Aldi-Notebook Medion Akoya E7218 im Test von Computerbild

Ab dem 22. Juni 2011 gibt es beim Discounter Aldi das Medion Akoya E7218Medion Akoya E7218 zum g├╝nstigen Preis. Die Zeitschrift Computerbild (14/2011) hat vorab einen Blick auf das 17 Zoll gro├če Notebook f├╝r 599 Euro geworfen und verraten, ob sich ein Kauf lohnt. Das Medion Akoya E7218 sehe nicht nur edel aus, sondern sei auch mit aktueller Technik versehen: So gebe es u.a. vier USB-Anschl├╝sse, davon zwei im 3.0-Standard, VGA-HDMI, WLAN und Bluetooth. Der Sandy-Bridge-Prozessor des Typs Core i3-2310M habe zwei Kerne, die jeweils mit 2,1 Gigahertz arbeiten.

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Aldi Medion Notebook 2011 unter der Lupe

F├╝r die Bildwiedergabe sorge ein in der CPU eingebauter Grafikchip HD GMA 3000. Die Festplatte sei mit 698 Gigabyte ausgestattet ÔÇô ausreichend f├╝r ein Notebook dieser Klasse. Als Betriebssystem komme Windows 7 in der 64-Bit-Version zum Einsatz. B├╝roarbeiten erledigte das Medion Akoya E7218 schnell, doch wer bspw. Fotos bearbeiten oder Spiele spielen m├Âchte, m├╝sse lange warten, so die Tester. An der Bildwiedergabe hatten die Tester nichts auszusetzen. Auch die Akkulaufzeit sei mit 3,5 Stunden gut.

Computerbild-Fazit: F├╝r B├╝roarbeiten, Surfen im Internet, Foto- und Videobearbeitung reiche das Medion Akoya E7218 vollkommen aus. Wer auf grafisch aufwendige Spiele verzichten kann, erhalte mit dem Medion Akoya E7218 also ein gutes Notebook (Note 2,08). Ausf├╝hrliche Informationen zum Medion Akoya E7218 Test kann man in der aktuellen Computerbild 14/2011 und online unter computerbild.de nachlesen.


Ebook-Reader im Test: Welches Ger├Ąt bietet den gr├Â├čten Lesespa├č? 3 gute und g├╝nstige Multifunktionsdrucker f├╝r zuhause Gute Drucke f├╝r kleines Geld? 13 Tinten-Kombidrucker im Test 3 gute Headsets f├╝rs Home-Office unter 50 Euro