Bügelkopfhörer im Test: Audio Video Foto Bild prüft neun aktuelle Modelle

Foto: beyerdynamic

Die Zeitschrift Audio Video Foto Bild hat in Heft 10/2014 insgesamt 22 aktuelle Kopfhörer getestet, darunter neun Bügel-Kopfhörer zwischen 50 und 280 Euro und 13 In-Ear-Kopfhörer zwischen 40 und 1.300 Euro. Testsieger bei den Bügel-Kopfhörern ist der beyerdynamic T 51 i mit Headset-Funktion und Freisprechmikrofon (um 280 Euro, hier erhältlichbeyerdynamic T 51 i bei Amazon). Der 177 Gramm leichte Kopfhörer überzeugt mit solider Verarbeitung und hohem Tragekomfort. Außerdem hat das Modell einen sehr natürlichen, kräftigen Klang mit differenzierten Bässen und klarer Stimmwiedergabe. Überdies eignet sich der insgesamt „gute“ beyerdynamic T 51 i sehr gut für Smartphones. Alle wichtigen Adapter und ein Kunststoffbeutel sind im Lieferumfang enthalten.

Silber holt der Monster Adidas mit Headset-Funktion und Freisprechmikrofon (um 250 Euro, Note „Gut“). Der große Bügel-Kopfhörer sei mit 217 Gramm vergleichsweise schwer, sitze aber sehr bequem, schreibt AVF Bild. Der Klang ist insgesamt gut, auch wenn die kräftigen Bässe etwas weich und die Stimmen etwas leise sind. Das Zubehör besteht lediglich aus einem Nylonbeutel und einem zweiten Kabel ohne Freisprechfunktion. Immerhin ist der Kopfhörer für Smartphones geeignet.

Foto: Samsung

Bronze geht an den kompakten Bügel-Kopfhörer Samsung Level On mit Headset-Funktion und Freisprechmikrofon (um 200 Euro, hier erhältlichSamsung Level On bei Amazon). Die Tester loben vor allem die gute Verarbeitung. Der Tragekomfort hingegen ist mäßig, da der Hörer etwas auf die Ohren drückt. Der Klang ist warm, aber weniger deitailreich. Die Bässe sind wuchtig, aber etwas unsauber. Im Lieferumfang des Samsung Level On, der ein „gutes“ Qualitätsurteil erreicht, ist nur ein Hardcase enthalten.

Auf Platz 4 findet sich der Beats Solo 2 mit Headset-Funktion und Freisprechmikrofon (um 200 Euro, hier erhältlichBeats Solo 2 bei Amazon). Dieses Modell überzeugt mit kräftigen Bässen und klaren Höhen. Die Stimmen sind aber ein bisschen zu leise. Was den Tragekomfort anbelangt, so drückt der Bügel-Kopfhörer von Beats (Note „Gut“) auf Dauer heftig auf die Ohren. Im Lieferumfang befindet sich ein Stoffbeutel. Das ist etwas wenig.

Der SMS Audio On-Ear Wired Sport mit Headset-Funktion und Freisprechmikrofon (um 180 Euro, hier erhältlichSMS Audio On-Ear Wired Sport bei Amazon) erreicht ebenfalls ein „gutes“ Qualitätsturteil. Der schicke Neueinsteiger klinge angenehm warm, aber auch dumpf und hohl, heißt es. Zudem sitzt das Modell etwas fest auf den Ohren und das lange Kabel ist schwer zu bändigen. Hardcase, Stofftasche und Überzieher für die Höhrmuscheln gibt’s beim Kauf dazu.

Die übrigen vier Bügel-Kopfhörer im Test schneiden mit der Gesamtnote „Befriedigend“ ab. Um welche Modelle es sich handelt und was Audio Video Foto Bild kritisiert, ist in Heft 10/2014 nachzulesen. Der Testbericht zu den 13 In-Ear-Kopfhörern findet sich auf dieser Seite.

Ihre Meinung zu "Bügelkopfhörer im Test: Audio Video Foto Bild prüft neun aktuelle Modelle"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.