Laserdrucker im Test: Die Modelle von Samsung und Canon drucken gut und günstig

Welcher Laserdrucker druckt gut und günstig? Stiftung Warentest hat den Test gemacht. Sechs einfache Farblaserdrucker, vier Schwarzweißlaser– sowie vier Farblaser-Multifunktionsdrucker mit Fax hat das Verbrauchermagazin untersucht. Das Ergebnis: Acht von 14 Druckern im Test erreichen die Gesamtnote „Gut“ – zwei davon drucken günstig. Zu den guten und zugleich günstigen Laserdruckern im Vergleich zählen die Schwarzweißlaser-Multifunktionsdrucker Samsung Xpress M2885FW und Canon i-Sensys MF217w.

S/W-Drucker von Samsung und Canon drucken gut und günstig

Beide Schwarzweiß-Laserdrucker liefern eine sehr gute Druckqualität bei Texten. Bei Kopien und Fotodrucken ist die Qualität mittelmäßig. Dafür sind die Druckkosten mit 2 bzw. 3,5 Cent pro Textseite niedrig und die Stromkosten sehr gering. Außerdem drucken und scannen die Multifunktionsgeräte Samsung Xpress M2885FW (Testsieger bei den S/W-Druckern, etwa 260 Euro, hier erhältlichSamsung Xpress M2885FW bei Amazon) und Canon i-Sensys MF217w (etwa 230 Euro, hier erhältlichCanon i-Sensys MF217w bei Amazon) sehr schnell.

Foto: Samsung | Laserdrucker Xpress M2885FW

Foto: Samsung | Laserdrucker Xpress M2885FW

Die Ergebnisse des Samsung Xpress M2885FW im Überblick:

+ gute bis sehr gute Druckqualität bei Text- und Farbseiten
+ Drucke sind wasser- und lichtbeständig
+ Duplexdruck
+ gute bis sehr gute Scanqualität bei Fotos, Text- und Farbseiten
+ gute Kopierqualität bei Textseiten
+ geringe Druckkosten (2 Cent pro Textseite, 4 Cent pro Farbseite)
+ geringer Stromverbrauch
+ schnell
+ vielseitig
+ einfach zu bedienen
Druck- und Kopierqualität bei Fotos
Scanner weist geringe Tiefenschärfe auf
Fax-Funktion

Die Ergebnisse des Canon i-Sensys MF217w im Überblick:

+ sehr gute Druckqualität bei Textseiten
+ Drucke sind wasser- und lichtbeständig
+ gute bis sehr gute Scanqualität bei Fotos, Text- und Farbseiten
+ sehr gute Kopierqualität bei Textseiten
+ gute Fax-Funktion
+ geringe Druckkosten (3,5 Cent pro Textseite, 4 Cent pro Farbseite)
+ geringer Stromverbrauch
+ schnell
Druck- und Kopierqualität bei Farbseiten und Fotos
Scanner weist geringe Tiefenschärfe auf
Bedienung und Wartung

2 Farblaser-Multifunktionsdrucker drucken gut, aber etwas teurer

Foto: HP | Farbdrucker Color Laserjet pro MFP M277dw

Foto: HP | Farbdrucker Color Laserjet pro MFP M277dw

Auch zwei Farblaser-Multifunktionsdrucker überzeugen im Test: Samsung Xpress C1860 FW und HP Color Laserjet pro MFP M277dw. Das Multifunktionsgerät von Samsung (Testsieger bei den Farb-Druckern, ab 350 Euro, hier erhältlichSamsung Xpress C1860 FW bei Amazon) liefert mit Abstand die besten Ausdrucke und Scans im Vergleichstest. Die Druckgeschwindigkeit ist hoch, die Fax-Funktion gut. Die Qualität von Foto- und Farbkopien ist allerdings mittelmäßig, ebenso der Stromverbrauch. Die Tonerkosten liegen mit 2,5 Cent pro Textseite und 8,5 Cent pro Farbseite noch im Rahmen.

Der HP Color Laserjet pro MFP M277dw (etwa 300 Euro, hier erhältlichHP Color Laserjet pro MFP M277dw bei Amazon) druckt nicht nur schneller als das Gerät von Samsung, sondern auch beidseitig. Die Qualität gedruckter oder gescannter Textseiten ist sehr gut. Bei Fotos hingegen schwächelt der Farblaser-Multifunktionsdrucker. Die Tonerkosten betragen 3,5 Cent pro Textseite und 11 Cent pro Farbseite.

