Schimmelentferner im Test: Stiftung Warentest findet viele „Gut“

Schimmelflecken sind nicht nur hässlich, sondern gefährden auch die Gesundheit. Dementsprechend sollten sie umgehend entfernt werden. Welches Anti-Schimmelmittel am besten wirkt, hat Stiftung Warentest in einem aktuellen Test herausgefunden. Insgesamt 28 Mittel gegen Schimmel wurden geprüft, darunter drei günstige Hausmittel, fünf hypochlorithaltige und zwölf hypochloritfreie sowie acht zur Vorbeugung angebotene Wandfarben inklusive zwei Farbzusatzkonzentrate. Das Ergebnis: Wer auf ein günstiges Hausmittel zurückgreifen möchte, ist mit Wasserstoffperoxid, Isopropylalkohol und Brennspiritus gut beraten. Zum einen wirken sie gut, zum anderen belasten sie nicht die Umwelt.

Letzte Aktualisierung am 19.01.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Soll es ein Anti-Schimmel-Spray sein, empfiehlt das Verbrauchermagazin die Schimmelentferner von FLT, Hellweg, Toom und Max Bahr (um 8 Euro/0,5 Liter) und den Mem SchimmelentfernerMem Schimmelentferner bei Amazon (7,50 Euro/0,5 Liter). Alle fünf Anti-Schimmel-Mittel sind sehr wirksam und einfach anzuwenden. Für hartnäckige Schimmelflecken eignen sich vorbeugende Farben von Alpina (37 Euro/5 Liter), Krautol (25 Euro/5 Liter), Farbturm (22 Euro/5 Liter) und Schöner Wohnen (23 Euro/2,5 Liter) oder die Anti-Schimmel-Konzentrate von DecotricAnti-Schimmel-Konzentrate von Decotric bei Amazon und Baufan (jeweils 7,75 Euro). Hinweis: Im Umgang mit Anti-Schimmel-Mitteln gilt es auf den Arbeitsschutz zu achten, wie z. B. Gummihandschuhe tragen und während der Arbeiten lüften.

Am besten lässt man es gar nicht erst zum Schimmelbefall kommen. Wer regelmäßig heizt, lüftet und saniert hat keine Schimmelflecken zu befürchten. Ausführliche Informationen zum Schimmelentferner Test von Stiftung Warentest inklusive Tipps im Umgang mit Anti-Schimmelmitteln gibt es in Ausgabe 1/2014.

Weiterlesen: Anti-Schimmelmittel im Test: Öko-Test findet kein Schimmelspray gut

SCHIMMEL – URSACHEN – WIRKUNG – ENTFERNEN