Mini-HiFi-Anlagen im Test: Sony CMT-G2BNIP ist Testsieger

Stiftung Warentest hat 14 Mini-HiFi-Anlagen einem Soundcheck unterzogen – die eine Hälfte mit UKW Radio, die andere mit Digital- und UKW-Radio. Die Mehrheit konnte mit einem guten Klang überzeugen. Was die kleinen Musikanlagen noch alles zu bieten haben, zeigt der Test: Testsieger Sony CMT-G2BNIPTestsieger Sony CMT-G2BNIP (Note „Gut“) bspw. überzeugte nicht nur mit besonders gutem Ton, sondern auch mit viel Ausstattung. So lasse sich mit der Anlage neben klassischem UKW-Radio auch Internetradio abspielen und Digitalradio DAB+ via Antenne empfangen. Zudem sei eine Direktverbindung mit WLan-Geräten wie Notebooks möglich. Für das iPhone gebe es eine Fernbedienungs-App.

Letzte Aktualisierung am 15.06.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Platz zwei ging an die „besonders vielseitige“ Pioneer X-HM81 (Note „Gut“). Die Mini-Anlage von PioneerMini-Anlage von Pioneer bietet sowohl Digital- als auch UKW-Radio. Highlight: Das informative Farbdisplay zeigt beim Anschluss von iPod und iPhone Albumcover an. Ein Bluetooth-Adapter ist laut Testbericht optional erhältlich. Die Philips DCB 7005Philips DCB 7005 (Note „Gut“) „für Apple-Fans“ landete mit besonders gutem Ton auf Platz drei. Die Mini-Anlage empfange UKW-Radio sowie DAB+ und sei mit einem iPod-Dock ausgestattet, das auch iPads aufnehme, heißt es. Manko: Der automatische Suchlauf finde nicht alle Kabelsender und die CD-Einlesedauer sei recht lange.

Die Note „Gut“ geht auch an die Onkyo CS-N755 und Sony CMT-MX550i. Die Mini-Anlage von Onkyo punktete u. a. mit vielen Audio-Eingängen, Internetradio, integriertem Bluetooth und Fernbedienungs-App. Außerdem lese das Gerät auch im Dateiformat NTFS-formatierte USB-Festplatten. Die günstige Sony CMT-MX550i hingegen glänzte mit besonders gutem Ton und DAB+-Empfang. Allerdings reagiere der CD-Spieler empfindlich auf beschädigte CDs. Die übrigen zwei Mini-Anlagen mit Digital- und UKW-Radio im Test schnitten „befriedigend“ ab.

Kompaktanlagen mit UKW-Radio im Test: Denon zeigte keine Schwächen

Bei den Kompaktanlagen mit UKW-Radio setzte sich die Denon D-M39Denon D-M39 (Note „Gut“) an die Spitze des Testfeldes. Der Testsieger habe ein sehr informatives Display, sei ansonsten aber nicht sehr vielseitig. Das Gerät habe keinerlei Schwächen im Test gezeigt, so Stiftung Warentest. Auch die zweitplatzierte Kenwood K-531 und drittplatzierte Panasonic SC-PMX5 wurden mit der Note „Gut“ bewertet. Die Kenwood könne auf USB-Speicher aufnehmen und sei somit für Musiksammler geeignet. Auch könne das Gerät Musik drahtlos vom Smartphone abspielen. Die Panasonic verbrauche wenig Strom und biete besonders guten Ton. Besonders vielseitig sei die Mini-Anlage nicht. Von den übrigen vier Anlagen mit UKW-Radio waren drei „gut“ und eine „befriedigend“. Genaue Informationen zum Mini-HiFi-Anlagen Test von Stiftung Warentest können in Ausgabe 4/2013 nachgelesen werden.

Weiterlesen: Blu-ray-Anlagen Vergleich 2011: Sony BDV-E880 siegte

Listen to Music Unlimited & Internet Radio on the Sony G2 HiFi