Kompaktboxen im Test: AUDIO findet KEF R300 „überragend“

Foto: Nubert

Das Magazin AUDIO hat in Ausgabe 3/2012 drei Kompaktboxen der Spitzenklasse mit „ungewöhnlichen Konzepten“ getestet. Bestes Preis-/Leistungsverhältnis biete die neue KEF R300. Die rund 1200 Euro teure Box beeindruckte mit sanften, natürlichen und dynamischen Klängen und realistischer Bühne. Auch die Verarbeitung der KEF R300 mit 3-Wege-Bassreflex sei „sehr gut“. Kritikpunkt: In bedämpften Räumen klingt die Kompaktbox laut AUDIO nicht ganz so detailreich.

Auch die knapp 1250 Euro teure Chario Syntar 523R leiste mit ihrem 3-Wege-Prinzip hervorragende Arbeit und sei „sehr gut“ verarbeitet. Zudem findet die Chario aufgrund ihrer geringen Abmessungen in jedem Wohnzimmer Platz.

Der Klang ist laut Testbericht dynamisch, die Stereoabbildung gut. Manko: Auf Achse etwas überbrillant. Die dritte Kompaktbox im Test war die Nubert Nuvero 3Nubert Nuvero 3, die rund 1090 Euro kostet. Das Preis-/Leistungsverhältnis sei „überragend“ und die Verarbeitung „sehr gut“. Was den Klang anbelangt, überraschte die Nubert Nuvero 3 unter anderem mit erstaunlicher Bandbreite und präzisem Timing. Dafür sei der Bass nicht so mächtig und die Bühne wahlweise klein oder diffus. Mehr Infos zum Kompaktboxen-Test finden sich im Magazin AUDIO 3/2012.