Kühlschränke im Test: AEG, Liebherr und Bauknecht sind Testsieger

Inzwischen sind viele Kühlschränke mit dem Energielabel A++ ausgestattet, das für einen sehr niedrigen Energiebedarf steht. Stiftung Warentest hat 19 Kühlschränke A++ zum Vergleich antreten lassen, davon sechs kleine Kühlschränke mit Gefrierfach (bis 85 Zentimeter), sieben kleine Kühlschränke ohne Gefrierfach und sechs große Kühlschränke ohne Gefrierfach (größer als 85 Zentimeter). Testsieger bei den kleinen Kühlschränken ohne Gefrierfach wurde der AEG S71700TSWO (Note „Gut“). Der Kühlschrank von AEG bietet ein großes Gebrauchsvolumen, drei Ablagen und ein Gemüsefach. Zudem ist dieses Modell unterbaufähig und sparsam im Stromverbrauch.

Letzte Aktualisierung am 17.06.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Platz 2 im Kühlschrank-Test ging an den Bosch KTR16P22Bosch KTR16P22 bei Amazon (Note „Gut“). Das Gerät punktete zum Beispiel mit großem Gebrauchsvolumen, Schnellkühlfunktion und digitaler Temperatursteuerung. Weitere Pluspunkte: Der Kühlschrank ist unterbaufähig und gibt durch Blinken an, wenn die Temperatur im Inneren zu hoch ist. Testsieger bei den Kühlschränken mit Gefrierfach wurde der Bauknecht KV 175 PlusBauknecht KV 175 Plus bei Amazon (Note „Gut“). „Der kleine, gerade noch Gute“ verfügt über „mittelmäßige“ Gefriereigenschaften und hat keine Temperaturanzeige. Des Weiteren ist er mit zwei Ablagen im Kühlfach und drei kleinen Gemüsefächern ausgestattet.

Im Vergleich große Kühlschränke ohne Gefrierfach machte der Liebherr KP 3620 (Note „Gut“) das Rennen. Das relativ teure Gerät hat eine Schnellkühlfunktion, bietet viel Platz und ist sehr energieeffizient. Den 2. Platz belegte der Siemens KS38RX31 (Note „Gut“), der mit großem Volumen, Flaschenhalter, Innenventilator und Schnellkühlfunktion überzeugte. Der Blomberg SOM 9650 X (Note „Gut“) landete auf Platz 3, gefolgt vom Bauknecht KR 205 Pure (Note „Gut“). Mehr Informationen zum Test inklusive aller getesteten Kühlschränke A++ finden sich in der Stiftung Warentest, Ausgabe 7/2011.