18 Einheitsmatratzen im Test: Nur zwei eignen sich für jeden Körpertyp

Eine gute Matratze ist eine wichtige Voraussetzung für einen gesunden Schlaf. Wer eine bequeme Matratze kaufen möchte, muss jedoch einiges beachten. So muss die Matratze zur Körperstatur und zu den eigenen Schlafgewohnheiten passen. Die Hersteller von Kaltschaummatratzen werben damit, dass ihre Modelle für jeden Körpertyp bequem sind, egal in welcher Position man schläft. Ob das stimmt, hat Stiftung Warentest für einen aktuellen Testbericht untersucht (Ausgabe 10/ 2019). Die Tester haben geprüft, wie gleichmäßig sich das Körpergewicht auf der Matratze verteilt und ob sich Schlafende leicht umdrehen können. Wichtig für eine bequeme Schlafposition ist außerdem, dass der Rumpf in Rückenlage nicht stärker einsinkt als die Schultern. Erstmals haben die Tester außerdem berücksichtigt, ob sich auf dem Bezug schnell Knötchen bilden. Von den 18 getesteten Kaltschaummatratzen (90 x 200 cm) eignen sich letztlich nur zwei Modelle wirklich für jeden Körpertyp und alle Schlafgewohnheiten.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Auf der Dunlopillo Kaltschaummatratze schläft jeder gut

Beste Kaltschaummatratze im Test ist die Dunlopillo Elements (etwa 400 Euro) mit hartem Liegekomfort. Laut Stiftung Warentest eignet sich der Testsieger für Personen jeder Statur, bietet in Rücken- wie in Seitenlage eine gute Druckverteilung und überzeugende Komforteigenschaften. Die Deklaration ist vorbildlich, die Umwelteigenschaften gefallen den Testern ebenfalls. Allerdings sollte die Matratze vor der ersten Verwendung ausgelüftet werden. Als Gesamtnote erhält der Testsieger das Urteil „Gut“.

Die Ergebnisse für die Dunlopillo Elements im Überblick:
+ Liegeeigenschaften
+ Haltbarkeit
+ Bezug
+ Gesundheit und Umwelt
+ Handhabung
+ Deklaration und Werbung

Merkmale:
Härten der Liegeseiten laut Anbieter/ laut Testergebnis: Hart/ Hart
Höhe/ Gewicht: 18,0 cm/ 11,9 kg
Matratzeneinteilung laut Anbieter/ laut Prüfergebnis: 7 Zonen/ sehr deutlich zoniert
Waschtemperatur Bezug: 40°C, chemisch zu reinigen
Bezugsstoff laut Kennzeichnung: 100% PES


Emma One eignet sich ebenfalls für Rücken- und Seitenschläfer jeder Statur

Die etwa günstigere Kaltschaummatratze Emma One (etwa 299 Euro) ist laut Anbieter baugleich mit dem Testsieger von Dunlopillo und bietet entsprechend ähnliche Liegeeigenschaften. So schneidet sie im Test ebenfalls mit der Note „Gut“ ab. Sie eignet sich für alle Körpertypen. Der Geruch nach dem Auspacken ist recht stark, daher muss sie zunächst ausgelüftet werden.

Die Ergebnisse für die Emma One im Überblick:
+ Liegeeigenschaften
+ Haltbarkeit
+ Bezug
+ Gesundheit und Umwelt
+ Handhabung
+ Deklaration und Werbung

Merkmale:
Härten der Liegeseiten laut Anbieter/ laut Testergebnis: Hart/ Hart
Höhe/ Gewicht: 18,0 cm/ 11,9 kg
Matratzeneinteilung laut Anbieter/ laut Prüfergebnis: 7 Zonen/ sehr deutlich zoniert
Waschtemperatur Bezug: 40°C, chemisch zu reinigen
Bezugsstoff laut Kennzeichnung: 100% PES


Auch die Casper Essential bietet guten Liegekomfort

Die Note „Gut“ und der 3. Platz im Matratzen-Test geht an die Caspar Essential Mattress (etwa 300 Euro) mit mittelfestem Liegekomfort. Fast alle Körpertypen schlafen auf ihr gut, in Rücken- wie in Seitenlage. Für sehr große und kräftige Personen wird die Seitenlage allerdings unbequem. Die Matratze ist haltbar, der Bezug zeigt nach einiger Zeit jedoch den sogenannten Pilling-Effekt, es bilden sich Knötchen.

