Sonos Connect/Control 3.5.2 im Test der Audio Video Foto Bild

Mit einem Netzwerk-Musikspieler kann man zum Beispiel Internetradio über die Stereoanlage oder Musik vom PC hören. Die Zeitschrift Audio Video Foto Bild hat in Ausgabe 1/2012 das Sonos-Einsteigerset, bestehend aus Sonos Control (Touchscreen-Fernbedienung mit Ladeschale) und Sonos Connect (Netzwerkplayer), in Augenschein genommen und mit „gut“ bewertet. Das Internetangebot sei umfangreich und lasse sich bequem durchsuchen. Allerdings spiele das Connect-Set nur Radiostationen ab, die in den Dateiformaten MP3 und WMA senden.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Die Dateiformate AAC und AAC Plus „versteht“ das Gerät nicht. Was die Musikdienste anbelangt, könne sich das Sonos-Gerät mit den Musik-Abodiensten Napster und Juke verbinden. Auch Musikvorschlagdienste wie Aupeo und LastFM könne man nutzen. Die Bedienung der Sonos-Geräte sei einfach, ebenso die Einrichtung: Einfach die Connect-Box per Cinchkabel oder digital an die Stereoanlage anschließen und per Netzwerkkabel mit dem Router verbinden. Der Rest lasse sich bequem mit der Einrichtungssoftware erledigen. In puncto Hörtest überzeugte das Sonos-Einsteigerset mit „transparentem und ausgewogenem“ Klang. Die Tonqualität wurde mit „sehr gut bewertet“.

Fazit: Das Sonos-Einsteigerset lasse sich einfach bedienen und biete ein reiches Musikangebot mit sehr gutem Klang. Funktionen und Tonqualität unterscheiden sich nur gering von Konkurrenzprodukten. Testnote: 2,33. Der ausführliche Test findet sich in der Audio Video Foto Bild, Ausgabe 1/2012.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Musikgenuss für draußen: 9 Bluetooth-Lautsprecher überzeugen mit gutem Ton Gut und günstig: Die 3 besten Blu-Ray-Player unter 100 Euro TV günstig online kaufen: Die 3 besten 65 Zoll-Fernseher unter 1.000 Euro Klein und klangvoll: 15 Kompakt­anlagen mit CD-Spieler im Test