Winterreifen im Test: ADAC findet neun Reifen „gut“

Der ADAC hat in Kooperation mit der Stiftung Warentest Winterreifen getestet. Insgesamt 30 Winterreifen mussten sich auf trockener und nasser Fahrbahn sowie auf Schnee und Eis beweisen, darunter sieben Ganzjahresreifen. Testsieger bei den Reifen im Format 175/65 R 14 T wurde der Continental WinterContact TS800 (Note „Gut“, ab 40 Euro pro Reifen, hier erhältlichContinental WinterContact TS800). Auf dem zweiten Platz landete der Michelin Alpin A4 (Note „Gut“), gefolgt vom Dunlop SP Winter Response (Note „Gut“).

Letzte Aktualisierung am 23.08.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Alle drei Winterreifen lieferten „gute“ Ergebnisse auf nasser und trockener Fahrbahn, Schnee und Eis. Auch im Hinblick auf die Verschleißfestigkeit und den Kraftstoffverbrauch gab es „gute“ bis „sehr gute“ Noten.

Bei den Winterreifen für Kompakt- und Mittelklassewagen (195/ 65 R 15 T) hatte der Continental ContiWinterContact TS830 (Note „Gut“) die Nase vorn. Den 2. Platz mit der Note „Gut“ teilen sich der Goodyear UltraGrip 8Goodyear UltraGrip 8 und Semperit Speed-Grip 2. Bronze ging an den Dunlop SP Winter Sport 4D (Note „Gut“). Weitere „gute“ Winterreifen im Test waren Michelin Alpin A4 (Note „Gut“) und Pirelli Winter 190 Snowcontrol 3 (Note „Gut“).

Das Ergebnis bei den Ganzjahresreifen in der Kleinwagengröße 175/ 65 R 14 T war eher ernüchternd. So erhielten zwei Ganzjahresreifen ein „befriedigendes“ Gesamtergebnis, während sich fünf Reifen mit der Note „Ausreichend“ zufrieden geben müssen. Weitere Informationen zum Winterreifentest gibt es in der Stiftung Warentest-Ausgabe 10/2011 und online unter test.de. Einen Winterreifen-Ratgeber mit Informationen zum Wechsel und rechtlichen Grundlagen finden Sie auf dieser Seite.