Tablet PC vs. eBook-Reader: Kobo Glo am besten zum Lesen

Der Trend geht zum eBook. Soll man sich nun einen eBook-Reader kaufen, oder können elektronische Bücher auch ganz bequem auf einem Tablet-PC gelesen werden? Computer Bild ist dieser Frage in Heft 13/2013 nachgegangen und hat fünf eBook-Reader gegen fünf Tablet-PCs antreten lassen. Sowohl drei eReader als auch drei Tablet PCs erreichten eine „gute“ Gesamtnote. Insgesamt hatten aber die eBook-Reader die Nase vorn, allen voran der Kobo Glo (um 100 Euro, hier erhältlichKobo Glo bei Amazon). Der Testsieger mache das Lesen zum Vergnügen – dank Beleuchtung sogar im Dunkeln, heißt es. Auf das Gerät passen mehr als 1.000 Bücher. Durch das von vielen Anbietern verwendete Dateiformat ePub könne der Kobo Glo Bücher aus allen Shops anzeigen, ausgenommen Kindle-E-Books. Computer Bild vergab die Note 2,08.

Letzte Aktualisierung am 7.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

eBook-Reader oder Tablet PC: Was ist besser für eBooks?

Silber ging an das Kindle Paperwhite 3G von Amazon. Das eBook spiele qualitativ mit dem Kobo Glo in einer Liga. Die Beleuchtung sei mit ihrer angenehmen Farbe sogar die beste im Test gewesen. Weitere Pluspunkte gab es dafür, dass sich mit dem Kindle Paperwhite 3G überall ohne Verbindungskosten eBooks aus dem Kindl-Shop per Mobilfunk laden lassen. Formate anderer Shops öffne das eBook jedoch nicht. Computer Bild bewertet das Modell mit der Note 2,24.

Bronze holte das Sony PRS-T2 (um 500 Euro, hier erhältlichSony PRS-T2 bei Amazon). Der Bildschirm sei sehr gut lesbar, das Gehäuse hochwertig. Die zusätzlichen Tasten würden eine Alternative zum Touchscreen-Bildschirm bieten. Eine Beleuchtung habe das Sony PRS-T2 nicht. Zudem sei mit dem eReader kein direkter Buchkauf möglich. Gesamnote: 2,46. Zwei eBook-Reader im Test schnitten „befriedigend“ ab.

Bester Tablet PC im Test war der Medion Lifetab S9714 (Note 2,33), gefolgt vom Apple iPad 4. Gen (Note 2,40, etwa 350 Euro) und Samsung Google Nexus 10 (2,49). Bei allen drei Geräten tauge der Bildschirm zwar zum Lesen, aber mit 600 bis 650 Gramm seien sie deutlich schwerer als das Kobo Glo, Kindle Paperwhite 3G und Sony PRS-TS. Darüber hinaus sei die Akkulaufzeit mit 9 bis 10 Stunden deutlich geringer. Zwei Tablet PCs im Test waren „befriedigend“. Wer mehr über den Testbericht zum Thema Tablet PC vs. Ebook-Reader der Computer Bild lesen möchte, wird in Ausgabe 13/2013 fündig.

Weiterlesen: Amazon Kindle Paperwhite: Bester eBook-Reader im Test