KinderlaufrĂ€der ohne Bremse im Test: Nur zwei sind „gut“

Ein gutes Kinderlaufrad bereitet Kinder optimal auf den Umstieg aufs Fahrrad vor. Es schult die Koordination, die Balance und das GefĂŒhl fĂŒr Geschwindigkeit. Stiftung Warentest hat 13 der GefĂ€hrte auf den PrĂŒfstand gestellt (Heft 12/2021). Die gute Nachricht: Robust verarbeitet sind fast alle, auch mit einer ergonomischen Bauweise können viele der LaufrĂ€der fĂŒr Kinder punkten. Dennoch fallen ganze zehn Modelle im Test mit der Note „Mangelhaft“ durch, eines ist „befriedigend“. Abgewertet werden die LaufrĂ€der aufgrund ihres hohen Schadstoffgehalts in Reifen, Lenkergriffen oder Sattel. Bei einigen Modellen finden sich Flammschutzmittel im Sattel, bei anderen sind die Reifen mit PAK (polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen) belastet, die im Verdacht stehen, Krebs auszulösen. Wieder andere enthalten problematische Weichmacher wie DPHP und DBP. Wer ein Kinderlaufrad kaufen möchte, hat so schließlich nur zwei empfehlenswerte Modelle zur Auswahl.

Werbung: Bilder von der Amazon Product Advertising API / Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks.
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkÀufen.

Der Testsieger : Das Kinderlaufrad Puky LR Light

Als bestes Kinderlaufrad im Vergleich setzt sich das Puky LR Light (etwa 170 Euro) durch und erhĂ€lt die Gesamtnote „Gut“. Das vergleichsweise teure Modell ĂŒberzeugt durch eine gute Fahrweise, stabile Verarbeitung und einfache Handhabung. Griffe und Sattel sind frei von Schadstoffen, in den Reifen finden die Tester nur eine geringe Menge bedenklicher Stoffe. Das Laufrad bietet einen eher geringen Schutz vor WitterungseinflĂŒssen und ist in der DĂ€mmerung schlecht sichtbar. Wetterfeste Kleidung und zusĂ€tzliche Reflektoren machen dieses Manko wett.

Die Ergebnisse fĂŒr das Puky LR Light im Überblick:

  • Fahren
  • Handhabung
  • Sicherheit und Haltbarkeit
  • Schadstoffe

Merkmale:

  • geeignet fĂŒr Alter: 2,5 bis 4,5 Jahre
  • geeignet fĂŒr SchrittlĂ€nge: 34 bis 42 cm
  • Rahmen/ Reifen/ Reifendurchmesser: Aluminium/ Luft/ 30 cm
  • Gewicht: 3,5 kg
  • max. Lenkeinschlag: 360°
  • mit Trittbrett und StĂ€nder

Der Silbersieger: Das Laufrad Early Rider Superply Bonsai 12”

Das Early Rider Superply Bonsai 12” (etwa 169 Euro) erhĂ€lt ebenfalls die Endnote „Gut“. Die Fahreigenschaften können insgesamt ĂŒberzeugen, nur der Lenker ist etwas weniger komfortabel als beim Testsieger. Die Handhabung ist einfach, es liegt jedoch nur eine Gebrauchsanleitung auf Englisch bei. Das Laufrad ist insgesamt sicher und haltbar verarbeitet, bei DĂ€mmerung aber schlecht sichtbar. In Sattel und Reifen finden sich geringe Mengen Schadstoffe, die Griffe des Lenkers sind schadstofffrei.

Die Ergebnisse fĂŒr das Early Rider Superply Bonsai 12” im Überblick:

  • Fahren
  • Handhabung
  • Sicherheit und Haltbarkeit
  • Schadstoffe

Merkmale:

  • geeignet fĂŒr Alter: 3,0 bis 5,0 Jahre
  • geeignet fĂŒr SchrittlĂ€nge: 37 bis 43 cm
  • Rahmen/ Reifen/ Reifendurchmesser: Holz/ Luft/ 29 cm
  • Gewicht: 3,8 kg
  • max. Lenkeinschlag: 360°

Zehn KinderlaufrĂ€der im Test sind „mangelhaft“

Ein Kinderlaufrad im Test schneidet mit der Note „befriedigend“ ab: Das gĂŒnstige Bandits & Angels Starter (etwa 56 Euro) bietet gute Fahreigenschaften. Zur Abwertung fĂŒhrt die geringe Bodenfreiheit bei niedriger Sattelhöhe. Die Reifen enthalten das PAK Benzo(ghi)perylen, die Menge liegt jedoch unterhalb der vom GS-Zeichen vorgegebenen Grenze fĂŒr Kinderprodukte mit kurzzeitigem Hautkontakt.

