Kaltgepresstes und raffiniertes Sonnenblumenöl im Test

In wenigen Wochen beginnt die Adventszeit. Dann stehen viele Hausfrauen und Hausmänner wieder in der Küche, um leckere Kekse zu backen oder gar einen Gänsebraten zuzubereiten. Hierfür wird neben vielen anderen Zutaten auch Öl verwendet, vor allem Sonnenblumenöl. Stiftung Warentest hat 28 Sonnenblumenöle getestet, darunter 16 raffinierte und zwölf kaltgepresste Öle. Dabei standen der Geschmack und die Tauglichkeit zum Braten im Fokus. Auch wurden die Sonnenblumenöle auf Vitamin E und Schadstoffe untersucht.

Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Beworbene Produkte (Anzeige) / Amazon-Partnerlinks

Sonnenblumenöl zum Braten, Backen und Kochen auf dem Prüfstand

Beste raffinierte Sonnenblumenöle im Test waren das Bellasan von Aldi Süd (Note „Gut“) und Thomy (Note „Gut“). Das Produkt aus dem Discounter Aldi sei nicht nur günstig, sondern auch sensorisch „sehr gut“. Auch eigne sich das Bellasan vergleichsweise gut zum Braten und spritze wenig in der Pfanne. Das SonnenblumenölSonnenblumenöl von Thomy punktete mit „sehr guter“ Sensorik und „sehr guter“ Schadstoffbeurteilung. Beim Braten spritze es aber relativ viel, so die Tester.

Platz drei ging an das Vegola (Note „Gut“) aus dem Netto Marken-Discount, das in puncto Sensorik und Schadstoffbeurteilung mit „sehr guten“ Noten überzeugte. Manko: Der Frittierhinweis sei kritisch, denn anders als empfohlen sollte das Ölbad nicht erst nach zehn Anwendungen erneuert werden. Insgesamt erreichten zehn von 16 raffinierten Sonnenblumenölen im Test eine „gute“ Gesamtnote.

Bei den kaltgepressten Ölenkaltgepresste Öle hatte das Bio-Sonnenblumenöl Alnatura (Note „Gut“) die Nase vorn. Zu den Vorzügen des Produktes gehören „sehr gute“ Sensorik und „sehr gute“ Schadstoffbeurteilung. Darüber hinaus versorge das Alnatura „sehr gut“ mit Vitamin E. Lediglich für das Spritzen beim Braten gab es Kritik. Das Bio-Sonnenblumenöl Naturkind von Kaiser’s/Tengelmann und das High Oleic Sonnenblumenöl Teutoburger Ölmühle erreichten ebenfalls eine „gute“ Note. Alle anderen Öle im Vergleich waren „befriedigend“ oder „mangelhaft“. Den kompletten Sonnenblumenöl-Test von Stiftung Warentest lesen Sie in Ausgabe 11/2012. Welche Rapsöle im Test überzeugen, lesen Sie hier.