Olivenöl nativ extra: Testsieger Crudo als einziges sensorisch „sehr gut“

Was zeichnet ein gutes Olivenöl aus? Die EU-Olivenölverordnung macht eindeutige Vorgaben: Produkte, die zur höchsten GĂŒteklasse „nativ extra“ gehören möchten, dĂŒrfen keine geschmacklichen Fehler aufweisen und dĂŒrfen ausschließlich aus gesunden Oliven durch mechanische Verfahren wie Pressen gewonnen werden. Im FrĂŒhjahr 2022 stieg die Nachfrage nach Olivenöl sprunghaft an, da aufgrund des Ukraine-Kriegs das Sonnenblumenöl knapp geworden war. Wie hat sich das auf die QualitĂ€t ausgewirkt? Dieser Frage ist Stiftung Warentest nachgegangen und hat insgesamt 26 Olivenöle einer PrĂŒfung unterzogen (Heft 10/2022). Nur vier Produkte haben die Tester wie ĂŒblich im Handel erwerben können, die ĂŒbrigen Testkandidaten stammen direkt vom Hersteller. In einem Nachtest weisen Indizien bei sieben Ölen auf QualitĂ€tsabweichungen hin. Ein QualitĂ€tsurteil haben die Tester daher nur fĂŒr 19 Öle vergeben.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Platz 1: Crudo Sei Cinque Zero Olio extra vergine d’oliva

Zum Testsieger wird das Crudo Sei Cinque Zero Olio extra vergine d’oliva (etwa 17,90 Euro). Als bestes Olivenöl im Vergleich erhĂ€lt es die Note „Gut“. Es ĂŒberzeugt durch seinen mittelfruchtigen, deutlich bitteren und scharfen Geschmack, mit Noten von Gras, grĂŒner Mandel, grĂŒnem Apfel und grĂŒner Banane. Als einziger Testkandidat schneidet das Crudo Olivenöl in der sensorischen PrĂŒfung mit der Note „Sehr gut“ ab. Der Schadstoffgehalt ist gering, aber unbedenklich, die chemische QualitĂ€t ist „Sehr gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr das Crudo Sei Cinque Zero-Olivenöl im Überblick:

  • Sensorisches Urteil
  • Chemische QualitĂ€t
  • Nutzungsfreundlichkeit der Verpackung
  • leichte Schadstoffbelastung
  • Deklaration

Merkmale:

  • Herkunft laut Deklaration: Italien
  • Inhalt: 500 ml
  • Preis pro Liter: 36,00 Euro
  • Olivensorten: Coratina
  • Polyphenole: 668 mg/kg
  • Erntejahr: k.A.
  • MDH: 31.12.2023

Platz 2: Bertolli Bio Originale Natives Olivenöl extra

Das Bertolli Bio Originale Natives Olivenöl extra (etwa 5,45 Euro) weiß in der sensorischen PrĂŒfung ebenfalls zu gefallen und bietet ein mittelfruchtiges, deutlich bitteres und mittelscharfes Aroma. Die chemische QualitĂ€t und die nutzerfreundlich gestaltete Verpackung des Bio-Olivenöls ĂŒberzeugen die Tester ebenfalls. Wie alle Öle im Test enthĂ€lt es einen geringen Anteil Polyphenole. Leichte Kritik gibt es an der Deklaration. Die Gesamtnote lautet „Gut“.

Die Ergebnisse fĂŒr das Bertolli Bio-Olivenöl im Überblick:

  • Sensorisches Urteil
  • Chemische QualitĂ€t
  • Nutzungsfreundlichkeit der Verpackung
  • leichte Schadstoffbelastung
  • Deklaration

Merkmale:

  • Herkunft laut Deklaration: EU und DrittlĂ€nder
  • Inhalt: 500 ml
  • Preis pro Liter: 10,90 Euro
  • Olivensorten: Arbequina, Coratina, Koroneiki, Picual, Hojiblanca
  • Polyphenole: 382 mg/kg
  • Erntejahr: k.A.
  • MDH: 04.2023

Platz 3: Edeka Bio Natives Olivenöl extra aus Griechenland

Die Note „Gut“ geht auch an das Edeka Bio Natives Olivenöl extra aus Griechenland (etwa 5,50 Euro). In der sensorischen PrĂŒfung prĂ€sentiert es sich mittelfruchtig, mittelbitter und mittelscharf, mit ausgewogenem Aroma. Der Gehalt an Polyphenolen ist vergleichsweise gering, die chemische QualitĂ€t stimmt und die Flasche erweist sich als nutzerfreundlich.

