Schulranzen im Test: Spiegelburg, Scout und DerDieDas am besten

Welcher Schulranzen ist der beste? Ende August dieses Jahres haben viele ABC-Schützen ihren ersten Schultag. Das ist zwar noch eine Weile hin, aber der Schulanfang will gut vorbereitet sein. Dazu gehören neben der Zuckertüte auch diverse Utensilien wie Stifte, Federmappe, Malkasten und ein Schulranzen. Welcher Schulranzen gut ist, hat Stiftung Warentest in einem aktuellen Test herausgefunden. 18 Modelle hat das Verbrauchermagazin getestet. Dabei standen Trageeigenschaften und optische Warnwirkung sowie Materialeigenschaften und mögliche Schadstoffe im Fokus. Bester Schulranzen im Test war Die Spiegelburg Ergo Style fluoreszierend (Note 2,3 ab 130 Euro, hier erhältlichDie Spiegelburg Ergo Style fluoreszierend).

Der „einfach gute“ Testsieger ist ein Ranzen in klassischer Form und eher für größere Kinder geeignet. Die Gurtenden lassen sich laut Test im oberen Bereich einhaken und stören nicht beim Tragen am Griff. Des Weiteren sei der Schulranzen gut verarbeitet, sicher und praktisch gestaltet. Auch in puncto Schadstoffe erreichte Die Spiegelburg Ergo Style fluoreszierend eine „gute“ Note.

Platz 2 im Schulranzen-Vergleich von Stiftung Warentest ging an den Scout Buddy Basic (Note 2,3), der sicher und rundum gut, aber schwer sei – und sich somit für mittelgroße bis große Erstklässler eigne. Was den täglichen Gebrauch anbelangt, sei der Schulranzen der beste von allen im Test gewesen. Allerdings enthalte das Modell bedenkliche Nonylphenolethoxylate im Tragegriff.

Vier Schulranzen im Test erreichten die Note 2,4:

Im Testfeld „optische Warnwirkung“ erreichten die vier Ranzen „gute“ bis „sehr gute“ Noten. Was die Schadstoffe anbelangt, waren bis auf den Scout Nano Basic alle „gut“. Im täglichen Gebrauch erwiesen sich die vier Ranzen als „gut“ bis „befriedigend“.

Die Note 2,5 vergab Stiftung Warentest an McNeill Ergo Light 912 und McNeill Ergo Light Compact. Die optische Warnwirkung der Ranzen sei gut. Im Testfeld „täglicher Gebrauch“ und „Materialeigenschaften“ erreichten die Modelle von McNeill eine „befriedigende“ Note. Schadstoffe wurden nicht gefunden. Alle anderen Schulranzen im Vergleich waren „mangelhaft“. Genaue Infos zum Testbericht sind in der Stiftung Warentest-Ausgabe 3/2013 nachzulesen. Einen Ratgeber zum Thema Erstausstattung für Schulanfänger finden Sie auf dieser Seite.

Schulranzen kaufen — Tipps zur Auswahl der ersten Schultasche

Ihre Meinung zu "Schulranzen im Test: Spiegelburg, Scout und DerDieDas am besten"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.