Rasenmäher kaufen: Die Sichelmäher von Einhell und AL-KO mähen am besten

Wer einen neuen Rasenmäher kaufen möchte, hat die Wahl zwischen Geräten mit Akku und mit Kabel. Rasenmäher mit Akku versprechen mehr Freiheit: Sie lassen sich auch dort einsetzen, wo kein 230 Volt-Anschluss vorhanden sind, und eignen sich selbst für verwinkelte Gärten mit hohem Baumbestand. Doch welche Rasenmäher zeigen die bessere Leistung? Das hat Stiftung Warentest herausfinden wollen, und sich 15 Sichelmäher im Test genauer angesehen. Neun Geräte mit Akku und sechs kabelgebundene Rasenmäher haben sich dem Vergleich gestellt. Kabel-Rasenmäher punkten vor allem durch ihren günstigen Preis. Akku-betriebene Geräte sind nicht nur in der Anschaffung teurer, nach einigen Jahren wird auch ein neuer Akku-Pack fällig. Dafür überzeugen sie mit hoher Leistung. Fünf von ihnen kommen mit trockenem und feuchtem Rasen gleichermaßen gut zurecht, zwei können problemlos auch hohen Rasen mähen.

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Die besten Rasenmäher mit Akku im Test

Am besten mäht das Modell von Einhell

Der Einhell GE-CM 36/36 Li (etwa 320 Euro) mäht sowohl trockenen als auch feuchten und hohen Rasen gut und überzeugt mit einer hohen Reichweite von 394 m². Die einfache Handhabung gefällt ebenfalls, lediglich die Montage gestaltet sich etwas kompliziert. Für Sicherheit und Haltbarkeit verteilen die Tester Bestnoten. Kleine Minuspunkte: Der Akku-Rasenmäher ist etwas laut und in den Griffen findet sich ein geringer Gehalt an Schadstoffen. Insgesamt erhält der Testsieger die Note „Gut“.

Die Ergebnisse fĂĽr den Einhell GE-CM 36/36 Li im Ăśberblick:
+ Mähen
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
+ Sicherheit
Gesundheit und Umwelt

Merkmale:
âś“ Preis je Ersatzakku-Set: 140 Euro
✓ empfohlen für Fläche laut Anbieter: 400 m²
âś“ Schnittbreite/ Schnitthöhe: 36 cm/ 25 – 74 mm
âś“ Gewicht: 13 kg
âś“ Volumen Graskorb: 40 l
âś“ Graskorb mit FĂĽllanzeige
✓ höhenverstellbarer Schiebeholm: 17 cm
âś“ Preis fĂĽr Ersatzmesser: 17,00 Euro
âś“ Anzahl Akkus im Betrieb: 2
âś“ Ladezeit Akku: 89 min
✓ Akku-Netzspannung/ Kapazität/ errechneter Energiegehalt: 18 V/ 4 Ah/ 144 Wh


Platz 2 geht an den AI-Ko

Der Al-Ko 42.9 Li Set (etwa 370 Euro) bekommt ebenfalls die Endnote „Gut“. Er fällt als leisester Rasenmäher im Test auf und schafft pro Akkuladung gut 400 m² Fläche. Mit hohem Rasen hat er leichte Probleme, trockenes und feuchtes Gras mäht er jedoch gleichermaßen gut. Der Akku-Rasenmäher ist auch das schwerste Modell im Vergleich, wodurch er sich am Hang und in Schräglage etwas schwer handhaben lässt. Bei abrupter Blockade der Messer brechen im Test die Schräubchen des Motordeckels. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass sich der Schiebegriff nicht verstellen lässt.

Die Ergebnisse fĂĽr den Al-Ko 42.9 Li Set im Ăśberblick:
+ Mähen
+ Haltbarkeit
+ Sicherheit
+ Gesundheit und Umwelt
Handhabung

Merkmale:
âś“ Preis je Ersatzakku-Set: 129 Euro
✓ empfohlen für Fläche laut Anbieter: 400 m²
âś“ Schnittbreite/ Schnitthöhe: 32 cm/ 31 – 70 mm
âś“ Gewicht: 23 kg
âś“ Volumen Graskorb: 60 l
âś“ Graskorb mit FĂĽllanzeige
âś“ Preis fĂĽr Ersatzmesser: 30,00 Euro
âś“ Anzahl Akkus im Betrieb: 1
âś“ Ladezeit Akku: 94 min
✓ Akku-Netzspannung/ Kapazität/ errechneter Energiegehalt: 36 V/ 4 Ah/ 144 Wh


Vier weitere Akku-Rasenmäher sind „gut“

Die Note „Gut“ vergeben die Tester noch an vier weitere Akku-Mäher im Vergleich:

  • Der Alpina BL 410 Li (etwa 335 Euro) mäht auch hohes Gras gut und bietet eine hohe Schnittbreite. Die Reichweite ist mit 281 m² jedoch etwas gering.
  • Der Makita DLM382PM2 (etwa 400 Euro) mäht nur mittelmäßig gut, lässt sich jedoch am besten handhaben und ist mit hohem Ladestrom nach nur 36 Minuten einsatzfähig.
  • Der Worx WG 743E (etwa 350 Euro) mäht nicht nur gut, sondern erweist sich auch als sicher und einfach zu reinigen. Eine Akku-Ladung reicht allerdings nur fĂĽr 274 m².
  • Der Bosch EasyRotak 36-550 (etwa 325 Euro) eignet sich auch fĂĽr verwinkelte Gärten und ĂĽberzeugt mit einer hohen Reichweite. Die Ladezeit ist recht lang.

