Trichtergrill-Test: THÜROS I Edelstahl-Grill mit Fußplatte ist Testsieger

Wer einen Grill mit schneller Aufheizzeit kaufen möchte, ist mit einem Trichtergrill gut beraten. Bei diesem Grill ist die Grillfläche auf einer Säule angebracht und die Grillschale wie ein Trichter gestaltet. In die Schale kommt das Brennmittel, das sich aufgrund des Kamineffekts sehr schnell erhitzt. Am Fuß gibt es eine Luftöffnung, durch die der Grill Luft zieht und nach oben transportiert. Die Wärme kann sich so schnell und gleichmäßig verteilen und es wird weniger Brennmittel verbraucht. Im Auffangbehälter findet sich die gebildete Asche, die schnell und einfach entsorgt werden kann. Das ETM Testmagazin hat sich in Ausgabe 6/2014 neben zahlreichen anderen Grills auch vier Trichtergrills genauer angesehen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: So schnitten alle vier Säulengrills im Test mit einem „guten“ Gesamturteil ab.

Angebot von AmazonAngebot von Amazon
Angebot von AmazonAngebot von Amazon

Letzte Aktualisierung am 16.09.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Trichtergrills im Vergleich: Testsieger THÜROS ist rudum „gut“

Foto: THÜROS

Testsieger ist der THÜROS I Edelstahl-Grill mit Fußplatte fahrbar für rund 160 Euro (hier erhältlichTHÜROS I Edelstahl mit Fußplatte bei Amazon). Der kleine Trichtergrill punktete vor allem mit schnellen und gleichmäßigen Ergebnissen, hochwertiger Verarbeitung und einfachem Transport. Das Modell hat vier Rollen, die sich feststellen lassen. Dadurch erreicht der THÜROS I Edelstahl mit Fußplatte einen stabilen Stand.

Weitere Pluspunkte gab es für die stufenlos regulierbare Luftzufuhr und das umfangreiche Zubehör, durch das der Trichtergrill von THÜROS den eigenen Bedürfnissen optimal angepasst werden kann. Allerdings ist die Arbeitshöhe mit 78,5 cm vergleichsweise niedrig. Der THÜROS I Edelstahl-Grill mit Fußplatte fahrbar hat eine 35 x 35 cm große Grillfläche und wird mit Rostauflage und Kohleschale aus FAL-Stahl geliefert.

Die Silbermedaille holte sich der Grillchef by Landmann Trichtergrill 11281, der eine 36 x 35 cm große Grillfläche bietet und schnell einsatzbereit ist. Der Grill überzeugte mit guter Verarbeitung und höhenverstellbarem Grillrost mit Holzgriffen. Die Arbeitshöhe lässt sich in drei Stufen von 86 bis 91 cm einstellen. Damit eignet sich der Trichtergrill von LandmannLandmann Trichtergrill 11281 bei Amazon (um 60 Euro) auch für größere Personen. Die Luftzufuhr lässt sich gut regulieren, durch den breiten Fuß hat der Grill einen stabilen Stand. Auch ein Windschutz ist mit an Bord, der beim Testsieger optional dazu gekauft werden kann. Manko: Da die Kohle auf einem Kohlerost verteilt wird, können kleine Holzkohlesplitter hindurchfallen.

Activa Saalfeld 11575 wird Preis-Leistungs-Sieger im Säulengrill-Test

Foto: Activa

Der günstige Activa Trichtergrill Saalfeld 11575 (um 45 Euro, hier erhältlichActiva Trichtergrill Saalfeld 11575 bei Amazon) nimmt als Preis-Leistungs-Sieger den 3. Platz ein.Laut Testbericht ist das Modell gut verarbeitet, aber leicht wackelig im Stand. Dafür kann die Arbeitshöhe individuell zwischen 85 und 92 cm eingestellt werden. Mittels Lüftungsschieber lässt sich die Luftzufuhr einfach regeln und auch ein Windschutz ist von Hause aus mit an Bord.

An den Ecken der Kohleplatte gibt es aber größere Öffnungen, durch die Kohlestückchen in die Ascheschublade fallen können. Auch kann am Rand nur warmgehalten, aber nicht gegart werden. Alles in allem erbringt der Activa Trichtergrill Saalfeld 11575 mit 36 x 37 cm großer Grillfläche gute Leistungen beim Grillen.

Vierter und letzter Teilnehmer im Trichtergrill-Test ist der Rosenstein & Söhne Edelstahl-Trichtergrill NC3533. Die Hitzeverteilung ist zwar ungleichmäßig, die Grillergebnisse sind aber durchaus gut. Genaue Informationen zum aktuellen Säulengrill-Test vom ETM Testmagazin gibt es in Heft 6/2014. Einen Ratgeber zum Thema Grillgeräte, Grillkauf und Grillen finden Sie auf dieser Seite.

Weiterlesen: Grillanzünder-Test: Stiftung Warentest findet Startfire Feuerspray „gut“