Die Ergebnisse für die Caspar Essential Mattress im Überblick:
+ Liegeeigenschaften
+ Haltbarkeit
+ Gesundheit und Umwelt
+ Handhabung
Bezug
Deklaration und Werbung

Merkmale:
Härten der Liegeseiten laut Anbieter/ laut Testergebnis: Mittelfest H3/ Mittel
Höhe/ Gewicht: 18,0 cm/ 12,6 kg
Matratzeneinteilung laut Anbieter/ laut Prüfergebnis: 5 Zonen/ schwach zoniert
Waschtemperatur Bezug: 60°C, keine Angaben zur chemischen Reinigung
Bezugsstoff laut Kennzeichnung: 98% PES, 2% EL


Drei weitere Kaltschaummatratzen im Vergleich sind „gut“

Das Testurteil „Gut“ geht an drei weitere Kaltschaummatratzen im Testbericht:

  • Die Bett1.de Bodyguard Weich (etwa 199 Euro) bietet laut Prüfergebnis weichen bis mittleren Liegekomfort, große und kräftig gebaute Rückenschläfer liegen auf ihr eher unbequem. Für alle anderen Körpertypen eignet sie sich gut.
  • Bei der Badenia Thomas (etwa 259 Euro) fehlen Herstellerangaben zum Liegekomfort; laut Test bietet die Matratze weiche Liegeeigenschaften. Sie eignet sich nicht für große und kräftige Personen sowie große Seitenschläfer.
  • Die mittelfeste Snooze Project Matratze (etwa 289 Euro) bietet insgesamt überzeugende Liegeeigenschaften, wird für große und schwere sowie große, normalgewichtige Seitenschläfer jedoch unbequem. Auf ihrem Bezug bilden sich schnell Knötchen.

Die teuerste Kaltschaummatratze im Test ist nur „Befriedigend“

An acht Kaltschaummatratzen vergibt Stiftung Warentest die Gesamtnote „Befriedigend“, darunter die sehr günstigen Modelle Breckle Rasti (etwa 189 Euro) und Dänisches Bettenlager Superdream Mia (etwa 179 Euro), aber auch die Simba Hybrid (etwa 450 Euro), die teuerste Matratze im Test. Die „befriedigenden“ Modelle bieten insbesondere großen und kräftige Personen keinen bequemen Liegekomfort. Die Matratzen vom Dänischen Bettenlager sowie Simba Hybrid sind für Seitenschläfer ungeeignet. Auf der Simba Hybrid sinkt außerdem der Rumpf eines Rückenschläfers stärker ein als die Schultern. Bei allen Modellen neigt der Bezug zum Pilling. Stiftung Warentest kritisiert zudem die unzureichende Deklaration, fast alle Matratzen sind nur schwach zoniert.

Fazit: Auf Emma One und Dunlopillo Elements schläft jeder gut. Die meisten Kaltschaummatratzen (90 x 200 cm) im Test von Stiftung Warentest (Ausgabe 10/ 2019) können ihr Versprechen nicht halten, sich für jeden Körpertyp zu eignen. Dieses Kriterium erfüllen lediglich die Emma One und die baugleiche, jedoch teurere Dunlopillo Elements. Auf ihnen schlafen Seiten- und Rückenschläfer, kleine und leichte sowie große und kräftige Personen gut. Gute und günstige Kaltschaummatratzen für unter 300 Euro gibt es zudem noch von Bett1.de, Badenia und Snooze Project.