VTB Direktbank im Test: Stiftung Warentest prüft das Angebot VTB Duo

Foto: Finanztest

Foto: Finanztest

Die österreichische VTB Direktbank bietet eine Kombination aus Tages- und Festgeld namens VTB Duo an, die bis zu 3,8 Prozent Zinsen pro Jahr bringen soll. Die Mindestanlagesumme beträgt 500 Euro. Stiftung Warentest hat sich das Angebot in einem Schnelltest angesehen: Von der Anlagesumme seien 80 Prozent an die vereinbarte Laufzeit gebunden, die anderen 20 Prozent der Anlage seien täglich verfügbar. Die Laufzeit betrage zwischen ein und drei Jahren. Je nach der gewählten Laufzeit bekomme man zwischen 2,9 und 3,8 Prozent Zinsen/ Jahr. Zudem seien Anleger über den österreichischen Einlagensicherungsfonds (100.000 Euro pro Anleger) für den Fall einer Bankpleite vollständig geschützt.

VTB Duo Tages- & Festgeld: Verzinsung ist „attraktiv“

Weiter heißt es, der Zinssatz sei für die volle Summe garantiert, und die Verzinsung attraktiv. Wer das Kombiangebot nutzt, erhalte für den Tagesgeldanteil abhängig von der Gesamtlaufzeit zwischen 0,5 bis 1,5 Prozentpunkte mehr, als wenn das Geld ausschließlich als Tagesgeld bei der VTB angelegt werden würde. Manko: Das Angebot richte sich an Kunden, die bei der VTB Direktbank Onlinebanking machen.

Laut Testbericht eignet sich VTB Duo gut für Anleger, die ihren künftigen Finanzbedarf nicht richtig einschätzen können, aber auf eine gute Verzinsung Wert legen. Anleger, die wissen wie viel Geld sie in den nächsten Jahren entbehren können, sollten es auf ein reines Festgeldkonto der Bank legen. Für eine feste Laufzeit von drei Jahren zahle die Bank den Spitzenzinssatz von 4 Prozent pro Jahr und damit 0,2 Prozentpunkte mehr als für das Kombiprodukt VTB Duo, schreibt Stiftung Warentest.

Ihre Meinung zu "VTB Direktbank im Test: Stiftung Warentest prüft das Angebot VTB Duo"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.