Wischroboter im Test: Testsieger iRobot Scooba 390 reinigt effektiv

Wischroboter sollen die Arbeit im Haushalt erleichtern. Doch halten sie auch, was ihre Hersteller versprechen? Das ETM Testmagazin ist dieser Frage nachgegangen und hat fĂŒnf Modelle zum Bodenwischen antreten lassen. Im Fokus des Tests stand nicht nur die Reinigungsleistung, sondern auch die Handhabung und Ausstattung. Drei Wischroboter im Test erzielten das Gesamturteil „Gut“: Testsieger iRobot Scooba 390, Silbersieger Moneual MR6800M und Preis-/Leistungssieger iRobot Braava 380. Der iRobot Scooba 390 mit 4-Stufen-Reinigungssystem ĂŒberzeugte mit sehr guter Reinigungsleistung und einfacher Bedienung.

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

In die Ecken kommt das GerĂ€t zwar nicht, dafĂŒr ist die Reinigung aufgrund der Frischwasserversorgung sehr effektiv. FĂŒr unversiegelte Holzböden könnte die Reinigung aber etwas zu feucht sein. Der iRobot Scooba 390 (ab 250 Euro) wird mit Ladekabel, Raumbegrenzer und Reinigungslösung geliefert. Wichtige Merkmale: Nassreinigung; 4-Stufen-Reinigungssystem.

Der zweitplatzierte Moneual MR6800M (ab 400 Euro, hier erhĂ€ltlichMoneual MR6800M bei Amazon) ist einfach zu bedienen und durch das Mopp-Set sowohl fĂŒr die Nass- als auch fĂŒr die Trockenreinigung geeignet. FĂŒr hartnĂ€ckige Verschmutzungen ist der Lappen aber nicht feucht und der Reibungseffekt nicht hoch genug. FĂŒr Staub und leichte Verunreinigungen hingegen reicht das Mikrofasertuch aus. In Ecken kommt der Wischroboter aufgrund seiner runden Form nicht. Die KapazitĂ€t des Wassertanks ist mit 150 ml sehr gering. Im Zubehör enthalten sind Ladestation, Mopp-Set, SeitenbĂŒrsten, Fernbedienung inkl. Batterien und ReinigungsbĂŒrsten. Wichtige Merkmale: Nass- und Trockenreinigung; Mikrofasertuch mit Wassertank.

Foto: iRobot | Braava 380

Foto: iRobot | Braava 380

Der Preis-/Leistungssieger iRobot Braava 380 (ab 250 Euro) hat eine eckige Form und befreit somit auch Ecken und Kanten von Staub. Die Reinigungsleistung ist laut Testbericht gut und die Bedienung einfach. Zudem war der Wischroboter mit durchschnittlich 39,7 dB(A) das leiseste Modell im Test. Die Laufzeit betrĂ€gt etwa 3 Âœ Stunden. So lange reicht der knapp bemessene Wassertank jedoch nicht aus. Der iRobot Braava 380 hat ein Nass-Mikrofasertuch mit Wischplatte und ein Trocken-Mikrofasertuch mit Wischplatte an Bord. Wichtige Merkmale: Nass- und Trockenreinigung; Mikrofasertuch mit Wassertank.

Fazit: GrundsĂ€tzlich erleichtern Wischroboter die Arbeit im Haushalt wirklich. Allerdings sollte man einige Vorbereitungen treffen, z. B. StĂŒhle und Teppiche entfernen und den Boden Vorab von grĂ¶ĂŸeren Verschmutzungen befreien. Genaue Informationen zum Wischroboter-Test und den einzelnen Testkandidaten lesen Sie in Heft 3/2014 des ETM Testmagazins.


Mit diesen 4 KlimagerĂ€ten bleibt die Wohnung im Sommer kĂŒhl Mit kraftvoller UnterstĂŒtzung: Diese 4 Pedelecs ĂŒberzeugen im Test AbkĂŒhlung gefĂ€llig? Das sind die aktuellen Ventilator-Testsieger der Stiftung Warentest Elektrische KĂŒhlbox gĂŒnstig kaufen: Die 3 besten Modelle fĂŒrs Auto unter 80 Euro