 2 im Vergleich ging an die Vodafone EasyBox 803 (Note „Gut“) für ADSL-Anschlüsse. Das Gerät sei rundum gut, habe aber einen erhöhten Stromverbrauch. Auch der Telekom Speedport W 921V für ADSL- und VDSL-Anschlüsse wurde für „gut“ befunden. Alle anderen WLan-Router im Test erhielten eine „befriedigende“ oder „ausreichende“ Gesamtnote. Der komplette Test findet sich in der aktuellen Stiftung Warentest.


Ebook-Reader im Test: Welches Gerät bietet den größten Lesespaß? 3 gute und günstige Multifunktionsdrucker für zuhause Gute Drucke für kleines Geld? 13 Tinten-Kombidrucker im Test 3 gute Headsets fürs Home-Office unter 50 Euro