Kompaktanlagen mit Radio, CD, USB und Anschluss für iPod im Test

Foto: Sony

Foto: Sony

Auf der Suche nach einer neuen Stereoanlage? Dann lohnt ein Blick in die aktuelle Stiftung Warentest (11/2011). Das Verbrauchermagazin hat 13 HiFi-Kompaktanlagen mit Radio, CD, USB und Anschluss-möglichkeit für einen iPod getestet. Testsieger wurde die Yamaha MCR-550 (Note 1,8), die mit dem besten Klang im Test punkten konnte. Auch die CD-Fehlerkorrektur, das Radio und die Fernbedienung seien gut. Zudem lasse sich die Stereoanlage einfach bedienen. Zur Ausstattung der Anlage gehören z. B. zwei analoge Audioeingänge zum Anschluss externer Quellen.

Die Denon D-M38 landete mit der Note 2,0 auf dem 2. Platz. Klang und Bedienung sind „sehr gut“. Zudem bietet der Silbersieger einen iPod-Anschluss per USB und drei Audioeingänge. Der 3. Platz ging an die Sharp XL-HF300PHSSharp XL-HF300PHS (Note 2,1). Die Anlage ist durchweg „gut“, schreibt Stiftung Warentest. Platz 4 ging an die Sony CMT-MX700Ni (Note 2,2). Die Anlage bietet Heimnetz und Internetradio per LAN-Kabel und WLAN-Funk. Auch der Klang und die Bedienung fielen positiv ins Gewicht. Auch spiele die HiFi-Kompaktanlage AAC-Dateien vom USB-Speicher ab. Ein Kopfhöreranschluss ist jedoch nicht vorhanden.

Auf dem 5. Platz im Stereoanlagen-Vergleich fand sich die Pioneer X-HM50 ein (Note 2,3). Die Anlage zeige zwar kleine Schwächen beim Navigieren von MP3-Dateien vom USB-Speicher, biete aber einen guten Klang. Zur Ausstattung gehören z. B. zwei Audioeingänge und ein Videoausgang für iPod. Weitere „gute“ Stereoanlagen im Vergleich waren Onkyo CS-245 und LG FA166. Der ausführliche Testbericht findet sich im aktuellen Heft der Stiftung Warentest.