Herren-Nassrasierer im Test: Wilkinson ist zweimal Testsieger

Viele Männer fragen sich: Nass oder trocken rasieren – was ist besser? Die Antwort ist abhängig von den Anforderungen. Wer es schnell und bequem mag, wählt die Trockenrasur. Wer es gründlich machen will, greift zum Nassrasierer. Für Anhänger der Nassrasur hat das ETM Testmagazin zehn Nassrasierer in puncto Anwendung, Gründlichkeit und Hautschonung getestet, darunter auch zwei Modelle mit Vibrationsfunktion. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: So erreichten vier von zehn Herren-Nassrasierern im Test die Note „Sehr gut“ und sechs die Note „Gut“. Den Spitzenplatz belegen der Sword Hydro 5 und Sword Hydro 5 Power Select mit Vibrationsfunktion von WilkinsonWilkinson Sword Hydro 5 Power Select bei Amazon.

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Der Wilkinson Sword Hydro 5 Power Select mit Vibrationsfunktion (um 16 Euro) glänzte mit einer sehr gründlichen Rasur, selbst an schwierigen Stellen. Die Vibration sorgt für ein angenehmes Gefühl auf der Haut, die ergonomische Form und die rutschfeste Beschichtung gewährleisten eine sichere Handhabung. Auch treten keine Hautirritationen auf. Der Testsieger Wilkinson Sword Hydro 5 Power Select bietet drei Vibrationsstufen. Der Wilkinson Sword Hydro 5 überzeugte ebenfalls mit gründlicher Rasur, sehr hautschonender Anwendung und einfacher Handhandhabung. Lediglich auf die angenehmen Vibrationen muss Mann bei diesem Modell verzichten. Dafür kostet der Nassrasierer auch nur um 8 Euro.

Wilkinson, Gillette und Shave-Lab sind „Sehr gut“

Platz zwei belegen der Gillette Fusion ProGlide (um 10 Euro) und Gillette Fusion ProGlide Power mit VibrationsfunktionGillette Fusion ProGlide Power mit Vibrationsfunktion bei Amazon (um 12 Euro). Beide Nassrasierer im Test (hier 17 getestete Modelle fĂĽr Damen) punkteten mit GrĂĽndlichkeit, hautschonender Anwendung und einem praktischen Konturenschneider, der auch schwer erreichbare Partien bearbeitet. Der Fusion ProGlide Power darf sich zudem ĂĽber den Preis-/Leistungssieg in der Kategorie Nassrasierer mit Vibrationsfunktion freuen.

Platz drei geht an den Shave-Lab SEIS, der mit gründlichem Rasurergebnis und edlem Design überzeugte. Außerdem liegt der Nassrasierer für Herren (hier ein weiterer Testbericht) durch seine ergonomische Form gut und sicher in der Hand. Im Gegenzug schlägt das schicke Modell von Shave-LabShave-Lab SEIS bei Amazon, das in verschiedenen Farben und Designs erhältlich ist, mit etwa 45 Euro zu Buche.

„Gut“ und deutlich günstiger sind die Nassrasierer:

  • Isana Men Pace 6 (um 6 Euro)
  • Isana Men Pace 4 (Preis-/Leistungssieger, um 4,50 Euro)
  • elkos Xenon 6 Rasierapparat (um 6 Euro)
  • Balea men Revolution 5.1 (um 4,50 Euro)
  • real Quality Rasierer 5-Klingen System for men (um 5 Euro)

Genaue Informationen zum Herren-Nassrasierer-Test vom ETM Testmagazin gibt es in Ausgabe 8/2014. Rasieren, trimmen, stylen: Welche Rasierer braucht der Mann? Die Antwort lesen Sie auf dieser Seite.


Für glatte Haut: Die 3 besten Epilierer bis 50 Euro Für glatte Haut: 20 Nassrasierer für Damen auf dem Prüfstand Ersatzbürstenköpfe für elektrische Zahnbürsten: Halten sie mit den Originalen mit? Elektrische Zahnbürsten im Vergleich: Gute Modelle gibt es schon ab 8 Euro