10 Schnellkochtöpfe im Test: Silit Sicomatic econtrol ist Testsieger

Welcher Schnellkochtopf ist der beste? Das ETM Testmagazin ist dieser Frage nachgegangen und hat zehn Schnellkochtöpfe zum Kochen, Dünsten und Dämpfen in die Küche geschickt. Am besten war der Silit Sicomatic econtrol mit Silargan (ab 100 Euro, hier erhältlichSilit Sicomatic econtrol bei Amazon), der für alle Herdarten sowie Induktion und Sensor geeignet ist. Der „sehr gute“ Testsieger überzeugte mit der schnellsten Ankochzeit und sehr guten Kochergebnissen. Lediglich das Spritzrisiko und der hakende Deckel wurden kritisiert. Der Schnellkochtopf von Silit fasst 4,5 l und wiegt 3,75 kg. Der Boden hat einen Durchmesser von 19,5 cm.

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Tipp der Redaktion

Welche Arten von Kochtöpfen gibt es? Worauf muss ich beim Kauf eines Kochtopfes achten? Und welche Kochtöpfe sind gut? Die Antworten und Tipps zu Reinigung, Pflege und Aufbewahrung lesen Sie auf dieser Seite.

Der Schnellkochtopf von WMF ist auch „sehr gut“

Foto: WMF | Perfect Pro

Foto: WMF | Perfect Pro

Platz 2 im Schnellkochtopf-Test belegte der WMF Perfect Pro (Note „Sehr gut“, ab 150 Euro, hier erhältlichWMF Perfect Pro bei Amazon) mit speziellem Druckregler. Der Küchenhelfer eignet sich für alle Herdarten und Induktion. Zudem lässt sich mit dem Schnellkochtopf sicher und einfach arbeiten. Der Deckel kann vor dem Einrasten haken. Dafür gab es Punktabzug. Der WMF Perfect Pro fasst 6,5 l und wiegt 3,5 kg. Der Bodendurchmesser ist mit 19 cm angegeben.

Bronze holte der Tefal Clipso Modulo 2 (Note „Gut“, ab 160 Euro, hier erhältlichTefal Clipso Modulo 2 bei Amazon), der sich mit einem Klick öffnen und schließen lasse. Die Griffe seien klappbar, wodurch der Schnellkochtopf sehr platzsparend sei. Darüber hinaus ermögliche der Tefal die sichere und schnelle Zubereitung von Gerichten, schreiben die Tester. Manko: Das Ablassventil ist zu nah am Griff. Der 3,2 kg schwere Topf ist für alle Herdarten und Induktion geeignet, hat ein Fassungsvolumen von 6 l und einen Bodendurchmesser von 18 cm.

Tipp der Redaktion

Sie suchen eine Dunstabzugshaube? Welche Modelle im Test überzeugen und worauf Sie beim Kauf einer Dunstabzugshaube achten sollten, lesen Sie hier.

Der Preis-/Leistungssieg ging an den ELO Praktika Plus XL (Note „Gut, ab 60 Euro, hier erhältlichELO Praktika Plus XL bei Amazon), der „sehr gute“ Kochergebnisse lieferte und „gut“ zu handhaben ist. Nur der Deckel hake manchmal beim Aufsetzen. Insgesamt waren zwei von zehn Schnellkochtöpfen im Test „sehr gut“ und acht „gut“. Hinweis: Das ETM Testmagazin hat auch einen Dampfgartopf (Note „Gut“) und zwei elektrische Schnellkochtöpfe fürs Camping (einmal Note „Gut“, einmal Note „Befriedigend“) getestet. Um welche Töpfe es sich dabei handelt und wie diese Töpfe im Test abschneiden, lesen Sie in Heft 8/2013.


Braten ohne Anbrennen: Alle beschichtete Pfannen im Test ĂĽberzeugen Gut und gĂĽnstig: Die 3 besten Trockner unter 450 Euro Vom Boden in den Beutel: 8 klassische Bodenstaubsauger im Vergleich Bratpfanne gĂĽnstig kaufen: Die 3 besten Pfannen unter 40 Euro