Sommerreifen-Test: Stiftung Warentest kĂŒrt Michelin zum Testsieger
0 / 5 ⌀ 0 Bewertungen: 0

Your page rank:

Laut ADAC sollte man nach Ostern, wenn kein Wintereinbruch mehr zu befĂŒrchten ist, Sommerreifen aufziehen – also in knapp fĂŒnf Wochen. Zeit also, sich langsam nach ein paar geeigneten Reifen umzuschauen. Hilfe bei der Kaufentscheidung gibt ein Sommerreifen-Test in der Stiftung Warentest, Ausgabe 3/2013. Insgesamt 38 Sommerreifen fĂŒr Klein, Kompakt- und Mittelklassewagen hat das Verbrauchermagazin hinsichtlich Verschleiß und Fahrverhalten auf nasser sowie trockener Fahrbahn getestet. Bester Sommerreifen im Test war der Michelin Energy Saver + fĂŒr Kleinwagen (185/60 R15), der mit der Gesamtnote 2,0 bewertet wurde. Laut Stiftung Warentest hat der Sommerreifen einen sehr geringen Verschleiß und ist sowohl auf nasser als auch auf trockener Fahrbahn gut.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Platz zwei mit der Note 2,1 teilen sich der Continental ContiPremiumContact5, Dunlop Sport BluResponse und Goodyear Efficient Grip Performance. Alle drei Sommerreifen erreichten durchweg „gute“ Note im Test. Lediglich der Continental zeigte auf nasser Fahrbahn in Kurven leichte SchwĂ€chen. Auch der Vredestein Sportrac 5, Bridgestone Turanza T001, Nokian Line und Fulda EcoControl HP sind laut Testbericht „gut“. Letzterer Sommerreifen sei zudem noch gĂŒnstig. Vier Reifen waren „befriedigend“, zwei „ausreichend“ und vier „mangelhaft“.

Sommerreifen fĂŒr Kompakt- und Mittelklassewagen (225/45 R17)

Testsieger bei den Sommerreifen fĂŒr Kompakt- und Mittelklassewagen 225/45 R17 W oder Y (maximal 270 bzw. 300 km/h) wurden der Continental ContiSportContact5 und Goodyear Eagle F1 Asymmetric 2. Der Continental (Note 2,1) punktete mit „sehr gutem“ Handling auf nasser und trockener Fahrbahn und „guten“ Leistungen im Bereich Bremsen, FahrstabilitĂ€t und Verschleiß. Der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 2 erreichte zum Beispiel auf trockener Fahrbahn durchweg „sehr gute“ Noten, zeigte aber SchwĂ€chen beim Aquaplaning auf nasser Fahrbahn.

Die Note 2,2 teilen sich der Dunlop Sport Maxx RT, Michelin Pilot Sport 3 und Vredestein Ultrac Vorti. Der Hankook Ventus S1 Evo 2 K117 und der gĂŒnstige Semperit Speed-Life wurden mir der Note 2,3 bewertet. Alle anderen Sommerreifen fĂŒr Kompakt- und Mittelklassewagen im Test waren „befriedigend“ oder „ausreichend“. Mehr Infos zum Testbericht sind in der Stiftung Warentest (3/2013) nachzulesen.

Weiterlesen: Sommerreifen fĂŒr Kleinwagen, Kompakt- und Mittelklasseautos im Test

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Sommerreifen gĂŒnstig kaufen – grĂ¶ĂŸtes Sparpotenzial im MĂ€rz Autobatterie-LadegerĂ€t gĂŒnstig kaufen: Die 3 beliebtesten GerĂ€te bei idealo Starthilfe-Sets mit Akku im Test: Damit das Auto wieder lĂ€uft Der beste Kaufzeitpunkt fĂŒr Winterreifen: Wie sich trotz Preissteigerungen sparen lĂ€sst