Die Note „Befriedigend“ geht an den Obi Lux-Tools A-RM-2×20/37 (etwa 190 Euro), den Ryobi RY18LMX40 A-240 (etwa 470 Euro) und den Wolf-Garten Lycos 40/370 M (etwa 430 Euro). Alle drei Geräte mähen nur mittelmäßig.


So bewähren sich die kabelgebundenen Rasenmäher im Vergleich

„Gut“ ist lediglich der Rasenmäher von Stihl

Als einziger Kabel-Rasenmäher im Vergleich erhält der Stihl RME 235 (etwa 149 Euro) die Note „Gut“. Mähleistung und Handhabung sind lediglich mittelmäßig, dafür gefällt den Testern die sehr langlebige und sichere Verarbeitung. Schadstoffe enthält der Stihl Rasenmäher nicht, ist im Betrieb jedoch sehr laut.

Die Ergebnisse fĂĽr den Stihl RME 235 im Ăśberblick:
+ Haltbarkeit
+ Sicherheit
Mähen
Handhabung
Gesundheit und Umwelt

Merkmale:
✓ empfohlen für Fläche laut Anbieter: 300 m²
âś“ Schnittbreite/ Schnitthöhe: 33 cm/ 25 – 62 mm
âś“ Gewicht: 13 kg
âś“ Volumen Graskorb: 30 l
âś“ Graskorb mit FĂĽllanzeige
✓ höhenverstellbarer Schiebeholm: 2 cm
âś“ Preis fĂĽr Ersatzmesser: 22,20 Euro


Der Wolf-Garten Rasenmäher ist sehr langlebig verarbeitet

Der Wolf-Garten A 340 E (etwa 170 Euro) punktet vor allem durch seine sehr haltbare Verarbeitung. Er mäht mittelmäßig, lässt sich dafür aber einfach handhaben. Mit gefülltem Graskorb besteht er die Kippprüfung nach GS-Kennzeichen nicht. Insgesamt erhält er daher nur die Note „Befriedigend“.

Die Ergebnisse fĂĽr den Wolf-Garten A 340 E im Ăśberblick:
+ Handhabung
+ Haltbarkeit
Mähen
Sicherheit
Gesundheit und Umwelt

Merkmale:
✓ empfohlen für Fläche laut Anbieter: 250 m²
âś“ Schnittbreite/ Schnitthöhe: 34 cm/ 25 – 75 mm
âś“ Gewicht: 14 kg
âś“ Volumen Graskorb: 35 l
âś“ Muchfunktion/ Graskorb mit FĂĽllanzeige
✓ höhenverstellbarer Schiebeholm: 23 cm
âś“ Preis fĂĽr Ersatzmesser: 33,00 Euro


Bauhaus und Einhell sind nur „mangelhaft“

Der Bosch ARM 34 (etwa 127 Euro) und der Gardena PowerMax 1400/34 (etwa 160 Euro) schneiden mit der Note „Ausreichend“ ab. Sie bieten ein mittelmäßiges Mähergebnis und können beide mit gefülltem Grasauffangkorb die Kippprüfung nicht bestehen.

Der sehr günstige Bauhaus Gardol GEM-E 1536 (etwa 80 Euro) und der baugleiche Einhell GC-EM 1536 (etwa 135 Euro) erhalten die Note „Mangelhaft“. Sie mähen zwar immerhin mittelmäßig, fallen aber in der Sicherheitsprüfung durch: Ein Testgerät fiel wegen verschlissener Kohlebürsten aus, ein anderes aufgrund eines defekten Riemenantriebs.

Fazit: Wer nach einem leistungsstarken Rasenmäher kaufen möchte, sollte sich für ein Akku-betriebenes Gerät entscheiden. Das zeigt der Vergleich von Stiftung Warentest (Ausgabe 04/2021). Gleich sechs Akku-Mäher sind „gut“, am besten bewährt sich der Einhell GE-CM 36/36 Li. Unter den günstigeren Kabel-Mähern zeigt der Stihl RME 235 Euro das beste Ergebnis.


Mit voller Kraft schrauben und bohren: 9 Akku-Schlagbohrschrauber überzeugen im Test Vertikutierer günstig kaufen: Die 3 besten Geräte unter 100 Euro Schneefräse günstig online kaufen: 3 beliebte Schneefräsen im Vergleich Mit Power durch harte Wände: 6 Schlagbohrmaschinen mit Kabel im Test