Welcher Sport-BH bietet guten Halt? Stiftung Warentest macht den Test

Beim Sport können Frauen auf zwei Dinge nicht verzichten: gute Laufschuhe – und einen guten Sport-BH. Beim Laufen und Springen bewegen sich Brüste ohne ausreichenden Halt stetig auf und ab. Auf Dauer führt das zu Schmerzen in der Brust und Verspannungen im Hals- und Nackenbereich. Ein guter Sport-BH muss daher die Brust bei jeder Bewegung optimal abstützen. Insbesondere plötzliche Richtungswechsel sind eine große Herausforderung für die Funktionskleidung. Wer joggt, Tennis spielt, reitet oder Ballsportarten nachgeht, braucht einen belastbaren Sport-BH mit extra starker Stützfunktion. Zwölf solcher Sport-BHs hat Stiftung Warentest auf den Prüfstand gestellt (Heft 7/2018). Vier Sport-BHs im Test können überzeugen und erhalten die Note „Gut“. Testsieger sind die Modelle von Brooks und Shock Absorber. Das günstigste Modell bietet keinen nennenswerten Halt und fällt durch.

Welcher Sport-BH ist der beste? 4 erhalten die Note „Gut“

Der Sport-BH-Testsieger kommt von Brooks

Der Sport-BH Brooks Juno (ab 40 Euro, Note „Gut“) mit Ringerrücken bietet eine gute Stützwirkung und wird zum Testsieger. Die Schaumstoff-Cups sitzen gut, über Klettverschlüsse lassen sich die Träger stufenlos verstellen. Allerdings läuft das Unterbrustband beim Waschen etwas ein.

Die Ergebnisse des Sport-BH von Brooks:
+ Tragen beim Sport
+ Passform
+ Haltbarkeit
+ Verarbeitung
+ keine Schadstoffbelastung

Merkmale:
von 75B – 90E
Ringerrücken
Trägerlänge verstellbar
Breite Träger: 29 mm
Breite Unterbrustband: 31 mm
gepaddede Körbchen
in mehreren Farben erhältlich
hergestellt in China


Der Sport-BH von Shock Absorber stützt am besten

Foto: Shock Absorber I Ultimate Run

Der Shock Absorber Ultimate Run Bra (ab 33 Euro, Note Gut“„) fällt durch die beste Stützwirkung im Test auf. Er sitzt gut, ist jedoch etwas schlechter verarbeitet als der Testsieger und lässt sich etwas umständlich öffnen und schließen.

Die Ergebnisse des Shock Absorber Ultimate Run Bra:
+ Tragen beim Sport
+ Passform
+ Haltbarkeit
+ keine Schadstoffbelastung
Verarbeitung

Merkmale:
von 70A – 90D und 95E
Ringerrücken
Trägerlänge verstellbar
Breite Träger: 36 mm
Breite Unterbrustband: 30 mm
genähte Körbchen mit Innenfutter
in mehreren Farben erhältlich
hergestellt auf den Philippinen


Der Sport-BH von Anita ist stabil und waschbeständig

Foto: Anita Active Air Control Deltapad

Der Sport-BH Anita Air Control DeltaPad (ab 50 Euro, Note „Gut“) gefällt vor allem durch seine gute, stabile Verarbeitung. Das breite Unterbrustband eignet sich gut, um einen Pulsgurt zu tragen. Beim Sport bietet er allerdings nur wenig Haltekomfort, die Brust bewegt sich relativ stark.

Die Ergebnisse des Anita Air Control DeltaPad:
+ Passform
+ Haltbarkeit
+ keine Schadstoffbelastung
Tragen beim Sport
Verarbeitung

Merkmale:
von 70A – 90F und 95E
gerade Träger
Trägerlänge verstellbar
Breite Träger: 30 mm
Breite Unterbrustband: 38 mm
gepaddede Körbchen ohne Nähte
in mehreren Farben erhältlich
hergestellt in Portugal, Tschechien


Der Sport-BH von Odlo lässt sich vielseitig tragen

Beim Sport-BH Odlo High Support Padded Sport-BH (ab 30 Euro) lassen sich die Träger gerade oder über Kreuz tragen. Die Cups sind gepadded und ohne störende Nähte gearbeitet. Allerdings stützt der BH nur mittelmäßig, vor allem oben an der Brust könnte der Halt besser sein. Damit ist das Modell gerade noch „gut“.