Die Ergebnisse fĂŒr das Edeka Bio-Olivenöl im Überblick:

  • Sensorisches Urteil
  • Chemische QualitĂ€t
  • Nutzungsfreundlichkeit der Verpackung
  • Deklaration
  • leichte Schadstoffbelastung

Merkmale:

  • Herkunft laut Deklaration: Griechenland
  • Inhalt: 500 ml
  • Preis pro Liter: 11,00 Euro
  • Olivensorten: Koroneiki
  • Polyphenole: 370 mg/kg
  • Erntejahr: 2021/2022
  • MDH: 12.03.2023

So schneiden die ĂŒbrigen Olivenöle im Test ab

Foto: Dulsita | Dreamstime.com

Die Note „Gut“ vergeben die Tester an zehn weitere Olivenöle. Preistipp sind das Lidl Primadonna Natives Olivenöl extra (etwa 4,30 Euro) und das Aldi Cantinelle Natives Olivenöl extra (etwa 4,30 Euro), mit einem Literpreis von jeweils 5,75 Euro. Beide punkten in der sensorischen PrĂŒfung mit ihrem gut ausgewogenen Aroma. Gleiches gilt fĂŒr die Bio-Produkte Alnatura Natives Olivenöl extra (3,80 Euro), dmBio Natives Olivenöl extra (4,75 Euro) und Rossmann EnerBio Griechisches natives Olivenöl extra (etwa 4,00 Euro).

Das Netto Marken-Discount Vegola Natives Olivenöl extra (4,30 Euro) und das Netto Marken-Discount BioBio Natives Olivenöl extra (5,00 Euro) weisen leichte SchwĂ€chen in der sensorischen PrĂŒfung auf und erhalten die Note „Befriedigend“. Vier Olivenöle fallen aufgrund ihres ranzigen Geschmacks und sensorischer Fehler durch:

  • Das Bio-Zentrale Natives Olivenöl extra (6,60 Euro),
  • das Denns Biomarkt Dennree Olivenöl nativ extra (7,00 Euro),
  • das Corovita Premium Bio-Olivenöl natives Olivenöl extra (8,00 Euro) und
  • das MĂŒller Bio Primo Spanisches Olivenöl nativ extra (5,95 Euro) erhalten alle die Note „Mangelhaft“.

Die Produkte von Corovita und MĂŒller sind zudem mit gesĂ€ttigten und aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen belastet. Die Schadstoffe stammen vermutlich von Produktionsmaschinen. Zu den sieben Olivenölen ohne QualitĂ€tsurteil gehören unter anderem das Edeka Gut & GĂŒnstig Natives Olivenöl extra sowie Eigenmarken von Penny, Rewe und Kaufland.

„Gute“ Olivenöle aus jeder Preisklasse

Gleich 13 Olivenöle bewertet Stiftung Warentest als „gut“ und damit als empfehlenswert (Ausgabe 10/2022). In der sensorischen PrĂŒfung kann vor allem das vergleichsweise teure Crudo Sei Cinque Zero Olio extra vergine d’oliva ĂŒberzeugen. Es gibt aber auch weitaus gĂŒnstigere „gute“ Testkandidaten wie das Lidl Primadonna und das Aldi Cantinelle. Als Umwelttipp empfehlen die Tester Bio-Podukte wie das Bertolli Bio oder das Edeka Bio, die den Öko-Olivenanbau ohne Pestizide fördern.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Weihnachtsshopping in Deutschland: Viele Geschenke sind gĂŒnstiger geworden Stromfressern auf der Spur: 15 StrommessgerĂ€te im Test Weihnachtlicher Genuss: 18 Christstollen mit Rosinen im Test Elektrische HeizgerĂ€te im Test: StandheizlĂŒfter AGT NX-3258 insgesamt am besten