10 Warmluftbürsten im Vergleich der Haus & Garten Test

Warmluftbürsten versprechen schnelles und ausdrucksstarkes Styling wie von Profihand. Welche Warmluftbürste wirklich seidige Locken zaubert, verrät ein Vergleichstest im Magazin Haus & Garten Test, Ausgabe 1/2012. Zehn Modelle wurden zum Vergleich herangezogen. Testsieger mit der Note „Gut“ wurde die Beliss Airbrush 1000 von BaByliss (etwa 45 Euro, hier erhältlichBeliss Airbrush 1000 von BaByliss bei Amazon). Der „Glättkünstler mit Glanzgarantie“ wurde für seine einfache Handhabung und die weichen Borsten gelobt, in denen sich das Haar nicht verfängt.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Silber im Warmluftbürsten-Test holten die Udo Walz by Beurer G15 400 (Note „Gut“, etwa 27 Euro, hier erhältlichUdo Walz by Beurer G15 400 bei Amazon) und Salon Airstylist Ion HP4674 von Philips (Note „Gut“). Die Warmluftbürste von Beurer glänzte mit praktischer Ausrollautomatik und macht elastische Locken. Die Philips HP4674 mit intuitivem Aufsatzwechsel liefert ein gutes Glättergebnis. Die Note „Gut“ erhielten auch die Warmluftbürsten Grundig HS 5523 und Severin WL 0805 (ab 20 Euro, hier erhältlichSeverin WL 0805 bei Amazon). Das Modell von Grundig lockt und glättet dem Test zufolge gleichermaßen überzeugend. Der Preis-/Leistungssieger von Severin sei ein flexibel einsetzbarer Lockenspezialist.

Der Petra-Electric CoolCurl CC 1100 erreichte knapp die Gesamtnote Note „Gut“. Die Warmlüftbürste verhelfe ohne Ziepen zu glattem Haar, schreibt Haus & Garten Test. Vier von zehn Warmluftbürsten im Test erreichten ein „befriedigendes“ Qualitätsurteil:

  • die Remington AS1201,
  • die Braun Satin Hair 7 Airstyler,
  • die Rowenta Brush Activ CF9220 und
  • die Petra-Electric AirCurl AC 3.

Ausführliche Informationen zum Warmluftbürsten-Test finden Sie im Magazin Haus & Garten Test, Ausgabe 1/2012.