25 Smartphones und Handys im Test der Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat Smartphones und Handys untersucht. Insgesamt 25 Handys wurden unter die Lupe genommen, darunter 20 Smartphones zwischen 101 und 650 Euro und fünf Multimedia­handys zwischen 66 und 155 Euro. Testsieger dürfen sich das Apple iPhone 4SApple iPhone 4S und das Motorola Atrix nennen. Beide Geräte erhielten die Gesamtnote „Gut“. Das iPhone 4S mit Betriebssystem iOS 5, Sprachassistentin Siri und  iCloud überzeugte mit der besten Kamera im Test, das Motorola Atrix mit Android mit dem besten GPS. Zudem punktete das iPhone mit „sehr guter“ Videoqualität und einem „sehr guten“ hochauflösenden Display.

Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Auch das Motorola Atrix hat ein „sehr gutes“ Display und eignet sich „sehr gut“ zum Surfen im Internet. Das HTC Evo 3D und das Sony Ericsson Xperia neo wurden ebenfalls mit der Note „Gut“ bewertet. Das HTC Evo 3D hat ein hochauflösendes 3D-Display und eine hochauflösende 3D-Kamera zum Aufzeichnen von 3D-Videos und 3D-Bildern. Internet, E-Mail und GPS-Funktion sind „sehr gut“. Mit dem Sony Ericsson Xperia neo können aufgrund des HDMI-Ausgangs Bilder und Videos an den Fernseher übertragen werden. Außerdem eignet sich das Android-Smartphone „sehr gut“ für E-Mail.

Weitere „gute“ Smartphones im Test:

  • HTC Salsa, HTC Sensation,
  • Motorola Pro sowie Blackberry Bold 9900,
  • Nokia EG 00,
  • Nokia X7-00,
  • HTC 7 pro,
  • Sony Ericsson Xperia mini und
  • Sony Ericsson Xperia mini pro.

Nokia C5-00 5MP — bestes Multimedia-Handy im Test

Bestes Multimediahandy im Test war das Nokia C5-00 5MPNokia C5-00 5MP (Note „Gut“). Es eignet sich gut zum Telefonieren und SMS-Schreiben. Der Musikspieler ist gut, die Kamera macht passable Bilder. Auf WLAN und einen Touchscreen muss man aber verzichten. Alle anderen Multimediahandys im Vergleich wurden mit „befriedigend“ oder „ausreichend“ bewertet. Mehr Infos zum Vergleich finden Sie in der Stiftung Warentest, Ausgabe 1/2012.