Kreditkarten mit Reiseschutz im Test der Finanztest

Heutzutage sind Kreditkarten nicht nur zum Bezahlen und Geld abheben da. Viele Herausgeber bieten inzwischen auch Zusatzleistungen, zum Beispiel Unfall- und Rechtsschutzversicherungen, Leistungen bei Reiser├╝cktritt oder Reiseabbruch und vieles mehr an. Allerdings haben diese Kreditkarten auch ihren Preis. Die Zeitschrift Finanztest wollte wissen, ob der h├Âhere Preis gerechtfertig ist und hat den Reiseschutz von Kreditkarten getestet. Dabei standen der Reisekrankenschutz, die Reiser├╝cktrittsversicherung und die Reiseabbruchversicherung im Fokus.

Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Das Ergebnis: Zum Bezahlen und Geldabheben seien die getesteten Kreditkarten in Ordnung. Der Versicherungsschutz hingegen lasse zu w├╝nschen ├╝brig, schreibt Finanztest. Keine tauge als vollwertiger Ersatz f├╝r eine separate Reisekrankenversicherung, Reiser├╝cktrittsversicherung und Reiseabbruchversicherung. Von den getesteten Versicherungen zu einer Kreditkarte war nur eine ÔÇ×geeignetÔÇť: die Reiseversicherung zur VR-Goldcard der Berliner Volksbank. Diese gibt es jedoch nur f├╝r Kunden mit Girokonto und kostet 70 Euro/Jahr. Besser sei die VR-Classiccard f├╝r 25 Euro/Jahr mit einem separaten Auslandsreisekrankenschutz.

Bei allen anderen Kreditkarten mit Versicherungsschutz im Test sei der Versicherungsschutz unzureichend. Der komplette Kreditkarten-Vergleich ist in der Finanztest-Ausgabe 7/2011 und online unter test.de nachzulesen.


Reiseversicherungen im Test: Preisvergleich spart bis zu 76 Prozent Finanztest pr├╝ft Rentenversicherungs-Tarife ohne Fondsinvestment Krankenzusatzversicherungen im Test: Ergo Direkt und Barmenia am besten W├╝rzburger bietet die beste Auslandskrankenversicherung im Vergleich