Die Ergebnisse des Samsung Xpress C1860 FW im Überblick:

+ gute bis sehr gute Druck- und Scanqualität bei Fotos, Text- und Farbseiten
+ Drucke sind wasser- und lichtbeständig
+ gute Kopierqualität bei Textseiten
+ gute Fax-Funktion
+ akzeptable Druckkosten (3,5 Cent pro Textseite, 8,5 Cent pro Farbseite)
+ schnell
+ vielseitig
+ einfach zu bedienen
Kopierqualität bei Farbseiten und Fotos
Scanner weist geringe Tiefenschärfe auf
Stromverbrauch

Die Ergebnisse des HP Color Laserjet pro MFP M277dw im Überblick:

+ sehr gute Druckqualität bei Textseiten
+ Drucke sind wasser- und lichtbeständig
+ Duplexdruck
+ gute bis sehr gute Scanqualität bei Text- und Farbseiten
+ gute Kopierqualität bei Textseiten
+ gute Fax-Funktion
+ schnell
+ vielseitig
+ einfach zu bedienen
Druck- und Kopierqualität bei Farbseiten und Fotos
Scanner weist geringe Tiefenschärfe auf
mittelmäßige Druckkosten (3,5 Cent pro Textseite, 11 Cent pro Farbseite)
Stromverbrauch

Samsung dominiert auch bei den gängigen Farblaserdruckern

Foto: Dell | Farblaserdrucker C2660dn

Foto: Dell | Farblaserdrucker C2660dn

Bei den sechs Farblaserdruckern ohne Zusatzfunktion dominiert ebenfalls Hersteller Samsung. Das Modell Xpress C1810W (etwa 195 Euro, hier erhältlichSamsung Xpress C1810W bei Amazon) überzeugt mit guter bis sehr guter Druckqualität bei Fotos, Text- und Farbseiten, einfacher Bedienung und vergleichsweise geringen Tonerkosten: 2 Cent pro Textseite und 8,5 Cent pro Farbseite. Außerdem ist der Testsieger sehr vielseitig und bietet z. B. WLAN, NFC und AirPrint (Informationen zu AirPrint).

Der zweitplatzierte Dell C2660dn (etwa 175 Euro, hier erhältlichDell C2660dn bei Amazon) glänzt ebenfalls mit guter bis sehr guter Druckqualität bei Fotos, Text- und Farbseiten. Die Inbetriebnahme ist jedoch nicht ganz so einfach wie beim Samsung-Drucker. Die Tonerkosten fallen mit 4,5 Cent pro Textseite und 13 Cent pro Farbseite deutlich höher aus. Auch müssen Sie bei diesem Laserdrucker auf WLAN, NFC und Mopria verzichten.

Die Ergebnisse des Samsung Xpress C1810W im Überblick:

+ gute bis sehr gute Druckqualität bei Fotos, Text- und Farbseiten
+ Drucke sind wasser- und lichtbeständig
+ Duplexdruck
+ akzeptable Druckkosten (2 Cent pro Textseite, 8 Cent pro Farbseite)
+ schnell
+ vielseitig
Patronenwechsel und Wartung
Stromverbrauch
Verarbeitung

Die Ergebnisse des Dell C2660dn im Überblick:

+ gute bis sehr gute Druckqualität bei Fotos, Text- und Farbseiten
+ Drucke sind wasser- und lichtbeständig
+ noch akzeptable Druckkosten (4,5 Cent pro Textseite, 13 Cent pro Farbseite)
+ schnell
+ vielseitig
+ geringer Stromverbrauch
Patronenwechsel und Wartung
Inbetriebnahme

Die Farblaserdrucker HP Color Laserjet Pro M252dw und Brother HL-3152CDW erreichten auch eine „gute“ Gesamtnote im Drucker-Test. Die Qualität gedruckter Textseiten ist sehr gut. Was die Farbseiten und Fotos anbelangt, ist die Qualität mittelmäßig bis schlecht. Die Tonerkosten sind mit 3 Cent pro Textseite und 11 bzw. 16 Cent pro Farbseite mäßig.

Die übrigen Drucker schneiden mit der Note „Befriedigend“ ab

Schwarzweißlaser-Multifunktionsdrucker

  • Brother MFC-L2700DW
  • HP Laserjet Pro MFP M127fw

Farblaser-Multifunktionsdrucker

  • Ricoh SP C250SF
  • Brother MFC-9142CDN

Farblaserdrucker ohne Zusatzfunktion

  • Kyocera Ecosys P6021cdn
  • Xerox Phaser 6022

3 Tipps zum Druckerkauf

  • Im Büro oder im Home Office sind Sie mit einem Kombidrucker gut beraten. Farblaser-Multifunktionsdrucker mit Fax sind auch dann praktisch, wenn Sie gar nicht faxen: Per Vorlageneinzug können Sie bequem mehrere Blätter kopieren.
  • Privatanwender kommen auch mit einem reinen Drucker aus. Lasergeräte arbeiten schnell und erstellen gestochen scharfe Textdokumente.
  • Möchten Sie sparen, beachten Sie beim Kauf unbedingt die Kosten für Schwarzweiß- und Farbtoner. Prüfen Sie auch, ob es kompatiblen, preiswerten Toner von anderen Herstellern gibt.

Fazit: Im Drucker-Test der Stiftung Warentest hängt Samsung alle Konkurrenten ab. Im Testbericht in Ausgabe 9/2015 zeigen die Samsung-Drucker mit und ohne Multifunktionseinheit scharfe Textdrucke und überzeugen selbst beim Fotodruck. Die Tonerkosten liegen dabei noch im Rahmen. Die Konkurrenz ist oftmals teurer und schwächelt noch etwas beim Ausdrucken von Fotos.

Ihre Meinung zu "Laserdrucker im Test: Die Modelle von Samsung und Canon drucken gut und günstig"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.