An alle weiteren KinderlaufrĂ€der im Vergleich vergeben die Tester die Note „Mangelhaft“. Der Grund: Alle zehn Modelle sind mit Schadstoffen belastet. Im Sattel des Bachtenkirch GoBike 12” (etwa 75 Euro) finden sich zum Beispiel Chlorparaffine. Beim Pinolino Laufrad Johann (etwa 105 Euro) und beim Kokua Like a Bike Jumper (etwa 199 Euro) liegt der Gehalt an Benzo(ghi)perylen in den Reifen ĂŒber dem vom GS-Zeichen vorgegebenen Grenzwert. Das Janod Little Bikon Holzlaufrad (etwa 70,50 Euro) weist in den Reifen einen hohen Chrysen-Gehalt auf, der Gesamtgehalt an PAK ĂŒbersteigt zudem ebenfalls den GS-Grenzwert. DarĂŒber hinaus verhinderte das nicht sicher montierte Hinterrad einen Test der Fahreigenschaften.

Mit diesen 7 Tipps fÀhrt ihr Kind sicher Laufrad

  • Der richtige Zeitpunkt fĂŒr den Start: Ein Laufrad sollten Kinder erst nutzen, wenn sie sicher laufen und das Gleichgewicht halten können.
  • Auf Schadstoffgehalt achten: Die „guten“ Modelle aus dem Vergleichstest weisen einen geringen Schadstoffgehalt auf und sind fĂŒr Kinder unbedenklich.
  • Fahren nur mit Schutzhelm und festem Schuhwerk: Ein Helm schĂŒtzt vor Kopfverletzungen. Da Kinder auf dem Laufrad mit den FĂŒĂŸen bremsen, sind zudem feste Schuhe unerlĂ€sslich. Welche Fahrradhelme fĂŒr Kinder im Test ĂŒberzeugen, lesen Sie hier.
  • Kleinteile abmontieren: FĂŒr optimale Sicherheit sollten Sie verschluckbare Kleinteile wie ungesicherte Ventilkappen abnehmen.
  • Reflektoren anbringen: LaufrĂ€der besitzen kein Licht und sind daher bei DĂ€mmerung und Dunkelheit schlecht zu sehen. Entscheiden Sie sich fĂŒr ein Laufrad in hellen Farben und bringen Sie Reflektoren an, zum Beispiel reflektierende Elemente zum Aufkleben.
  • RegelmĂ€ĂŸiger Sicherheitscheck: Bei aller Vorsicht – Kinder fallen mit dem Laufrad schon einmal hin oder lassen es beim Absteigen unsanft zu Boden fallen. ÜberprĂŒfen Sie regelmĂ€ĂŸig, ob alle Teile noch in Ordnung sind. Insbesondere SchĂ€den am Prallschutz des Lenkers sowie kleine Risse im Material des Laufrads können zum Sicherheitsrisiko werden.
  • Üben in geschĂŒtzten Bereichen: Lassen Sie Ihr Kind den Umgang mit dem Laufrad in geschĂŒtzten Bereichen trainieren, bevor es auf den Gehweg geht, und erklĂ€ren Sie ihm die wichtigsten Verkehrsregeln.

Fazit: Nur zwei KinderlaufrĂ€der ohne Bremse im Test von Stiftung Warentest sind empfehlenswert (Ausgabe 12/2021): Lediglich das Kinderlaufrad von Puky und das Modell von Easy Rider ĂŒberzeugen durch eine weitgehend schadstofffreie Verarbeitung. Mit einem Preis von rund 170 Euro gehören beide zu den teureren Testkandidaten. EingeschrĂ€nkt zu empfehlen ist das „befriedigende“ Laufrad von Bandits & Angels.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Die 3 besten BabykostwĂ€rmer unter 50 Euro Sanft auf Temperatur gebracht: Welcher BabykostwĂ€rmer ĂŒberzeugt im Test? Sicherheit ab 12 Euro: 18 Kinder­fahr­radhelme im Test der Stiftung Warentest FahrradanhĂ€nger fĂŒr Kinder gĂŒnstig kaufen: Diese 3 Modelle sind empfehlenswert