Die Ergebnisse des Odlo High Support Padded Sport-BH:
+ Passform
+ Haltbarkeit
+ Verarbeitung
+ keine Schadstoffbelastung
Tragen beim Sport

Merkmale:
von 70A – 95E
Träger gerade oder gekreuzt
Trägerlänge verstellbar
Breite Träger: 35 mm
Breite Unterbrustband: 30 mm
gepaddede Körbchen ohne Nähte
im mehreren Farben erhältlich
hergestellt in Sri Lanka


7 Sport-BHs im Test sind „befriedigend“

An sieben Sport-BHs im Test vergibt Stiftung Warentest das Urteil „Befriedigend“:

  • Triumph Triaction Extreme Lite (50 Euro),
  • adidas Stronger For It Soft Bra (55 Euro),
  • Nike Rival (55 Euro),
  • Under Armour UA Vanish High (60 Euro),
  • Puma PWRun Bra (50 Euro),
  • Hunkemöller HKMX Elite L3 (30 Euro) und
  • Decathlon Kalenji Power Marineblau (30 Euro).

Alle Modelle sind gut verarbeitet und schadstoffrei, stützen aber nur mäßig. Der Sport-BH von Triumph weist mit gekreuzten statt geraden Trägern eine etwas bessere Stützwirkung auf. Der Sport-BH von adidas gehört zu den Favoriten der Probandinnen, stützt laut Videoauswertung aber nicht gut. Der Sport-BH von Nike überzeugt optisch, gibt aber nur wenig Halt. Lediglich die Note „Ausreichend“ geht an den günstigsten Sport-BH im Test, den BonPrix Sport-BH Level 3 (20 Euro). Die weichen, genähten Cups bieten kaum Halt, die innenliegenden Nähte können zudem scheuern.


Welcher Sport-BH passt zu mir?

Foto: adidas

Welcher Sport-BH am besten passt, hängt nicht nur von der Größe der Brust, sondern auch von der allgemeinen Statur ab. Schmal gebaute Frauen profitieren von einem Sport-BH mit Ringerrücken oder gekreuzten Trägern. Gerade Träger rutschen ihnen oft von der Schulter. BHs mit Ringerrücken werden über den Kopf gestülpt, dadurch sind sie für Frauen mit breiten Schultern und großem Busen oft umständlich anzuziehen. Generell sind bei jedem Modell Schulter- und Brustbereich anders gearbeitet. Probieren Sie das gewünschte Modell daher in Ruhe an und achten Sie auch darauf, wie gut der Verschluss zu erreichen ist.

Wie finde ich den passenden Sport-BH?

Um den passenden Sport-BH zu finden, ermitteln Sie zunächst die Unterbrustweite und den Brustumfang an der üppigsten Stelle. Ziehen Sie jetzt den Unterbrustumfang vom Brustumfang ab. Die Differenz ergibt die Körbchengröße:

  • AA: 10-12 cm
  • A: 12-14 cm
  • B: 14 – 16 cm
  • C: 16 – 18 cm
  • D: 18 -20 cm
  • E: 20 – 22 cm
  • F: 22 – 24 cm
  • G: 24 – 26 cm

Passt die errechnete Größe nicht, probieren Sie eine Kreuzgröße: Wählen Sie die Unterbrustweite eine Nummer kleiner, den Cup dafür eine Nummer größer, oder aber eine größere Unterbrustweite mit kleinerem Cup. Von den getesteten Modellen eignet sich der Sport-BH von Nike auch für Frauen mit sehr schmalem Unterbrustumfang von 65 cm, Anita und Odlo bieten Sport-BHs bis Größe 95E.

Fazit: Wer sich einen gut stützenden Sport-BH wünscht, sollte schon etwas Geld in die Hand nehmen. Die günstigen Modelle können im Test von Stiftung Warentest nicht überzeugen (Heft 7/2018). Preis-/Leistungssieger ist der Sport-BH von Shock Absorber.

Shock Absorber Sport-BH im Video

Ihre Meinung zu "Welcher Sport-BH bietet guten Halt? Stiftung Warentest macht den Test"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.